Beiträge

  • Profilbild Yantosch86

    Hey👋. Ich bin auf der Suche nach einer Baitcast-Rute zum Barsch angeln bis ca. 100€. Vom Wurfgewicht her sollte diese bis max. 30g sein (idealerweise bis 28g).
    Als Rolle habe ich eine Daiwa Tatula 100HSL.
    Danke schonmal im voraus für eure Antworten ✌️.
    Petri Heil 🎣

    P.S. Vielleicht könnt ihr mir auch eine Schnur empfehlen.

    18.01.21 14:10 0
  • Profilbild Max125

    Was willst du denn mit der Rute machen, Jiggen oder Hardbaits fischen.

    18.01.21 16:17 0
  • Profilbild Schwedenbarsch

    Lmab hat eine schöne für 70€ aber ich glaube nicht bist 30 Gramm

    18.01.21 16:21 0
  • Werbung
  • Profilbild Ozelot87

    Schau mal beim Gerlinger.
    Die haben noch ne DAIWA Prorex XR Pitchin, ist genau dein WG

    18.01.21 19:15 1
  • Profilbild Jonas Lueck

    Also bei einer bc Rute zum barschangeln würde ich so ein hohes wurfgewicht noch mal überdenken ...Ich persönlich fische eine 1-7 Gramm rute eine 5-12 Gramm Rute und manchmal noch eine 7-21gramm Rute .So kann ich jeden Köder in barschgröße perfekt werfen ,sobald die Spitze der Rute zu hart wird bekommt man an einer baitcaster die Köder nur noch auf sehr kurze Distanzen , da die rutenaktion eine sehr große Rolle beim Werfen spielt . Würde persönlich nen wurfgewicht von 5-12 Gramm nehmen und eine shimano Yasei Perch empfehlen, das ist ein gutes Einsteiger Model . Ist ein wenig teurer als 100€ aber damit kann man sehr gut kleinere serchbaits , Gummis und finessmethoden Fischen

    19.01.21 06:21 1
  • Profilbild Isar_Fischer

    Vielleicht fischt er ja auf 35+ Barsch mit schwereren Ködern im Strom. Dann sind 5-12g ein bissl zu leicht

    19.01.21 08:29 0
  • Werbung
  • Profilbild Yantosch86

    Danke schonmal für eure Antworten ✌️. Da ich schon eine leichte Barschrute habe würde ich die BC-Rute bisschen schwerer wählen. Sie sollte eine relativ schnelle Aktion (zum Jiggen haben).

    19.01.21 09:09 0
  • Profilbild Jonas Lueck

    Naja im penestrom und in der Stör bei Ebbe habe ich teils extreme Strömungen und greife dann auf eine m Rute (7-21gr shimano zodias) zurück , das reicht normalerweise locker aus um auch 40 und 45cm+ Barschen in starker Strömung Paroli zu link eine 30 Gramm bc Rute kauft musst sich beim baitcast werfen auch darauf vorbereiten das man leichtere Köder nur sehr schwer weit werfen kann , beim normalen barschangeln wird man mit solch einem Gerät nur extrem extrem wenig spaß haben .

    19.01.21 09:09 0
  • Profilbild Jonas Lueck

    Die Daiwa tatula eignet sich soweit ich weiß ja auch nicht für extrem leichte Köder (soweit ich mich nicht irre, bin eher nen shimano fan )
    Da du nach einer Rute zum jiggen suchst würde ich empfehlen einfach mal deine fertig montierten jigs zu wiegen . Würde es dir sehr ans Herz legen eine Rute zu kaufen welche vom wurfgewicht genau zu dem wurfgewicht deiner Ködern passt . Vorallem beim jiggen muss man sich ja auf seine wurfweite verlassen können .ist das wurfgewicht bei einer bc Rute zu schwer , biegt sich die Rute im Wurf nicht genug ,was dazu führt das eine ruckartige Bewegung auf die Spule der Rolle kommt und der Köder kaum weiter als 5 Meter fliegt . Wenn du willst kannst du mir die Gewichte deiner jigs sagen und ich schlag dann eine Rute vor welche ich persönlich dafür verwende

    19.01.21 09:30 0
  • Profilbild Yantosch86

    Jonas Lueck, danke für deine ausführliche Antwort. Ich fische Jigs zwischen 5 und 20g (abhängig vom Gewässer).
    Ich hab mich erkundigt und die Daiwa Tatula 100HSL eignet sich für Ködergewichte ab 7 g (bis 50g), daher habe ich mich für eine Rute in dem Wurfgewicht Bereich entschieden. Ich bin Anfänger im Baitcastangeln und habe mir auf Empfehlung von vielen Anglern (u.a hier im Forum), die Rolle zugelegt. Mir wurde gesagt, dass das Bremssystem (also das Magnetbremssystem) bei den Daiwa-Rollen für den Einstieg einfacher ist als das Fliehkraftbremssystem bei den Shimano-Rollen. Welche Rute könntest du mir empfehlen?
    Danke im voraus für deine Antwort✌️🎣.

    19.01.21 15:22 0
  • Profilbild Yantosch86

    Und welche Schnur fischst du oder welche könntest du mir empfehlen?

    19.01.21 15:25 0
  • Profilbild Schwedenbarsch

    Ich bin zwar nich Jonas Lueck, aber vielleicht probierst du die Lmab BC bis 15gr mal auf. Kostet 70€.

    19.01.21 15:54 0
  • Profilbild Yantosch86

    Schwedenbarsch, die hab ich mir auch schon angeguckt aber ich habe schon eine Rute, die bis 16g geht, daher möchte ich mir eine Rute kaufen, die etwas schwereres Wurfgewicht hat. Aber danke für den Vorschlag😉.

    19.01.21 16:00 0
  • Profilbild Jonas Lueck

    Die Rolle war definitiv keine schlechte Entscheidung, das fliehkraftbtemssystem kann schon gewöhnungsbedürftig sein . ( Hätte als Einsteiger Rolle eine slx dc empfohlen da diese einen Computerchip hat, der größtenteils die bremseinstellungen übernimmt )
    Als Rute könnt ich zum Beispiel die Ruten empfehlen :
    shimano Bass one in m (7-21g)
    Shimano zodias m
    Shimano yasei perch (Twitchundjerk 7-18 gr )
    Das sind Ruten im unterem bis mittleren preissegment die ich gerne zum leichten bis mittleren jiggen benutze .
    Aus der Schnur mache ich keine große Wissenschaft,ich benutze 4 fach geflochtene mit einer Tragkraft zwischen 4und 8 Kilo, würde aber einem baitcast Einsteiger empfehlen günstige und dicke Schnüre zu verwenden (denn ist das perückenlösen doch deutlich einfacher und die Schnur schneidet nicht so schnell ein falls die Schnur mal nicht perfekt aufgespult ist ). Viele raten als Einsteiger Monfil zu Fischen , ich finde jedoch das geflochtene Schnur einfach besser durch die schnurführung der bc Rolle fliegt was das werfen leichter macht .
    Wenn man erstmal richtig mit der bc umgehen kann macht das Angeln enorm viel Spaß

    19.01.21 16:06 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler