Beiträge

  • Profilbild WawA4n

    Guten Abend liebe Community,

    Ich würde mal gerne eure Erfahrungen von dem Tcheburashka Rig hören, im Vergleich zu einem Herkömmlichen Rundkopf Jig. Damit meine ich Fängigkeit, Hänger, Wurfeigenschaften sowie ggf andere Eigenschaften.

    Denn mir kommt es so vor, als würden sich Fehlbisse von Barschen damit minimieren.
    Allerdings werden die Hänger damit nicht wirklich zwischen den Steinen bei Prallwirbeln reduziert.

    Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen :)

    30.10.20 17:40 0
  • Profilbild Kokoreh@gmx.de

    Guten Abend,
    Ansicht ist so ein Tcheburashka Rig ne tolle sache, da du auf jeden fall weniger Hänger hast. Doch leider lassen die Wurfeigenschaften zu wünschen übrig. Die fängigkeit ist aber ähnlich wie beim Jig Rig.
    Aber du musst es mal ausprobieren 😉.


    30.10.20 18:42 0
  • Profilbild Marc F.

    Ich verweise auf den Exesor Thread. Da wir das Cheburig genau erklärt und Vor-/ Nachteile beäugt

    30.10.20 19:30 4
  • Werbung
  • Profilbild blluebird

    Wenn man mit offset haken angelt dann hat man auf jeden fall weniger hänger. Ich habe aber dieses jahr auch einige fische genau deswegen nicht bekommen. weil ich nen offset haken dran hatte. aber man kann das je genauso gut mit einzelhaken fischen dann halt mit ähnlich vielen hängern wir beim normalen jiggen

    30.10.20 20:26 0
  • Profilbild Exesor

    @ Marc F. Danke dir!

    Wie schon Marc F. geschildert hat, bei mir Thread "Exesor" gibts einige Informationen!

    Ps: ich benutze heute mehr als 92% meiner Gummifische mit Chebu + Offset

    30.10.20 21:54 5
  • Profilbild WawA4n

    Den Blog von Exesor hab ich mit großer Interesse durchgelesen und hat mir auch neue Erkenntnisse gebracht.
    Allerdings hat mir der direkte Vergleich, zwischen Rundkopf Jig und Tcheburashka Rig in der Praxis gefehlt, sowie
    praxisbezogene Argumente von anderen Usern, die für einen Tcheburaschka Rig sprechen.

    30.10.20 22:19 2
  • Werbung
  • Profilbild Exesor

    Vielleicht kann ich gezielter auf deine genau Fragen eingehen. Was möchtest du genau wissen?

    30.10.20 22:29 3
  • Profilbild WawA4n

    Erstmal vielen Dank für deine Hilfsbereitschaft, sowie dein Verständnis, dass ich ein neuen Fred aufgemacht habe.

    Ich war neulich am Rhein, sowie am Mittellandkanal unterwegs und habe natürlich die Tchebus dran gehabt.
    Da es mir teilweise so vorkam, dass die Tchebus deutlich öfter in den Prallwirbeln hängen bleiben, habe ich sofort wieder auf einen Rundkopf Jig gesetzt, mit einem semi guten Erfolg. Ebenfalls haben dem Tchebu Rig die Kanten am Mittellandkanal das Leben schwer gemacht.

    Daher würde ich gerne von dir erfahren, ob du an solche Stellen ebenfalls auf Jigs setzt oder tatsächlich der Offsethaken der Schlüssel zum Erfolg ist, da ich die Tchebus wie normale Jigs nutze.
    Ebenfalls würde es mich auch interessieren, ob du die Tchebus auch mal in der Ostsee probiert hast.

    06.11.20 07:54 0
  • Profilbild leon_b. 111

    Ich für meinen Teil angel mit chebu gerne auf barsch
    Meine Erfahrung ist allerdings das es in Steinpackungen vermehrt zu Hängern kommt
    Ich denke das die chebu auf Dorsch in der Ostsee auch sehr gut funktionieren könnte da die Tierchen wie barsche auch die Beute „ansaugen“
    Da sollte man wenig fehlbisse haben
    Bei Hecht lass ich die Finger von den Dingern

    06.11.20 14:46 1
  • Profilbild Iiuz

    Ich fische fast nur Chebus weil du Hänger oder aber auch nerviges Kraut etc. zu 90% reduzieren kannst wenn du einen Offset-Haken und passende Gummifische benutzt. Zudem kann man beil Jiggen mit Chebus der Köder noch 1 weitere Sekunde liegen lassen nachdem er auf den Grund gekommen ist weil zuerst das Gewicht den Boden berührt und der Schwanz vom Gummi noch langsam nachsinkt und oft bekommt man genau Bisse.

    09.11.20 14:17 1
  • Profilbild Exesor

    Dieser Post wurde gelöscht.

    09.11.20 17:31 1
  • Profilbild Exesor

    Also, gäbe es kein Chebu, hätte ich mich wahrscheinlich nicht so Intensiv mit Gummifischangeln beschäftigt.
    Weshalb man jetzt mit Chebu mehr Hänger haben sollte, kann ich einfach nicht nachvollziehen und ergibt für mich persönlich keinen Sinn.
    Wichtig zu erwähnen ist der passende Köder und passender Haken, beides sollte abgestimmt sein.

    Ich verwende grundsätzlich Köder die beidseitig geschlitzt sind. Zum einen hat man weniger Fehlbisse zum anderen hat man weniger Angriffsfläche wie beim Jig wo der Haken aus dem Köder herausragt.

    Grüße

    09.11.20 17:31 2
  • Profilbild ManniFisch

    In der neuen Ausgabe vom Blinker ist ein interessanter Artikel über den Chebu Rig. Empfehlenswert zu lesen.

    09.11.20 19:20 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler