Beiträge

  • Profilbild fatzke

    Hallo zusammen,

    wie kann ich einen Aal, welchen ich nicht verwerten will, schonend zurücksetzen?

    Mir wurde zugetragen, dass Aale es irgendwie hinbekommen den tief geschluckten Haken loszuwerden wenn man das Vorfach einfach abschneidet.

    Hat das hier jemand schon mit eigenen Augen gesehen?

    Über andere Tipps bin ich natürlich auch dankbar!

    LG

    27.07.19 09:29 2
  • Profilbild Lars24 Angelt

    Ja, Aale können den Haken wieder loswerden. Schneide einfach das Vorfach so kurz wie möglich am Haken ab.

    27.07.19 09:31 2
  • Profilbild Frankf

    Genau so kurz wie möglich natürlich wenn du denn Haken siehst Versuch ihn schonend raus zu bekommen

    27.07.19 11:26 5
  • Werbung
  • Profilbild Gersprenz-Angler

    mit der Spitz-Zange od. z.B. auch ner Arterienklemme den Haken greifen UND BEHERZT UBD IN DIE RICHTIGE RICHTUNG RAUSDREHEN.
    Das mit dem abschneiden sollte wohl, wie wir Fischereischein-Inhaber ja wohl alle wissen dürften, eher die letzte Lösung sein falls er partout nicht rausgeht und der Schnürsenkel aber den Aufstand probt.
    Bitte nicht so Goldzahn-Kormoran-Methoden-Tipps als Standard-Prozedur empfehlen....😏☝😉
    Allen weiterhin allzeit Petri Heil

    27.07.19 12:13 13
  • Unbekannt

    Gersprenz Angler hat absolut Recht ! Das sollte die letzte Lösung sein !
    Beim Aalangeln ist es ja auch sooo ,das man sich nicht auf große Drills einlässt, sondern ihn direkt rauskurbelt ,der Aal würde sonst jede Möglichkeit nutzen sich an Bäumen, Steinen etc . Fest zu halten. ...Habe das Aal angeln auch schon oft mit Schonhaken betrieben und hatte trotzdem so gut wie keine Verluste .....Wiederhaken kann man gut selbst wegfeilen ....Das ist eine sehr waidgerechte Angellei

    27.07.19 12:35 10
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Oder noch Einfacher, mit der Zange andrücken👍

    27.07.19 13:50 10
  • Werbung
  • Profilbild Gabriel Pries

    Jedoch sollte man nicht zu lange operieren wenn man merkt das der Haken zu weit im Maul sitzt gar nicht erst lange probieren ein kurzer Versuch wenn es nicht klappt dann abschneiden der Fisch blutet sonst oder man macht es mit er verletztung noch schlimmer

    27.07.19 14:38 3
  • Profilbild Gersprenz-Angler

    da hat Gabriel Pries natürlich ebenso recht.
    Ich hab mal ein Bild von meinem "Aal-Werkzeug" dazu, mit den schlanken Hilfsmitteln kommt man eigentlich auch bei den schlüpfrigen kleineren Spitzköpfen noch recht gut und schnell rein und bekommt den Haken meist ruckzuck (überwiegend von oben hängend) raus.
    Ich hatte hier auch mal von einem sehr fragwürdigen Fall gelesen, wo ein Freestyle-Angel-Kollege hier einfach zwei Aale, wo die Haken nicht rausgingen, in seinem Aquarium (im Ernst) gehältert hatte und angeblich haben sie die nach ein paar Wochen beide 'ausgespuckt'.😏

    Holl dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    27.07.19 16:30 3
  • Profilbild Gersprenz-Angler

    Dieser Post wurde gelöscht.

    27.07.19 16:32 0
  • Profilbild Borgatz

    Widerhaken andrücken mit einer Zange reicht

    27.07.19 16:47 0
  • Unbekannt

    Hast du Recht! Wobei mit der Feile 2 mal hin und her ist auch in wenigen Sekunden erledigt!
    Ich persönlich betreibe 98% C&R , da verliere ich lieber mal einen Fisch bevor ich ihn quäle ...von daher hab ich viele Schonhaken im Koffer.
    Die Werkzeuge von Gersprenz Angler sind auf jeden Fall gut geeignet zum Abhaken eines Aales ,ich habe da ne Spitzzange von Knipex die ist vorne nochmal ne Nummer schmäler. .....leider kostet die paar Euro ,allerdings ist es top Qualität und hält normal ein Leben lang.

    LG Michael

    P.S. Gersprenz Angler ,ich überlege die ganze Zeit schon ob wir uns vielleicht kennen? Habe bis 2011 in Babenhausen gewohnt und war auch öfters an der Gersprenz .

    27.07.19 16:57 2
  • Profilbild Gersprenz-Angler

    @ Waller Michael: Mag sein, wohnte früher in Langstadt und mittlerweile ja in Harreshausen😊
    wennde mal wieder in der alten Heimat bist, hol Dir beim Angelshop-Haun ne Monats-Gastkarte fürn Zwanni, sag mir bescheid und Du kannst mich und die schöne Gersprenz hier gerne näher kennenlernen🎣👍😏

    27.07.19 17:11 2
  • Profilbild Gersprenz-Angler

    PS: noch ma an Waller Michael: Der etwas ältere Systemtechniker hat Dir noch ma ein Nah-Foto von der gezeigten Zange gemacht... 😀 und ja stimmt beides was Du zu Werkzeugen 'made in Germany' geschrieben hast👍😏

    Holl dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    27.07.19 17:17 2
  • Unbekannt

    sehr gerne ! War da immer sehr gerne angeln ! Kenne noch einige Leute aus dem Babenhäuser und Sickhöfer Verein! Komme immer wieder gerne dahin zurück!
    Hatte damals natürlich auch die ganze Gers. beangelt aber viel in Bavenhausen hinter dem Erloch und natürlich der See vom Babenhäuser Verein Richtung Dieburg nach Bavenhausen gleich links ..
    Ich war im Verein SAK Frankfurt wir hatten unsere Gewässer teilweise in Seligenstadt bei der AEG ...dort war ich der Gewässerwart ...gehört jetzt den Dudenhöfern .
    Aale habe ich ganz gerbe auch im Main gefangen bei Mainflingen oder gegenüber auf der bayrischen Seite .
    LG in meine alte Heimat und vielleicht mal bis bald !

    Zum Aal angeln allgemein kann ich noch empfehlen, sofort das Vorfach aus dem Karabiner auszuhängen und die Rute beiseite zu stellen! Kann sich der Aal nicht so um die Hauptschnur wickeln und man hat mehr Spielraum zum Abhaken!

    27.07.19 17:47 0
  • Profilbild Palino

    "Bitte nicht so Goldzahn-Kormoran-Methoden-Tipps als Standard-Prozedur empfehlen....😏☝😉"

    So ein bullshit! Selbst Studien haben gezeigt, dass das eine gangbare Lösung ist. Auch wenn sie als letztes in Betracht zu ziehen ist, hat dies nichts mit "Goldzahn-Methoden" zu tun... 🤦

    27.07.19 18:14 0
  • Profilbild Gersprenz-Angler

    ja klang vermutlich etwas rechts, was ich gar nicht bin. Dann sagen wir doch lieber "Asi-Angler-Tier-Gleichgültigkeit-Behandler aller Nationen, wie sie sn unseren heimischen Gewässern nicht vorkommen sollten" das klingt weniger fremdenfeindlich.
    Aber nichts destotrotz: Schon mal ein paar dauerbesoffenen Russen am See, die Forellen ohne abschlagen/abstechen einfach abhaken u. in den Dreck schmeißen was vor den Kopf hauen müssen? Schon ma Rumänen am Main mit nem Arschtritt in selbigen befördern müssen, weil se Schwarzmund-Grundeln einfach abhakten und lebend in die Büsche geschmissen haben? Nee? Na dann kann ich nachvollziehen, dass Du nicht so ganz verstehen konntest, was ich mit der ersten Formulierung gemeint hatte.😑
    Aber wie gesagt, Tierquäler gibts natürlich überall, auch mit Keramikkronen u. deutschem Fischereischein/Perso👍😏
    Das gilt es unbedingt zu verhindern☝
    Und genauso habe ich aber auch persönlich einige sehr ordentlich angelnde Kollegen, die z.B. aus Nordafrika, Südeuropa od. dem Orient stammen...😊
    In diesem fischwaidgerechten Sinne, allzeit Petri Heil!

    27.07.19 18:56 2
  • Profilbild MichaC

    Den Haken beim Aal kann man getrost drin lassen wenn er zu tief sitzt und man muss nur die Schnur am Maul abschneiden. Der Haken mit Schnur wächst aus dem Aal innerhalb weniger Tage komplett an der Seite raus und fällt dann zu Boden. Das konnte ich selbst in Ruhe in einem Aquarium beobachten und dem ich ein paar gefangene Aale eingesetzt hatte. Die Aale ziehen sich dazu ein paar Tage eingegraben in den Sand zurück.

    27.07.19 23:32 3
  • Profilbild Gersprenz-Angler

    lol da isser - alles weitere lass ich dazu besser unkommentiert außer dass er meiner Meinung nach sicherlich nicht so wirklich bei Trost ist !

    28.07.19 00:07 2
  • Profilbild MichaC

    Meinst du mich damit, Kollege? Nichts für ungut, aber solche Sprüche solltest du besser lassen. Und ich wiederhole es hier noch mal, weil es keine Theorie ist : Haken wachsen beim Aal raus sofern man ihn nicht mit aller Gewalt vorher massiv beim Versuch den Haken zu entfernen verletzt. Sitzt der Haken zu tief, gar nicht erst weiter versuchen. Abschneiden, zurücksetzen, fertig.

    28.07.19 16:03 1
  • Profilbild Gersprenz-Angler

    ja logo, die wachsen raus die Stahlhaken. So wie ein Splitter aus der Fingerkuppe. Und wenn nicht, dann schlägt man nen Fisch nicht ab u. tötet ihn waidgerecht, nee dann darf man den einfach dem Gewässer entnehmen und zu hause paar Wochen ins Aquarium tun und gucken was der Haken im Gesicht so macht. Und deswegen kann man die auch beim Aal grundsätzlich abschneiden u. drinlassen, ist schon klar... Hier Dir gehört von der Fischereibehörde sofort der Lappen abgenommen und außerdem sollte Dich Peta als abschreckendes Beispiel in der Monatszeitschrift bringen - haste den Spruch jetzt verstanden Du Amateur ?? Lass Du besser die Angelei anstatt auf die Idee zu kommen mir hier drohen zu können Junge!

    28.07.19 16:55 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler