Beiträge

  • Profilbild BuddhaBrot

    Ich habe vor, mir ein Belly Boot zu kaufen (Evtl. Zeck BellyCat).
    Würdet ihr direkt ein E-Motor dazu kaufen ?
    Oder ist das ehr „Luxus“ ? (Statt dessen lieber ein Echolot ?)
    Wenn Ja, könnt Ihr einen Motor empfehlen ?
    Was sind eure Erfahrungen?
    Was für eine Batterie nutzt ihr ?

    Würde gern einfach mal Erfahrungen rund ums Belly von anderen Anglern mir einholen, hab bislang nicht viel über das Thema gefunden.


    Vielen Dank im Voraus :)

    01.08.21 20:09 2
  • Profilbild Herbert droni

    Moin, wo willst du fahren?

    01.08.21 20:11 0
  • Profilbild BuddhaBrot

    Überwiegend im Fluss, möchte es aber halt Allround einrichten, falls ich das mal im See oder am Meer spontan nutzen möchte.
    Wobei Meer ehr sehr selten vorkommen wird.
    Also ehr Fluss und teilweise See.

    01.08.21 20:14 0
  • Werbung
  • Profilbild Stachelritter16

    Hi ich habe mir ein Belly Boot gekauft. Ich habe am Boot eine Vorrichtung für einen E-Motor, habe mich aber für ein Echolot entschieden Der E-Motor kommt später, das Echolot hilft sofort, wenn man neue Gewässer "entdecken" möchte. Gruß Mario

    01.08.21 21:15 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ich denke mir halt immer, mit einem Motor, geht die Flexibilität eines Bellys verloren und gerade dass zeichnet ein Belly Boot doch aus.
    Das ich keine Slipstelle brauche, dass ich keinen Parkplatz direkt am Wasser brauche, dass ich da ins Wasser komme, wo ich sonst erst weit fahren muß, dass ich keine Batterien schleppen muß... usw.
    In der Zeit, wo ich ein Bellyboot mit Motor und Echolot bereit gemacht habe, trailer ich auch ein Angelboot.


    02.08.21 08:21 5
  • Profilbild slozek

    Du brauchst am besten beides! 😂 ich hab das zeck belly cat mit dem kleinen 30er minn kota mit kurzem schaft (perfekt fürs belly), 80ah agm batterie und ein garmin 9zoll echo dran. Perfekte kombi ✌🏼 wenn du interesse hast schreib mir ne pn dann kann ich dir fotos zukommen lassen...

    @phillip: ja hast du garnicht soooo unrecht. Mit allem Equipment dauert das schon ein kleines bisschen aber selbst wenn ich ne kurze strecke schleppen muss brauch ich nie länger wie 10min dafür. Wenn man sich erstmal eingespielt hat und alles vernünftig gemacht ist dann ist das doch überschaubar. Und so schnell und wendig wie mit einem belly bist du mit einem angelboot nicht.

    02.08.21 10:08 2
  • Werbung
  • Profilbild MeikPan

    Ich hatte mich damals extra für das Savage Gear High Rider entschieden, damit ich die Ruder als Back Up habe. Mittlerweile bereue ich es ein wenig, da es doch sehr groß ist und ich die Ruder nicht ein einohriges Mal bislang gebraucht habe. Ich vermute, bei einem E-Motor würde es mir ähnlich link, mehr Strecke kannst du immer machen, aber beim Belly ist doch das geile, wie Philipp auch sagt, dass man ohne viel Kram ins Wasser kommt und mobil ist. Im optimalfall echt mit einem kleinen Bellyboot, was leicht ist und schnell auf und wieder abgebaut ist. Ich würde eher also zu einem Echolot greifen.

    02.08.21 13:14 2
  • Profilbild Lotrig

    Moin Moin,
    Ich habe im Januar 2021 mit dem Ballyboot Angeln angefangen. Da ich nur auf der Ostsee unterwegs bin
    stellte ich für mich schnell fest es muss ein Motor her.
    Nach reichlichen Suchen entschied ich mich für das Motor System von Float Plus. Ich habe es seit April und bin von dem Produkt völlig überzeugt. Das System wurde extra für das Belly entwickelt. Es ist leicht, sparsam im Verbrauch und Qualitativ sehr hochwertig.
    Ich persönlich benutze es viel zum Schleppen und habe so, schon so manchen Dorsch gefangen.
    Wenn du noch genaue Informationen benötigst einfach melden.

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    14.08.21 05:59 0
  • Profilbild slozek

    Hey lotrig, sieht ganz interessant aus. was kostet der denn? Wie wird der befestigt? Kannst du ein paar mehr detailfotos machen?

    14.08.21 06:06 0
  • Profilbild slozek

    Lässt der sich auch steuern? Also links rechts mein ich?

    14.08.21 06:07 0
  • Profilbild Lotrig

    Moin slozek,
    Der Motor wird unter dem Bally in eine Halterung geschoben und dann verriegelt. Die Halterungen musst du natürlich vorher ankleben geht ganz einfach. Anbau Anleitung gibt es online.
    Lenken tust du mit den Füßen was richtig Spaß macht und super funktioniert. Die Regelung der Geschwindigkeit und ob du Vor oder Rückwärts fahren möchtest bestimmst du mit der Kabellosen Fernbedienung.
    Das komplette System wiegt um die 6 Kg was für ein Bally natürlich optimal ist.
    Ich fahre mit einer Leistung zwischen 40 und 50 % gute 10 Stunden bei einer Geschwindigkeit von 2,3 km/h. Bei 100 % komme ich auf 5 km/h und zirka 6 Stunden.
    Das System ist nicht ganz günstig. Das komplette System kostet um die 1300 €. Auch wenn es auf den ersten Blick teuer erscheint gute andere Systeme kommen fast auf den selben Preise. Ich bin aber auch jedes 2 Wochenende an der Ostsee unterwegs.
    Es kommt aus Holland und wird dort auch hergestellt.

    Foto Regler

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    14.08.21 06:30 1
  • Profilbild Lotrig

    Foto Aku Koffer 3 kg rechts und Koffer für die Regelung 800 g links. Das ganze wird mit Gummibändern befestigt.

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    14.08.21 06:34 0
  • Profilbild slozek

    Danke für die infos! 👍🏼 1300€ sind natürlich heftig nur für nen motor, aber absolut geiler scheiss!!! ✌🏼

    14.08.21 06:36 1
  • Profilbild slozek

    Deine lösung mit der handyhalterung find ich top 👍🏼 werd ich so übernehmen ✌🏼😊

    14.08.21 06:39 2
  • Profilbild Lotrig

    Ja da hast du recht. Ich habe auch lange überlegt.
    Da ich es aber oft nutze und die Ostsee sehr groß ist 🥺 hatte ich mich durchgerungen es mir zu leisten.
    Also dir viel Spaß bei deinen nächsten Angeltouren und ein dickes Petri 🎣

    14.08.21 06:42 1
  • Profilbild slozek

    Jow das kenn ich. Gleiches geld hab ich für mein garmin echolot ausgegeben und auch lange überlegt soviel geld in die hand zu nehmen. 😊 danke das wünsche ich dir auch 👍🏼✌🏼

    14.08.21 06:44 1
  • Profilbild SebastianSchneider

    @slozek wie kommst du mit dem Motor zurecht? Was vorallem die Leistung angeht reichen die 30lbs echt aus oder doch eher mehr? Und für mich ganz wichtig wie lang hält die Batterie ca. bei halber Leistung? Denn wenn ich bisher mit dem Belly Cat unterwegs war, bin ich ca. 12 Stunden auf nem 60ha See unterwegs. SG Sebastian

    04.11.21 18:23 1
  • Profilbild slozek

    Hey sebastian ✌🏼 wunderbar komme ich zurecht 👍🏼 der motor macht bei voller kraft und voll beladen 5kmh. Und wenn du nicht grad die ganzebzeit volle pulle fährst dann reichen die 80ah auch den ganzen tag lang. Ich hab die batterie noch nie auf 0 bekommen. Niedrigste spannung war bisher 11,4v beim laden nach nem ganzen tag fahren und wo er dann schon an leistung bissel verliert. Also alles entspannt. Mittlerweile empfehle ich zwei batterien. Eine große und eine kleinere. Die große wiegt ja knapp 25kg da hast du ordentlich zu schleppen wenn die slipstelle nicht gerade direkt mit dem auto erreichbar ist und für kleinere gewässer oder wenn du nur halben tag unterwegs bist reicht auch locker ne 40ah ca 😉

    04.11.21 19:01 1
  • Profilbild SebastianSchneider

    Moin, danke für die Info. Schnell zu fahren hab ich nicht wirklich vor aber Hauptsache schneller als mit den Geräteflossen, die schieben zwar ordentlich aber nach dem 2. Tag kommen langsam aber sicher die Krämpfe und Schmerzen in den Knien. Ja die 25 kg sind schon heftig drum schwank ich auch noch zwischen agm und lipo, auch wenn die recht teuer sind aber erheblich leichter und länger Ladung abgeben als agm. Für den weiten Weg vom Parkplatz zum Wasser werd ich diesen Winter mir eine Holzachse bauen zum drunter schnallen da die fertigen Achsen im Verhältnis mir zu teuer sind und zum verstauen genauso unpraktisch sind wie mein Plan.

    05.11.21 19:00 0
  • Profilbild Lotrig

    Schaue 👀 oben Top Motor extra für Bally Boote
    Entwickelt worden alles zusammen Motor, Akku
    und Regelung 6,5 kg.

    06.11.21 08:41 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler