Beiträge

  • Profilbild Assasino76

    Hallo wollte am Main Spinnfischen und habe dabei festgestellt das ich gar kein Kontakt zum Boden merke 😔!Bin Anfänger und habe eigentlich keine Ahnung wie das link mir ein paar YouTube Videos angeschaut aber konnte trotzdem kein Fisch überlisten hab noch nicht mal ein biss gespürt.
    Ich hab die Karte von Seligenstadt nach Offenbach.
    Über Tipps und Tricks wäre ich echt dankbar

    03.01.21 15:12 0
  • Profilbild Eugen Nekrasov

    Hallo !!!
    ja muss man sehen wie Tief. Strömung
    ich selber benutze 12 g Jigkopf bis 14 g + gumifisch 5g

    03.01.21 15:55 0
  • Profilbild Assasino76

    Die Strömung wenn Schiffsverkehr ist schon groß mit 10 und 14 g spüre ich nix 🙈meine Frau hat auch einen Schein gemacht und wir haben keine Ahnung davon und gehen immer Schneider nach Hause 🙈vll sollte ich mal zwischen 17 und 24 g probieren? Danke aber für deine Antwort 👍🏻

    03.01.21 16:02 0
  • Werbung
  • Profilbild Eugen Nekrasov

    höchstens 17g
    bitte

    03.01.21 16:05 0
  • Profilbild Jonas Lueck

    Kenne mich mit dem Main nicht aus aber würde empfehlen die eher strömungsarmen Bereiche zu beangeln und vorallem im Winter ist es wichtig die richtigen Plätze zu finden , Google Maps hilft da sehr gut . Raubfische stehen nicht gerne dauerhaft in der Strömung, weshalb die sich oft im kehrwasser zb hinter buhnen oder in Häfen aufhalten . Außerdem sollte man im Winter in tieferen Bereichen angeln da sich vorallem der Futterfisch aber auch die Raubfische nach der Wassertemperatur richten , dh fische sind wechselwarm und sie können im wärmeren Wasser besser stoffwechseln . Da sich tiefere Bereiche langsamer abkühlen ist es also empfohlen tief zu angeln .sobald es wärmer wird und die Sonne aufs Wasser prallt angelt Man dann natürlich im Flachwasser da sich das Flachwasser schneller aufheizt.Würde einfach mal auf Google Maps gehen und nach buchten , kurven , Häfen oder ähnlicher Struktur im Fluss zu suchen und dann gezielt diese Stellen anfahren und nach tiefen ströhmungsberuhigten stellen suchen , wenn der Platz keine fische liefert obwohl man ihn sternförmig abgeworfen hat einfach schnell zum nächsten Platz bis man den Winter Aufenthalt der Fische gefunden hat .

    03.01.21 17:31 2
  • Profilbild Jonas Lueck

    Ach stimmt , versuche auch am besten mal dünne geflechtsschnur (0,10-0,16) falls du noch keine verwendest , der Schnurwiederstand im Wasser ist deutlich geringer da man einen deutlich kleineren Schnur Durchmesser verwenden kann , dazu kommt das sich Geflecht kaum dehnt ,dadurch hat man immer sehr guten köderkontakt und bekommt am Anfang ein gutes Gefühl für die köderführung . Davor nen flouro Carbon Vorfach und nen jigkopf von so 12-18 Gramm je nach Tiefe und Strömung und man sollte seine Fische mit der Zeit fangen

    03.01.21 17:43 2
  • Werbung
  • Profilbild Assasino76

    Cool danke 🙏🏻 das werde ich ausprobieren geiler Beitrag 👍🏻

    03.01.21 18:07 0
  • Profilbild Jonas Lueck

    Kein ding ,ich hoffe mal das hilft ....die fische im Winter sind oft zickig aber wenn man leichtere Jigköpfe verwendet kann man die Köder schön langsam anbieten ... dann braucht man während der absinkphase zwar viiiiel Geduld aber im Winter schnappen sich die Fische gerne sehr leichte Beute und sobald man einen Platz gefunden hat wo die Fische sich im Winter aufhalten kann man mit sehr guten Fängen rechnen also nicht verzweifeln

    03.01.21 18:21 0
  • Profilbild Assasino76

    💪🏻👍🏻

    03.01.21 18:22 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler