Beiträge

  • Profilbild LucHoppe

    Hey Leute
    habe vor mal mit den jungs auf Aal zu gehen. Wie tötet man die am besten das die nicht zb ins wasser zappeln nachdem die getötet wurden?
    LG

    06.10.17 11:38 1
  • Unbekannt

    Ich schneide den unterm Kopf in den Nacke bis der Wirbel durch link der Messer schärfe nicht sparen😉
    Tight Lines 🎣

    06.10.17 11:47 1
  • Profilbild friedlicher Angler

    Offiziell Kopf abschneiden!
    Inoffiziell halbe Stunde in den Frost.
    Wer einmal mit so einem widerspenstigen Knaul, das selbst ohne Kopf weg kriecht, rum gemurkst hat macht das so. Nachts solche Aktionen ist eh doof.
    Außerdem empfiehlt sich ein Drahtsetzkescher mit Verschluss!

    06.10.17 12:09 0
  • Werbung
  • Profilbild Louis123

    Mit Aaltöter töten und dann in eimer tun

    06.10.17 15:19 1
  • Profilbild Derunsch Einbare

    Ich schneide auch immer im Nacken hinterm Kopf ca. halb durch. Vorsichtshalber aber trotzdem immer in einen Eimer! (mit deckel) :-)

    06.10.17 15:32 1
  • Profilbild Aal Jäger

    Kopf ab finde ich ein bisschen übertrieben aber nackenschnitt ist Wohl die beste Methode und dann immer in einen Eimer mit Deckel da die sich sonst aufgrund ihrer langen nerven Aktivität immer vom Acker machen können. Und vielleicht große aale auch mal wieder schwimmen lassen damit die ihre weite Reise antreten können und wir auch in Zukunft noch Aale fangen. in diesem Sinne Petri an alle 👍

    06.10.17 17:39 9
  • Werbung
  • Profilbild friedlicher Angler

    Kopf ab ist offiziell die weidmännische, anerkannte Version. So wird es auch zum Fischereischein geschult.
    Aaltöter ist eine gute Idee! Und ein Eimer mit Deckel tut es auch sehr gut!
    Des Weiteren bin ich auch der Meinung das kleine Fische und auch kapitale Fische in Ruhe gelassen werden sollten.
    Die kapitalen erhalten die Art!

    06.10.17 20:00 1
  • Profilbild Else1220

    Schau mal bei YouTube da findest du auch gleich wie man einen Aal richtig ausnehmen muss

    06.10.17 22:23 0
  • Profilbild angeldealz.de

    Das ist eigentlich relativ klar geregelt und es scheint dort leider auch viele "schwarze Schafe" zu geben, welche die Aale auf qualvollste Art und Weise töten.

    Habe dazu vor längerer Zeit mal einen ausführlichen Artikel verfasst und bin bei der Recherche auf echt krasse Dinge gestoßen, die ich im Artikel auch aufgelistet habe. Hier ein Ausschnitt aus meinem Artikel, wo es um die Gesetzeslage bzgl Aale töten geht. Unten dann der Link zum ganzen Artikel, falls es wen interessiert:

    "Aale und Plattfische sind in Deutschland ein Ausnahmefall. Das Betäuben, Schlachten und Töten von gefangenen Fischen unterliegt in Deutschland der gesetzlich verankerten Tierschutz-Schlachtverordnung – kurz „TierSchlV“. Dort ist unter §12 Betäuben, Schlachten und Töten folgendes zu lesen:

    „(10) Wer einen Fisch schlachtet oder tötet, muss diesen unmittelbar vor dem Schlachten oder Töten nach Maßgabe der Anlage 1 Nummer 9 betäuben. Abweichend von Satz 1 dürfen

    Plattfische durch einen schnellen Schnitt, der die Kehle und die Wirbelsäule durchtrennt, und

    Aale, wenn sie höchstens bis zu einer Zahl von 30 Tieren pro Tag gefangen und verarbeitet werden, durch einen die Wirbelsäule durchtrennenden Stich dicht hinter dem Kopf und sofortiges Herausnehmen der Eingeweide einschließlich des Herzens ohne vorherige Betäubung geschlachtet oder getötet werden.“"

    link2017/04/20/aale-richtig-toeten/

    06.10.17 23:28 3
  • Profilbild Cullmchr

    Also, mit dem Aal Töter durch die Wirbelsäule und Hirn, dann auf eine Tageszeitung legen. Ende.

    07.10.17 08:15 0
  • Profilbild Cullmchr

    Ach so. Durch die Druckerschwärze bleibt er liegen. Warum die Nerven darauf reagieren weis ich nicht. Funktioniert aber.

    07.10.17 08:17 0
  • Profilbild Predatorfishing

    Schlag auf das Nervenzentrum des Aal kurz hinter dem After.

    07.10.17 08:19 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler