Beiträge

  • Profilbild Angler_Lucas

    Moin,
    Ich suche nach neuen Boilies für Karpfen die ich mit den Wurfrohr füttern kann. Ich brauche Recht attraktive Köder in der Größe 15mm und am besten Süße. Ich habe lange die Boilies von Nash benutzt jedoch habe ich Lust auf neue um zu sehen ob es vielleicht besser läuft. Ich bin noch Jung bitte nicht so Teurer Boilies da ich sie mir selber finanziere aber gibt mir bitte paar Empfehlungen die Ihr gut findet.

    Auch würde ich mir gerne neues Wurfrohr Kaufen habt Ihr auch noch paar gute Empfehlungen :)

    Gruß

    21.08.22 10:21 0
  • Profilbild Nico Wettel

    link16mm-1kg
    Mit denen hab ich ganz gute Erfahrungen

    21.08.22 10:54 1
  • Profilbild Nico Wettel

    Dieser Post wurde gelöscht.

    21.08.22 10:54 0
  • Werbung
  • Profilbild Nico Wettel

    Entweder die pineapple Zombie oder die Punky Strawbanana

    21.08.22 10:56 1
  • Profilbild Nico Wettel

    link800g
    Die kannst auch probieren finde die sehr gut gibt mehrere Sorten aber wenn du was süßes willst dann würde ich Mango empfehlen

    21.08.22 10:59 1
  • Profilbild Nico Wettel

    link50g

    link

    link

    link200ml-Dose

    link50g

    21.08.22 11:05 1
  • Werbung
  • Profilbild Roberto geht mal fischen

    meine Wurfrohre habe ich mir damals selber gemacht 😉😅 90er Jahre👌 und die Boilies dazu auch 😷

    21.08.22 11:34 2
  • Profilbild Freestylefishing1

    Also grundsätzlich kannst du jeden boilie ins wurfrohr packen. Wenn er zu weich ist, musst du ihn halt trockenen, damit er im wurfrohr nicht kaputt geht. Was das wurfrohr angeht, hätte ich eine Kaufempfehlung. fishdeal, carbonwurfrohr von ultimate. leicht, stabil und wenn man das Material bedenkt auf jeden Fall kostengünstig. Ich habe sogar noch mein erstes cobra wurfrohr, aber teste auch gelegentlich, weil ich zum Beispiel zu den holländern einen guten Draht pflege. Was deine futtersuche angeht und weil du auch ans Geld denken musst, würde ich dir empfehlen auch vielleicht mehr auf Partikel zu setzen! Meine gegärten Körner sind momentan der Hit. Ist auch kein Wunder, da bis jetzt sicherlich tonnenweise boilies ihren Weg in unsere Gewässer gefunden haben. Auch würde ich dir gerne empfehlen, da du noch jung bist und vielleicht auch mehr Zeit hast, als die meisten karpfenangler, einfach mal selbst boilies zu rollen. Hin und wieder hilft es sicherlich, sich durch eigene Versuche von der Masse abzuheben. Vor allem sparst du dabei und musst trotzdem nicht auf Qualität verzichten. Ich finde es schon etwas bedenklich, bei dem was der Markt hergibt und weil du ja auch aufs Geld achten möchtest, dass du ausgerechnet bei nash boilies gelandet bist. Da hättest du für das Geld was du ausgeben musstest schon mehr kriegen können!!! Gruß, Petri und alles Gute

    21.08.22 11:35 1
  • Profilbild Angler_Lucas

    Danke für eure Empfehlungen!

    21.08.22 12:51 1
  • Profilbild Freestylefishing1

    Ich fange mal mit den nash Pillen an weil du sie kennst

    21.08.22 13:20 0
  • Profilbild Angler_Lucas

    Noch ne Frage ist es schlau die Boilies einzutrocknen oder verliern die Boilies stark die Aromen oder kommen sie im Wasser dann wieder? Ich Frag da ich wie gesagt die von Nash benutze und die sind Recht weich und Fliegen im Flug manchmal auseinander. Ist dieser Tipp schlau oder eher schlecht?

    21.08.22 13:21 0
  • Profilbild Angler_Lucas

    Freestylefishing1 nash Pillen?

    21.08.22 13:24 0
  • Profilbild Freestylefishing1

    Diese boilies sind ja eher fein von der Struktur. Ich habe die ersten nash Pillen die es überhaupt gab gefischt. Damals waren es die roten fischboilies und die scopex. Mehr gab es nicht. Sie waren damals der knaller und schlugen ein wie eine bombe. Sie haben wirklich mega viel Fisch gebracht. Im Fluss und im kanal haben Sie sich allerdings zu schnell aufgelöst und dann habe ich sie versuchsweise nachgetrocknet. Das ging garnicht! Obwohl ich sie schonend getrocknet hatte, bekamen sie heftige Risse und haben sich trotzdem schnell vollgesaugt und schnell aufgelöst. Das ist manchmal bei fein strukturierten boilies ein Nachteil. Ich stehe sowieso eher auf etwas gröbere boilies was die Beschaffenheit angeht. Diese muss man aber trotzdem schonend trocknen und das machst du, indem du bei zum Beispiel gekauften fertig boilies, die Packung oben zu etwa 25% öffnest. Dann schüttelst du sie jeden Tag etwas und machst das solange, bis sie den gewünschten härtegrad haben. 3 bis 7 Tage dauert es, bis sie schon härter geworden sind. Du kannst es aber auch noch länger machen, wenn du zum Beispiel mit krebsen zutun hast.

    21.08.22 13:31 0
  • Profilbild Angler_Lucas

    Freestylefishing1 ich würde ja auch auf 20mm gehen aber ich habe es so oft probiert aber die Karpfen in dem Weiher stehen einfach auf kleine Boilies als große. Da ich jetzt so wieso jetzt erst nächstes Jahr mit den neuen Boilies starte und einem Wurfrohr hilfst du mir sehr wirklich Danke für deine sehr gute Erfahrung was Boilies angeht!

    21.08.22 13:35 0
  • Profilbild Freestylefishing1

    Du glaubst zwar beim trocknen, dass sie weniger attraktiv sind, weil sie nicht mehr so stark riechen, aber im Wasser fangen sie an zu arbeiten und geben ihre Aromen trotzdem frei als wäre nichts gewesen. Du darfst dich bei boilies auf keinen Fall zu sehr von deiner Nase täuschen lassen. Du bist ja kein Fisch! probiere auch mal etwas anderes als nash boilies!

    21.08.22 13:35 0
  • Profilbild Angler_Lucas

    Freestylefishing1 das werde ich auf jeden Fall tuen!

    21.08.22 13:36 0
  • Profilbild Angler_Lucas

    aber jetzt an dem Privatgewässer wo ich oft bin schließt die Karpfenanglei schon am 10 Oktober deswegen probiere ich nächstes Jahr mit neuen Boilies. Du meintest Partikeln wären gut. Ja Partikeln sind dort nicht schlecht! Doch ich müsste mir dann eine Rute extra fürs Spomben Kaufen und in mein Augen würde ich lieber zum Wurfrohr greifen.

    21.08.22 13:39 0
  • Profilbild Freestylefishing1

    Du kannst auch Zucker oder Salz zum trocknen nutzen. Ich persönlich mag das allerdings überhaupt nicht und nehme mir die Zeit für das trocknen. Mein Motto:,,soviel Zeit muss sein!" die gerade genannten Methoden sind allerdings gut, wenn es schnell gehen muß. Nichts zu danken bitte gerne

    21.08.22 13:39 0
  • Profilbild Angler_Lucas

    Ich probier's mit dem Trocknen mal!

    21.08.22 13:41 0
  • Profilbild Freestylefishing1

    Du brauchst keine extra Rute. Ich habe mit 2,75lb ruten und kleinen bomben gespombt. Was fischt du denn für ruten? Das sollte ich als erstes fragen.

    21.08.22 13:42 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler