Beiträge

  • Profilbild Marcus Posch

    Hallo alles zusammen.

    Da ich im Frühjahr bis Herbst sehr gut karpfen fange wage ich mich jetz an den Winter karpfen.... Die Frage die mich im Moment sehr beschäftigt is dabei der Geschmack des Futters.
    Ich habe Mais Hanf und Tigernüsse als Basis.
    Normalerweise Fische ich immer Robin Red Knoblauch. Habt ihr bessere Vorschläge die ihr auch mit guten Erfolg weiter geben könnt????
    Danke im Vorfeld und ich hoffe auf viele Antworten die mir qeiter helfen....

    26.12.21 15:03 1
  • Profilbild Ralli08

    Ich lehn mich mit einer Behauptung jetzt mal weit aus dem Fenster: Der Geschmack ist egal. Was fängt, schmeckt.

    Als ich noch im Spätherbst oder Frühwinter auf Karpfen gefischt link link ich immer gute Erfolge mit fischigem oder fleischigem. Du könntest also mal die Monster Crab Robin Red probieren.

    Aber wie gesagt, entscheidener als der Geschmack ist vielleicht eher die Größe der Boilies. Wähle kleinere, dafür auffälligere Köder. Boilies 12-16mm
    Fütter nicht zu viel.
    Dips auf Alkoholbasis funktionieren im Winter gut.
    Auch mal in Richtung Naturköder gehen. Wurm, Mais Kartoffel usw.

    Winter is immer auch viel testen und probieren da schwieriger aus bekannten Gründen

    27.12.21 11:23 2
  • Profilbild M@rc Essen

    Wie Ralli sagte, sind Dips auf Alkoholbasis im kalten Wasser erfolgreicher.
    Außerdem sollten die Boilies gut arbeiten (sich leichter auflösen). Ummantelte Boilies oder weichere Boilies mit gröberer Oberflächenstruktur geben besser ihre Aromen frei.
    Alternativ die Boilies an einigen Seiten etwas abschaben.

    28.12.21 19:59 0
  • Werbung
  • Profilbild Marcus Posch

    Danke schon mal....
    Das mit der Alkohol Basis habe ich jetz schon sehr häufig gehört. Da muss ich wohl mal noch kurz shoppen gehen ;)
    oder würde es auch gehen seine Köder sprich boilies und bissl partikel mit z.b. Wodka zu mischen und ziehen zu lassen ?

    28.12.21 20:02 0
  • Profilbild M@rc Essen

    Der Alkohl selbst dient nicht als Geschmack, sondern als Geschmacksträger. Da sich Alkohol im kalten Wasser besser verteilt, als Öle, werden Dips auf Alkoholbasis empfohlen.
    Wenn du also deine Boilies in neutralen Wodka einlegst, wird es wenig bringen, würzige alkoholische Getränke (Pernod) könnte man ausprobieren 😉
    Würde da aber lieber noch kurz shoppen gehen.

    28.12.21 20:13 2
  • Profilbild BadCarpsGermany

    Ralli und M@rk haben schon das wichtigste gesagt 🤝
    Nur nochmal nen kleiner Tipp.
    Ich finde auch die Menge des Futters spielt ne große Rolle.
    Im Winter ist bei mir weniger immer mehr.
    Nen kleines PVA Säckchen und nen auftreibender Köder haben mir in der Kalten Zeit schon ganz gut geholfen.
    Bei 2 Ruten hab ich meistens eine mit nen 16mm Poppi und eine mit 2 Fakemaiskörnern von Carpleads am Haken die ich ne Woche vorher in den Dip haue.
    Im Winter kommen bei mir auch nur Ronnie und Chod Rigs zum Einsatz.

    Dann erstmal viel Erfolg bei der Winterangelei.

    28.12.21 21:17 0
  • Werbung
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler