Beiträge

  • Profilbild Fritz Münnich

    Hallo erstmal,
    ich wollte mal von paar anderen Leuten wissen wie sie zu den Thema catch and release stehen. In Deutschland ist es ja verboten aber ich sehe den Sinn dahinter nicht ganz. Es wird gesagt das es um das Tier geht und deswegen wenn es Mass hat geschlachtet werden soll. Da stellt sich mir aber die frage was das Tier wohl angenehmer findet: Geschlachtet zu werden oder wieder frei gelassen zu werden.

    Würde gerne mal eure Meinung dazu wissen wie ihr das seht.

    22.11.20 17:32 0
  • Profilbild Wasserfloh

    Hallo
    Also, wenn Angler das als Wettkampf, für Fotos im Internet, oder zum posieren, dann bin ich strickt dagegen. Wenn man aber einen Fisch fängt, den man nicht verwerten kann, weil zum Beispiel zu groß. Dann finde ich das in Ordnung. Ich finde es falsch, jeden Fisch abzuschlagen, nur weil er an den Haken gegangen ist. Wenn ich auf Schleie gehe, und es beißt ein Karpfen, warum soll ich den abschlagen, wenn ich gar keinen Karpfen esse??

    22.11.20 17:44 10
  • Profilbild Fritz Münnich

    Ich mein halt ich kenne Leute die dafür Strafen bekommen, weil den der Fisch zu groß oder zu klein war. Ich finde bestraft zu werden weil man den Fisch frei lässt ist nicht so das wahre.

    Das Thema posieren und so, muss ich sagen kann man machen wenn man alles breit hat und es schnell macht. Also sehr schnell. Sonst wenn man alles erst suchen will und der Fisch auf dem Trockenen oder im Käscher ist Finde ich das auch nicht gut.

    22.11.20 17:47 0
  • Werbung
  • Profilbild Christian XO

    Sehe es wie @Wasserfloh
    Man geht ja schließlich Angeln zum ich sag mal „Nahrungserwerb“ das ist ja der eigentliche Grund.
    Natürlich gibt es auch noch 100 andere, aber rein zur Freude einen Fisch „quälen“ nur für paar Fotos um die auf Insta etc. Zu zeigen finde ich es Falsch.
    Aber wie gesagt, man muss wirklich nicht alles abschlagen was an den Haken geht .

    22.11.20 17:50 6
  • Profilbild Firestorm72

    Hallo, gebe doch einfach in der Suchfunktion C&R ein und du hast die ganze nächste Woche genug zum Lesen. Ich denke alle deine Fragen sollten dann auch ausreichend beantwortet werden.

    22.11.20 17:50 9
  • Profilbild Walex1

    Ein endloses Thema und in diesem Land ist es für den Arsch darüber zu diskutieren!!!

    22.11.20 17:59 13
  • Werbung
  • Profilbild T. P

    Will mal anders antworten. Du gehst in den Wald und findest einen super Steinpilz, obwohl du keine Pilze isst. Machst ein Bild von ihn und schmeißt ihn in den wald.... Erkläre mir es

    22.11.20 18:19 2
  • Profilbild Pen6

    Wenn ich das Foto schnell mache , ist es ok ?!? Was ist das denn fürn Schwachsinn. Wer nur angelt um Fotos zu machen gehört bestraft. Ich denke das Foto ist das geringste übel für den Fisch. Für C&R sollten andere Vernunftkriterien zählen.

    22.11.20 18:21 8
  • Profilbild WawA4n

    Nabend
    C&R ist ein sehr schwieriges Thema, da muss man schon etwas differenzieren und wird hier garantiert zu Streitigkeiten führen.
    Es gibt ja C&R mit Vorwand, welches dem Wettkampf dient und dann wiederum das rechtliche C&R.
    Das rechtliche C&R sieht vor, dass untermaßige Fische, sowie in der Schonzeit befindliche Fische wieder zurückgesetzt werden sollen. Ebenfalls gilt, dass ein Fisch für den Angler verwertbar sein muss. Alles andere ist laut Gesetz „unethisch“.

    Letzteres betreibe ich jedoch leider selber, da ich nicht jeden Fisch verwerten kann/ will.
    Beispiel: der letzte 41 Cm Zander war so mager und klein, dass es sich nicht gelohnt hätte, diesen mitzunehmen, geschweige denn zu verwerten.

    Wiederum der letzte 1,04 Meter Hecht im Spätherbst wäre wieder zu viel für mich gewesen.
    Abgesehen davon, war die Hechtdame voll mit Laichansatz, da diese schon ordentlich gewogen hat.

    Aber prinzipiell gehe ich immer angeln, mit dem Ziel, ein Fisch mitzunehmen und diesen dann anschließend zu verwerten. Um ungewollten Beifang zu verringern, passe ich auch dementsprechend meine Angelart an. Wie etwa das Spinnfischen mit 15 cm GuFis, gezielt auf Zander und Hecht.

    Diejenigen die nur zum Spaß und für den Adrenalin Kick angeln gehen, sind für mich nur Tierquäler und haben das Prinzip vom Fischen nicht so ganz verstanden. Denn häufig gehen diese Leute dann noch in den Supermarkt und kaufen sich dort am selbigen Tag, Fischstäbchen oder anderes.
    Auch der immer vermeintliche Vorsatz so schonend wie möglich zu angeln ist purer Schwachsinn. Wenn den Leuten, das wohl des Fisches so sehr am Herzen liegt, weshalb gehen diese Leute dann überhaupt angeln, passen den Köder viel zu selten an, landen diese, Fotografieren den und sagen sich dann: Hoffentlich übersteht der Fisch das...

    Erst neulich habe ich neue Fangberichte gesehen, in denen Salmoniden im Laichkleid und in der Schonzeit gelandet worden sind.
    Als Krönung werden diese auch noch in Sand/ Erde paniert und ohne angefeuchtete Hände fotografiert.
    Sowas ist doch total bekloppt und soweit ich mich erinnern kann, wird in jedem Angelkurs beigebracht, dass solche Fische unverzüglich im Wasser abzuhaken sind....
    Oder Barsche denen das Maul aufgerissen wird und ungestützt fotografiert werden, dann noch wieder zurück ins Wasser geworfen werden...

    Daher finde ich das sportliche C&R total zum Kotzen.

    22.11.20 18:22 19
  • Profilbild Walex1

    @Marcus Vacik,
    genau, nämlich dem Erhalt eines gesunden und üppigen Fischbestand!!!

    22.11.20 18:24 1
  • Profilbild T. P

    C&R ist aus guten Grund in Deutschland verboten.... Wollte es nur bildlich machen...

    22.11.20 18:26 1
  • Profilbild Pen6

    &wawA4n, hätte ich nicht besser ausdrücken können 👍😉

    22.11.20 18:28 0
  • Profilbild Walex1

    @T. P,
    deinem Profil nach bist du wahrscheinlich ein Forentroll der vom Angeln eh keine Ahnung hat, geh in den Wald und sammle Pilze, denn ein Troll gehört in dem Wald🤣

    22.11.20 18:31 2
  • Profilbild Palino

    „Da stellt sich mir aber die frage was das Tier wohl angenehmer findet: Geschlachtet zu werden oder wieder frei gelassen zu werden. „

    Der Fisch findet alles kacke was ihm in seinem natürlichen Ablauf stört. In sofern sollte man ihn auch nur mit einem vernünftigen Grund belästigen. Eine Entnahmeabsicht beim richtigen Fisch ist für mich unabdingbar.

    22.11.20 18:38 8
  • Profilbild T. P

    @Walex1.... Stimmt, bin erst seit 3 Wochen hier dabei und gehe auch sehr gerne in den wald... Mag sein, dass ich wie ein troll ausschauen... Aber ich angle schon seit einiger Zeit.... Werd genauer, ansonsten mache ich mir bis dahin nen Bier auf...

    22.11.20 18:39 0
  • Profilbild Walex1

    @T. P,
    nenne mir mal deine guten Gründe für das Verbot.

    22.11.20 18:44 1
  • Profilbild T. P

    @Walex1... Du hast bestimmt ne Prüfung gemacht. Davon gehe ich aus... Als Angler hast auch eine Hegepflicht. OK... Nicht jeder geangelter Fisch ist verwertbar, manche untermassiger sterben daran... Aber, warum angle ich... Um dem Fisch zu verwerten, nur dass gibt mir die Berechtigung zum töten.... Und es macht mir nicht nur Spaß, sondern schmeckt auch gut... Ich gebe mir bei meinem Hobby viel Gefühl und Zeit, indem ich auch viel private Zeit zur Hege bringe... Also, diese C&R Angler haben keine Ahnung, was es bedeutet, ein Gewässer zu erhaltem

    22.11.20 19:07 8
  • Profilbild Andreas Pöhl

    Warum sollte man nicht hin und wieder auch mal einen Fisch aus seinem Hausgewässer entnehmen? Dieser Fisch hatte ein gutes Leben in Freiheit in einem für ihn idealen Lebensraum. Überlegt mal was für ein Leben das Schwein oder das Huhn hatte welches ihr bei Rewe oder Aldi regelmäßig kauft. Für mich ist ein C u R Angler nur moralisch akzeptabel wenn er Vegetarier ist. Alles andere ist nur Selbstbetrug

    22.11.20 19:09 5
  • Profilbild Hutzel

    also ich bin da gespaltener Meinung. Ein Jager kann auch nicht sagen das Reh war im ihm zu groß oder zu klein. Also ich sehe Angeln als ein Teil der Fleisch Beschaffung und da gibt es kein zu groß.

    22.11.20 19:15 3
  • Profilbild T.O.M.

    meiner Meinung nach sollte man in erster Linie angeln gehen um sich auch Fisch zum mitnehmen zu fangen. Wenn man dann aber einen besonders großen, selten oder schon viel Fisch gefangen hat kann man den meines Erachtens auch wieder zurück setzten. Den Bestand zu schonen und nicht vollkommen zu überfischen ist nämlich auch wichtig und zählt für mich mit zum Tierwohl dazu

    22.11.20 19:16 5
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler