Beiträge

  • Profilbild PieNoy

    Moin,

    Ich bin absoluter Anfänger und warte nur gespannt, dass (trotz Corona) hoffentlich bald der Prüfungstermin stattfindet.

    Also vorweg, entschuldigt wenn meine Frage bereits gestellt wurde oder sie nicht sehr klug gestellt ist.

    Mein zukünftiges Gewässer wird vermutlich der Rhein (bei Düsseldorf) sein, da er über weite Strecke fußläufig erreichbar ist.
    Dazu plane ich auf Raubfische zu starten.

    Meine Frage:
    Welche Spinnrute eignet sich eurer Meinung nach am Besten? Ich lese so viel im Internet und im Ruten-Dschungel verliere ich langsam den Überblick. Und dadurch, dass gerade die "Notbremse" stattfindet, kann ich erstmal auch kein Angelgeschäft aufsuchen.

    Also:
    2,10? 2,40m? oder doch 2,70?
    bis 40g? 80g? oder doch viel mehr?

    Vielleicht habt ihr auch direkt eine Empfehlung. Preislich möchte ich am Anfang nicht unbedingt über 150€ für Rute und Rolle ausgeben (+-50€).


    Besten Dank im Vorraus!

    14.04.21 20:33 2
  • Profilbild Barosch

    Tausend Tipps werden kommen! Da will ich mal der Erste sein. Meine Empfehlung ist die Jenzi Tycoon in 2,40 m. Gut, der Rhein ist größer als mein Hausgewässer, dieSaar. Trotzdem würde ich mit der anfangen. Die kann wirklich was ab, hab mit der schon 1,30 Wels ausgedrillt! Sie hat auch gute Wurfeigenschaften und ein krasses Preis-Leistungsverhältnids. Und hol dir ruhig eine 4000er Rolle. Mein Tipp: Daiwa Ninja. Da hast du für ca. 100! Euro ein extrem gutes Starterset.

    14.04.21 21:09 2
  • Profilbild Bhakesh

    denk dran das du in deinem Starterset auch noch andere Sachen brauchst als ne Rute und ne Rolle. Da geht schnell mal das gleiche Geld an Zubehör raus.

    ansonsten mach dir Gedanken auf was du wie angeln willst! dementsprechend sollte dein Setup ausfallen!

    kannst dir ja mal die Quantum "Throttle" Sets anschauen! die sind vielseitig und für deine Zwecke bestimmt ausreichend

    14.04.21 22:59 2
  • Werbung
  • Profilbild PieNoy

    Vielen Dank schon mal für eure schnellen Antworten!

    @Barosch die werde ich mir auf jeden Fall mal ansehen! Die gibts ja in 10-30g, 15-50g und 25-70g. Da müsste ich mal schauen welche Angelspots welche Strömung etc. mit sich bringt.

    @Bhakesh das mit dem Geld, da hast du recht! Mir schwirren anfangs immer Rute und Rolle durch den Kopf aber die "kleinen" Dinge sollte man nicht vergessen. Danke, ich werd drauf achten!
    Mir wurde für den Anfang empfohlen Barschlastiger zu angeln, da macht wohl die Quantität für den Einsteiger den Spaß.
    Ich würde aber auch gerne qualitativ mal den größeren Barsch und auch Zander landen können; geschweige denn wenn ein Hecht an der Leine zappelt, wegen meiner Rute nicht gleich in Panik verfallen :D

    15.04.21 04:19 0
  • Profilbild Oscar Ri

    Ich bin am Rhein mit eine 2,70 Rute bis 50g WG gestartet und fand das ideal. Ist eine Daiwa Ballistix oder so. Dazu eine Daiwa Fuego in 3000, wobei es die Ninja bestimmt auch tut.

    15.04.21 06:57 1
  • Profilbild Oscar Ri

    30g fände ich etwas link du mal nen etwas größeren Gummi am 20-25g Jig fischen willst bist du da schnell drüber!

    15.04.21 06:58 0
  • Werbung
  • Profilbild Jan 1109

    Dann glaube ich, dass eine Rute mit nem WG von etwa 7 bis 30 oder eine etwas leichtere etwas für dich ist. Ich war letzte Woche am Rhein und hab meine neue cherry stick 250 ausgetestet. War vom WG mit 10/14 gramm ds Bleien absolut ausreichend. Mit solchen Ruten kannst du sicherlich auch dicke Zander und Hechte drillen. Kommt dann Wahrscheinlich nur auf die Strömung an, weshalb ich an deiner Stelle zum allround Spinnfischen wahrscheinlich eher zu 30 gramm WG raten Würde.

    15.04.21 06:58 1
  • Profilbild blluebird

    Ich habe am Rhein bei Koblenz mit einer 2,40m daiwa ninja in 50g mit einer 3000er daiwa ninja Rolle angefangen. Eine Kombo die für ihren Preis auf jeden Fall echt gut ist. Damit kannst du jiggen aber auch mal wobbler angeln oder einen spinjig werfen. Klar topwater und so Sachen sind mit 2,40m nicht so optimal aber es geht auch mit der richtigen Technik.

    15.04.21 07:14 2
  • Profilbild blluebird

    Für die kombo habe ich damals mit ner Packung Gummifische Schnur Vorfachmaterial snaps und 2 mal jighaken so um die 120€ bezahlt. Damit war ich dann aber uch für en weile gut bedient. ich weiß zwar nicht wie es bei dir ist aber am Rhein ist das oft ne harte Materialschlacht. gummifische sind da ganz schön schnell weg

    15.04.21 07:17 1
  • Profilbild Bhakesh

    ich würde von einer spezi Barschrute abraten. mit der daiwa Ninja bis 50g bist du gut aufgestellt. kannst dir ja auch Mal die Quantum throttle spin bis 74g anschauen. nimm bei der Rolle gerne auch ne 40er oder 4000er wie auch immer. aber denk an Kescher, Hakenlöser, Vorfächer, jighaken, gummies, Blinker oder wobbler, Boxen und ne Tasche zum verstauen/link GUTE Schnur drauf =wichtig. denk dran das du bestimmt auch Mal nen Köder verlierst. dann willst nicht ohne Ersatz da stehen! ne gute Regenjacke ist auch Gold wert ;-)

    da gibt's es ne Menge Sachen die einem das Leben leichter und weniger geistig machen

    15.04.21 09:51 2
  • Profilbild Bhakesh

    frustig

    15.04.21 09:51 0
  • Profilbild Barosch

    Ich glaube wie schon gesagt auch, dass du eher an eine 50g Rute denken solltest. Selbst mittlere Barsche machen da noch Spass, sie haben aber halt auch noch genug Reserven für Größeres. Man fühlt auch noch genug um joggen bis Dropshot zu lernen. Mit 2,7 m ist das schon zu "weichfühlig". Bei der Rute bleibe ich bei Jenzi, habe Beste Erfahrungen gemacht

    15.04.21 10:58 1
  • Profilbild Barosch

    Und noch was: der Hauptunterschied zwischen Daiwa Ninja und Jenzi Tycoon ist das kürzere Griffstück bei Jenzi. Die daraus resultierende Kopflastigkeit kann mann eben mit ' ner größeren Rolle kompensieren
    Und größere Rolle heißt auch mehr Wurfweite. Leider hat Bhakesh allerdings Recht, Angeln kostet einfach Geld.

    15.04.21 11:24 1
  • Profilbild Jakob Jäschke

    @PieNoy ich Angel schon seit Jahren am Rhein und wohne in Wersten. Falls du mal zusammen losziehen willst

    15.04.21 11:51 1
  • Profilbild PieNoy

    Danke an alle. Persönliche Erfahrungen helfen mir auf jeden Fall wesentlich weiter als das Internet!

    @Jakob klar gerne, also wenn dann Mal die Prüfung stattfindet und ich dann losziehen kann. Für den ein oder anderen praktischen Tipp bin ich natürlich auch zu haben!

    15.04.21 12:01 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler