Beiträge

  • Profilbild Nico93

    Hey Leute, Ich möchte mir in naher Zukunft ein Aluboot zulegen. Habe mir ein Budget von Max 5000 gesetzt und bin momentan bei Brema, Kimple und Marine gelandet. Kennt jemand die Hersteller und kann was zur Qualität/Haltbarkeit/Verarbeitung sagen? Bin auch glücklich über weitere Vorschläge von Herstellern oder Modellen.
    Danke euch

    17.05.20 13:48 0
  • Profilbild Nico93

    Achso noch als Info: es sollte ein ausgebautes Boot sein, sprich mit Castingplattform und ausgelegt mit Bootsteppich und so im Bereich 4m +/-

    17.05.20 17:28 0
  • Profilbild BenjiBarnes

    kimple habe ich viel schlechtes bzgl schweißnähte gehört

    18.05.20 17:21 0
  • Werbung
  • Profilbild Nico93

    ok danke für die Info, dabei ist kimple noch das teuerste der modelle😁
    und haste die anderen boote schon gesehen/was von denen gehört?

    19.05.20 11:27 0
  • Profilbild Herder

    Schau mal bei Wallerboot aus Mülheim die sind such sehr geil

    19.05.20 11:36 0
  • Profilbild Nico Bernardy

    Wofür soll das Aluboot eingesehen werden, zum Rudern oder mit Motor und welche Gewässer größere Stillgewässer oder auch Flüsse oder Bundes-/Europawasserstraßen. Und auf was willst du damit angeln und wie. Ob Vertikal/Pelagisch, werfen oder doch Ansitz???
    Je nach Anforderung kann ich dir paar Alternativen nennen die unter der 5000€ Grenz liegen mit Komplett 4mm Vollverschweißt

    19.05.20 12:50 0
  • Werbung
  • Profilbild Nico93

    Herder danke für den Tipp!
    Soll hauptsächlich zum spinnfischen auf mittleren/grösseren Seen und ab und zu mal in den niederländischen Deltas mit erst einmal 5ps und mittelfristig mit 15ps genutzt werden. pelagisch auch aber eher als Ausnahme..

    19.05.20 12:56 0
  • Profilbild Nico Bernardy

    Hi, dann würde ja ein 4m 4,5m DeepV mit Pinnensteuerung reichen. Schaue mal bei Kessler Boote, die haben oft Angebot für 4m Aluboote mit 3mm Alu. Finde aber gerade nicht mehr die Werft aus Polen wo die nochmals die Hälfte günstiger sind und du entscheiden kannst welche dicke das Alu haben muss

    19.05.20 13:07 0
  • Profilbild Nico93

    Ok Kessler schaue ich mir mal an. Die Mühlheimer haben leider nur GFK Boote..
    Was meinst du denn was für eine Schichtdicke man mindestens haben sollte? Werde damit nicht am Ufer anlegen sondern nur an geeigneten Slipstellen slippen, sprich es wird kein Rumpf/Stein Kontakt geben.

    19.05.20 13:29 0
  • Profilbild Nico Bernardy

    GFK kann ich nicht empfehlen, zu anfällig und zu schwer

    19.05.20 13:33 0
  • Profilbild Nico Bernardy

    An Alunsollte min. 3mm Materialstärke habe. Überall

    19.05.20 13:34 0
  • Profilbild Nico93

    Ne GFK kommt auch nicht in Frage, soll ein Aluboot werden. Die von Kassler sind halt teilweise auch mit 2mm an den Bordwänden und sie sind nicht mit Teppich ausgelegt, was ich geräuschtechnisch auf jeden Fall haben möchte.

    19.05.20 13:36 0
  • Profilbild Nico Bernardy

    das wird für 5000€ echt schwer dann würde ich dir Raten nochbzu sparen oder selber auszubauen und Geräusche sind bei den Kessler oder bei Booten ohne Teppich die selbe wie mit Teppich es kommt drauf an dass der Kiel ausgeschäumt ist

    19.05.20 13:38 0
  • Profilbild Nico Bernardy

    Oder du nimmst nen Flachbodenboot mit V Rumpf. a la Havoc, XpressBoats, Tracker Grizzly oder alumucraft. Diese haben zwar nur rundum 2,5mm bzw. 2,7mm Alu, aber sind Doppelwandig zumindestens die XpressBoats, Havoc und die Grizlley Serie vonnTracker und die zwischen den beiden Aluschichten ist PU Schaum also wirklich unsinkbar

    19.05.20 13:41 0
  • Profilbild Nico93

    Mit Geräuschen meine ich die, die durch fallen lassen von Jigköpfen oder hinlegen von tackleboxen entstehen. Die sollte ein marineteppich doch ganz gut dämpfen können oder? Ja ich weiss das Alumacraft und Konsorten geile Boote bauen aber so oft komme ich dann auch nicht zum Wasser, dass ich bereit wäre so viel Geld zusätzlich auszugeben. Also die von Brema sehen zumindest auf den Bildern ziemlich gut aus was Ausstattung/Verarbeitung angeht. Davon werde ich mit ein oder 2 Modelle anschauen und wenn die eher billig rüberkommen dann werde ich entweder ein gebrauchtes suchen oder in den sauren Apfel beissen und ein günstigeres testen und dann sehen wir haltbar es ist..

    19.05.20 13:44 0
  • Profilbild Nico Bernardy

    die Geräusche von innen werden auch durch den PU-Schaum am Kiel gedämpft. der Teppich alleine dämpft nicht viel und von Teppich kann ich nur abraten. Vinyl ist die bessere Lösung viel Pflegeleichter

    19.05.20 13:53 0
  • Profilbild Nico93

    Was genau meinst du mit Vinyl? Ist doch nur das Material aus dem der Teppich dann bestehen würde, oder meinst du mit Vinyl einen glatten Bodenbelag wie z.b. PVC?

    19.05.20 13:55 0
  • Profilbild Nico Bernardy

    Einen glatten Bodenbelag wie PVC nur Wetterbeständig, nennt sich Marinegrade Vinyl

    19.05.20 13:57 0
  • Profilbild Nico93

    OK noch nie von gehört.. Teppich würde ich erstmal unterstellen dass er bei Nässe rutschfester ist, dafür nicht so leicht zu reinigen, was mich aber nicht besonders stören würde. was siehst du da noch für Unterschiede?

    19.05.20 14:01 0
  • Profilbild Nico Bernardy

    das Vinyl ist bei Nässe auch Rutschfest. Zum einen hast du keine Probleme dass es anfängt zu Miefen oder so und sich nicht festsetzen kann, wie in einem Teppich. Worauf man auch achten sollte dass der unterbau, auch Wetterfest ist, also für die Ewigkeit gemacht ist, aus Alu oder PVC-Platikplatten, anstatt Sperrholz oder MDF

    19.05.20 14:07 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler