Beiträge

  • Profilbild Excysyr

    Hallo Leute ! wie wird das o.g. genau definiert ? gilt es schon als Spinnfischen wenn ich z.b. einen Tauwurm oder einen Tintenfischstreifen am Drop Shot führe ? kann das ein Fischereiaufseher als Spinnfischen auslegen, nur wenn ich den Köder ein bisschen unter Wasser hüpfen lasse?

    Es geht um ein Gewässer in Buxtehude, in denen das Spinnfidchen bis ende April verboten ist.. ( wg. Hecht hnd Zander Schonzeit)

    würde aber gern trotzdem auf Barsch / Forelle oder was sonst so noch beisst , angeln

    28.01.21 23:05 0
  • Profilbild pd69

    das kommt auf das fischereirecht deines Landes an und auf die Regeln, die der fischereiberechtigte des gewässers festlegt. in sachsen-anhalt gilt es als spinnfischen, wenn ich unabhängig davon, welchen köder ich benutze, diesen ständig bewege. in hamburg kannst du während dem kunstköderverbot trotzdem mit wurm dropshoten. frage doch am besten dort, wo du deinen fischereiberechtigungsschein her hast

    28.01.21 23:13 4
  • Profilbild Esox Hunter 100

    So wie pd69 es sagt am besten beim Fischreiberechtigten direkt nachfragen.
    Bei uns ist auch das drop shot angeln Verboten in der Schonzeit

    28.01.21 23:41 3
  • Werbung
  • Profilbild blluebird

    Also bei mir hier am Rhein in Rheinland Pfalz ging das in der Raubfischschonheit mit spinnangelverbot auf jeden Fall nicht. köderfisch sowieso nicht und so wie es mir erklärt wurde auch kein gezupfter Köder. Dieses Jahr hat sich ein bisschen was an den Regeln geändert aber ich glaube, dass es immernoch als spinnfischen angesehen wird.

    29.01.21 07:49 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Ich sehe Dropshot-Angeln mit Wurm nicht als Spinnfischen, da man damit auch auf Friedfisch fischen kann und hauptsächlich auf Barsch und der hat bei uns keine Schonzeit oder ein Schonmaß. Mit Gummifischen oder totem Köfi ist es für mich schon Spinnfischen.

    29.01.21 10:13 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Bei uns ist das in einem Gewässer so geregelt

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    29.01.21 10:14 0
  • Werbung
  • Profilbild blluebird

    Ganz schön modern. Mein Gewässerschein redet immernoch von blinkern und spinnern 😅😅

    29.01.21 10:30 2
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ich selbst, würde alle aktiv gefischten Angelmethoden, darunter auch Finessefischen, also auch Dropshot, genauso wie auch Vertikalfischen, als Spinnfischen interpretieren.
    Es ist eigentlich jedes Jahr das gleiche.
    Jedes Jahr kurz vor der Schonzeit, kommen diese Fragen, um irgendwie ein Schlupfloch in den Regeln zu finden.
    Ich beneide alle, die von Januar bis zur Schonzeit weiter fischen können!
    Bei uns ist an 90% der Gewässer von 01.01. bis 01.05. kein Raubfischangeln möglich und an 8% der verbleibenden Gewässer, kommt man ohne Vereinszugehörigkeit nicht an Erlaubnischeine. Diese 4 Monate sind jedes Jahr furchtbar lang!
    Also seit mit euren paar Wochen Schonzeit glücklich und lasst die Fische einfach mal ein bisserl in Ruhe.
    Was an unserer Pause aber gut ist - es ist jedes Jahr wieder sehr spannend, ans Wasser zu gehen, mit dem Wissen, dass die Räuber 4 Monate keine Köder gesehen haben.

    29.01.21 10:31 5
  • Profilbild Pen6

    Bei uns ist auch 4monate Spinnangelverbot, und genau deshalb ist es gut zu wissen ob Drop Shot erlaubt ist. Und bei uns ist es erlaubt, und ich möchte es auch in dieser Zeit nicht missen.

    29.01.21 12:41 1
  • Profilbild pd69

    @isar_fischer du darfst deine persönlichen empfindungen nicht mit der ausdrücklich formulierten Rechtslage verwechseln. ich weiß nicht, ob du meinen Kommentar gelesen hast. ich mache es nochmal deutlicher. in sachsen-anhalt gilt auch als spinnfischen, wenn ich einen tauwurm an der freien leine ständig über Grund zupfe. ich bewege ihn ständig

    29.01.21 13:00 0
  • Profilbild Palino

    Also bei Drop Shot kann man sich noch streiten ob er im Winter wirklich ständig“ oder durchgehend bewegt wird. Ich sehe es ja eher als Grundangeln. Und finde es auch öde.

    29.01.21 13:04 1
  • Profilbild Palino

    Beim Pose angeln lege ich die Rute auch nicht aus der Hand um den Biss zügig zu setzen damit nicht zu tief geschluckt wird.

    29.01.21 13:05 1
  • Profilbild pd69

    wer rechtliche Dinge, die in Wörtern eindeutig formuliert sind, persönlich auslegen will, kann das gerne tun. das muss dann aber auch bei einer Kontrolle standhalten. bei uns sehe ich das sehr kritisch

    29.01.21 13:09 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Schon klar, pd96. Ich hab nix verwechselt. Ich denke es ist klar, wenn es "für mich so ist", dass damit kein Recht erschaffen wurde😉Das is meine meine Meinung und es heißt ja nicht gleich, dass es dann so is. Bei uns darf man während der Hecht-und Zanderschonzeit sogar mit Kunstköder auf Barsch angeln, weil der eben keine Schonzeit hat. Is fahrlässig und stört die Fische, die laichen und deswegen mache ich das nicht, aber das ist ja hier nicht das Thema...

    29.01.21 13:10 1
  • Profilbild Palino

    Und da ist ja der Hase im Pfeffer begraben. Ständig ist eine schwammige Formulierung

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    29.01.21 13:11 0
  • Profilbild Palino

    Jeder Maiskorn/Wurm an der treibenden Pose bewegt sich mehr als mein Wurm Am DS im Winter

    29.01.21 13:12 0
  • Profilbild Palino

    Zum Glück ist es in Berlin nur durch die Größe des Kunstköders definiert (<2cm)

    29.01.21 13:14 0
  • Profilbild pd69

    @isar_fischer Ich habe vor jahren meinen fischereischein in Thüringen gemacht. da war es auch so geregelt, dass ich in der schonzeit hecht und zander nicht gezielt nachstellen darf. mit nem 5cm Gummi werde ich dem gerecht. ich finde es auch sehr übertrieben, nicht mit wurm dropshoten zu können, aber das war auch nicht Gegenstand der Frage.

    @palino wenn ich einen Wurm am dropshot auswerfe und alle 5 min einen Meter weiter ranziehe, ist das auch nicht mehr ständig, sondern eben grundangeln aber auch kein dropshot mehr. wenn ich aber die rute in der hand halte und permanent in die schnur schlage, um den Köder zu animieren, kann ich hinterher keinem Kontrolleur erzählen, ich habe vor Kälte gezittert

    29.01.21 13:34 0
  • Profilbild M.Tröger

    Servus die link ist das bei uns geregelt in Sachsen.

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    29.01.21 13:56 0
  • Profilbild Pen6

    Im sächsischen Fischereigesetzt wird eine Dropshotangel speziell definiert , und gild deshalb nicht als Spinnangel. Egal wie schnell ich den Köder bewege.

    30.01.21 10:58 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler