Beiträge

  • Profilbild GeileAvo

    Moin Moin
    ich hab mir ne Karpfenrute gekauft am Anfang meiner "Karriere".Dies war aber eine Hechtspinnrute mit 90gr Wurfgewicht und 3m Länge.(Der hat mir auch Krabbenentz als PVA verkauft).Nun frag ich mich ob die wohl zu schwer ist zum Spinnfischen (größter Köder 15cm) vom Ufer?Danke schonmal im voraus
    Oli

    03.08.20 13:37 0
  • Profilbild Walex1

    Geht mMn. völlig in Ordnung, wenn man mit rel. großen Ködern angelt.

    03.08.20 13:40 2
  • Profilbild GeileAvo

    was heißt relativ?

    03.08.20 13:41 0
  • Werbung
  • Profilbild Fishing Freak 15

    20cm Köder würdest du dann aber schon brauchen ...

    03.08.20 14:15 0
  • Profilbild Housemeister

    Ich würd‘s an deiner Stelle einfach mal ausprobieren. Wenn du nicht damit klarkommen solltest, kannste dir immer noch Ersatz besorgen... 15-20cm sollten eigentlich optimal sein.

    03.08.20 15:17 0
  • Profilbild GeileAvo

    Und welche Nachteile hab ich wenn ich mit der nur 5cm Köder werfe?Gibts da welche die erheblich sind oder nur so Luxus Zeug?Weil ich geh dann nur in der früh nachm Nachtangeln ein bisschen werfen

    03.08.20 15:30 0
  • Werbung
  • Profilbild Christian 86

    naja du wirst nen 5cm Köder an ner 90g Rute nicht besonders weit werfen können die Rute lädt sich null link wird sich fast anfühlen als würdest du nur ne leere Schnur werfen. genauso wird sich auch deine Köderführung anfühlen als wenn da garnix dran link kannste dann maximal nur einleihern , ist ziemlich ungeil.

    03.08.20 15:44 2
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Mit leichten Ködern geht's schon auch, ist aber kein schönes fischen und beim Wurf kann der Blank nicht arbeiten, er lädt sich mit wenig Gewicht nicht auf.

    03.08.20 15:44 1
  • Profilbild DrGn_Rakashii

    Eig sollte es gut gehen. Evt spürst du kleinere Fische nicht gut, weil die Rute halt sehr stabil ist, aber muss nicht sein.
    Ich werd mit meiner 10-50 au 5er und das ist oft sogar angenehmer weils aud Dauer einiges weniger anstrengend ist.

    03.08.20 15:46 0
  • Profilbild Firestorm72

    Also ich finde die zu schwer. Deine Mutter hat doch bestimmt eine Küchenwage und wiege doch deine Köder damit mal. Außerdem macht das Angeln mit feinen und leichten Ruten auch viel mehr Spaß. Und wer einmal richtig gutes Material in der Hand hatte, will auch nichts anderes mehr. Ist aber mit 15 sicherlich auch nicht einfach.
    @DrGn_Rakashii: 10-50 Gramm ist eine ganz andere Gewichtsklasse. 95 Gramm ist schon eine Ansage und in der Regel kaum nötig, wenn ich nicht gerade auf Großhecht aus bin und auch das dementsprechende Material dazu nutze. 90 % meiner Köder werde ich bis max. 60- 70 Gramm. Und die Gummis mit 15 cm und 20 Gramm Kopf werfe ich damit ganz locker.

    03.08.20 18:25 0
  • Profilbild GeileAvo

    ich hatte die eh und wollte nur mal fragen ob die was link damit auch schon 15cm Barsche link hol ich mir eine mit 20gr oder link umso feiner das Tackle desto teurer,oder?

    03.08.20 18:43 0
  • Profilbild Christian 86

    wie schwer oder fein eine Rute ist hat mit dem Preis nix zu tun. es gibt sowohl im Ul Bereich als auch im bigbait segment alle Preisklassen wobei eine wertige Ultra Light Rute noch Recht günstig wegkommt im Vergleich zu ner big bait Rute.

    03.08.20 19:32 0
  • Profilbild GeileAvo

    ich hab mal nach ner Multirolle gefragt und die haben gesagt so 4gr muss man mit 150€ rechnen

    03.08.20 19:34 0
  • Profilbild Firestorm72

    Das kann man so nicht sagen. Je besser das Material (damit auch leichter) und die Verarbeitung, je teurer die Ruten. Du bekommst ansonsten eine 20 Gramm Rute zum gleichen Preis wie eine 95 Gramm Rute. Der Markt ist ja link vielen zahlst du aber auch sicherlich den Namen mit.

    03.08.20 19:34 0
  • Profilbild Firestorm72

    D kannst auch mit einem Besenstiel Fische fangen. Der Fisch sieht ja den Besenstiel nicht. Aber das Werfen, den Köder führen und der Drill macht dann halt kein Spaß. Und am Ende soll unser Hobby ja auch Spaß machen.😉

    03.08.20 19:37 0
  • Profilbild GeileAvo

    stimmt

    03.08.20 19:39 0
  • Profilbild Firestorm72

    Du meinst jetzt bestimmt eine Baitcast Rolle. Ganz ehrlich? Wenn du zuviel Geld hast, kann man darüber vielleicht nachdenken. Ansonsten würde ich mit 15 Jahren die Finger davon lassen und mir für das Geld lieber eine bessere Angel und/oder eine bessere Rolle holen. Baitcast, gerade mit so kleinen/leichten Ködern ist eine Sache für sich und viele verzweifeln auch schnell. Damit kann man später anfangen, wenn man ansonsten alles hat und nun mal was neues probieren will. Aber wenn man es kann und das dementsprechende Material hat (150 Euro ist die untere Grenze) macht es aber auch Spaß.

    03.08.20 19:48 0
  • Profilbild GeileAvo

    is ne Baitcaster keine Multirolle?

    03.08.20 19:50 0
  • Profilbild Housemeister

    Im Prinzip schon. Es sind halt flache Multirollen mit Schnurführung und in der Regel deutlich leichter als die Multirollen zum Meeresangeln.
    Ich schließe mich aber der Meinung von Firestorm an... Spar lieber für ne vernünftige Spinnkombo, da kriegste im Prinzip das Gleiche für den halben Preis 😉

    03.08.20 19:57 0
  • Profilbild Housemeister

    Dazu ist die Wartung und Pflege aufwändiger und/oder teurer...

    03.08.20 19:58 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler