Beiträge

  • Profilbild Fritz Kallage

    Moin,
    Ich höre hier bei großen Hechten schade um den schönen Fisch, was ne Mutti, so viel laich und co.
    Zunächst mal finde ich sollte das jeder selbst entscheiden und in jedem Gewässer sind große hechte. Zusätzlich ist der laich der jüngeren Fische oft viel besser und liefert mehr gesunden Nachwuchs.
    Und zweitens sind nicht alle großen Hechte weiblich!
    Mein Bruder hatte vor 2 Jahren einen 96cm Hecht und bei dem hat sich beim filetieren heraus gestellt es war ein Männchen ;)
    Also keine voreiligen Schlüsse ziehen bitte :)

    Nur zur Info ✌🏼
    Allen Petri heil 🎣

    09.05.17 06:56 6
  • Profilbild Shaps

    Klar können auch männliche Hechte groß werden aber es ist nun mal Fakt dass die Weibchen durchschnittlich um ein wesentliches Größer werden, als die Männchen (sagt jedenfalls die Literatur). Dein Bruder hat mit dem 96er Männchen einen richtigen Ausnahmefisch gefangen. Richte ihm mal mein Petri aus 😁

    09.05.17 16:35 0
  • Profilbild Fritz Kallage

    Ja das stimmt, das war er 😅
    Und richte ich gerne aus :)

    09.05.17 20:32 0
  • Werbung
  • Profilbild Earthy

    Mutti will ich auch nicht immer fangen ,manchmal suche ich auch die omi;)

    09.05.17 20:57 0
  • Profilbild Luca Ma

    Dicke Barsche nennt man auch Kirschen

    10.05.17 13:57 1
  • Profilbild AliBrutali

    Eigentlich ist es doch Wumpe wie man ihn nennt, oder? Selbst nen 75 Hecht kann ne Oma sein, weil 4 Jahre alt, also mindestens 3. Generation... persönlich denke ich, man sollte nur töten und mitnehmen, was man auch wirklich verspeist. Alles andere sollte wieder rein, da man die wirkliche Population eh nicht wirklich kennt. Ausnahme bilden für mich Welsplagen (z.B. im Main in Franken), wo man gebeten wird, die Dinger nicht lebend wieder frei zu lassen.

    10.05.17 14:04 0
  • Werbung
  • Profilbild AliBrutali

    Will sagen: so nen dicken Hecht über 80 schmeiß ich auch wieder rein, weil irgendwas um die 5-6 Jahre alt. Ess ist nicht so gerne :-)

    10.05.17 14:09 0
  • Profilbild Fritz Kallage

    So selten wie ich im Moment los komme käme der bei mir mit :) schmeckt auch mit nem Meter noch 👌🏼
    aber klar, wenn man jeden Tag welche am Band hat muss man nicht alles mitnehmen. Für in der Truhe vergammeln ist mir das Lebewesen auch zu schade

    10.05.17 14:10 1
  • Profilbild AliBrutali

    Jeden Tag... Das wäre ziemlich nice.

    10.05.17 14:52 0
  • Profilbild Earthy

    mein Kollege nimmt jede Größe mit und der meinte mal man schmeckt kaum ein unterschied!bin auch der Meinung wenn ich fange nehme ich ihn auch mit ,zumindest wenn ich auch verwerten kann.140 cm Hecht würde ich zurücksetzen da ich ihn einfach nicht komplett verwerten könnte!!

    10.05.17 17:30 0
  • Profilbild Leo 12345

    Gut gefroren vakumiert kann man ganzes Jahr Fisch link ist das für eine True wenn da Fleisch gammelt

    10.05.17 18:09 0
  • Profilbild Florian Engelke

    Große Fische haben tatsächlich eine wichtige Rolle in einem Gewässer und sollten aus folgendem Grund geschont werden. Jede Population ist wie eine Pyramide aufgebaut. Unten sind die Jungtiere die durch viele Einflüsse ausgedünnt werden bis wir an der Spitze die Meter Hechte, 50er Barsche etc haben. Diese Tiere sind die stärksten und angepassten und sie kommen am Besten mit Krankheiten und Parasiten innerhalb dieser Population zurecht und geben diese Gene an ihre Nachkommen weiter. Entnimmt man an einem regelmäßig befischten Gewässer diese Fische flacht die Pyramide langfristig ab und die Tiere bleiben kleiner bis die großen Fische vollständig weg bleiben. Daher sollte jeder vernünftige und langfristig denkende Angler sich selber ein Fangfenster setzen, wie es bereits in Mecklenburg Vorpommern praktiziert wird.

    10.05.17 19:44 6
  • Profilbild AliBrutali

    @Florian: Fangfenster? Meinst du einen Größenbereich? Erkläre mal!

    10.05.17 20:49 0
  • Profilbild Florian Engelke

    Genau, es gibt dort sowohl ein Mindest als auch ein Maximalmaß. Bei Zandern mache ich es zum Beispiel so, dass ich nur zwischen 50 und 70cm entnehme oder bei Hechten zwischen 60 und 80cm. Diese Größen lassen sich gut verzehren und man kümmert sich Nachhaltig um einen gesunden Bestand. In Schweden, Dänemark etc ist diese Praktik bereits gang und gebe. Wenn man sich mal die Fly vs Jerk Videos anguckt sieht man dieses Phänomen in der Realität.

    10.05.17 21:35 2
  • Profilbild AliBrutali

    Ok. Das ist ganz das, was ich auch praktiziere, sogar mit diesen Werten. 📏

    11.05.17 05:27 0
  • Unbekannt

    Naja der Hechtmilchner wird selten größer als 80 cm. Von daher ist die Warscheinlichkeit schon recht hoch, dass es sich bei größeren Hechten um Muttis handelt.

    11.05.17 08:07 0
  • Profilbild Fritz Kallage

    Ja ok aber wenn man sie nicht vakuumiert hat sondern in einem normalen gefrierbeutel... nach 1-2 Jahren schmeckts meist nicht mehr.

    Mein fangfenster fängt meist auch weiter oben an, als das Mindestmaß. Aber ist nach oben hin offen wenn ich meine den Fisch verwerten zu können. Man fängt so große ja nicht alle Tage. Hat schon n Grund, warum die so groß geworden sind 😅

    11.05.17 08:13 0
  • Profilbild Wallerexperte

    Oh man des is doch nur eine Redewendung ☝👐👆

    12.05.17 08:39 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler