Beiträge

  • Profilbild LucaderAngler

    Ich angel mit einer 4000er Rolle beim Zanderangeln.
    Und ich angel mit der "Faulenzer" Methode.
    An die Zander Angler die Faulenzen (die auch Zander fangen) : wie viel Sekunden sollte der Gummifisch sinken? 2-3sek? Wenn ja wie viele Kurbelumdrehungen muss ich in etwa machen damit mein Köder 2-3sek sinkt?

    22.10.20 21:59 0
  • Profilbild Marc F.

    Liegt dran wie schwer dein Jig ist und welche Übersetzung und welchen Schnureinzug deine Rolle hat

    22.10.20 22:03 1
  • Profilbild Marc F.

    Generell mögen die Zander, wenn es jetzt kälter wir eher längere Absinkphasen

    22.10.20 22:04 1
  • Werbung
  • Profilbild Esox Hunter 100

    @Lucader wie lange dein Gufi sinken muss das du fängst, ist von der beisslaune der Zander abhängig.
    Manchmal länger oder auch schnell und aggressiv.
    Wie lange dein Gufi im Wasser schwimmt merkst du an der Rute , vom einkurbeln und wenn er am Boden ankommt.
    Voraussetzung dafür ist aber eine geeignete Ruten Aktion.
    Zu steif bekommst du keine Rückmeldung zu weich ist die Führung des Gufis zu unkontrolliert.
    Die Rolle spielt bis auf die Balance eine eher geringe Bedeutung.
    Bei großen Übersetzungen nur weniger Umdrehungen und umgekehrt bei kleinen Rollen.
    Wobei eine 4000er mir schon etwas groß bzw. schwer vorkommt für eine leichte Spinnrute.
    Meist werden Rollengrößen zwischen 1500 und 3000 benutzt für Standart jiggen vom Ufer aus.

    23.10.20 09:16 0
  • Profilbild Zeti

    Ich nutze ne 2500 stradic lc4, mache bei 4g gewicht ca. 1 Kurbelumdrehung und bei 6g ca. 2 Umdrehungen, sind dann in etwa 1-2 Sekunden absinkfase

    23.10.20 10:22 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler