Beiträge

  • Profilbild Nordfriesin

    Moin Leute,

    ich warte heute zum ersten Mal so richtig los zum Angeln. Nachdem mir zwei schöne Barsche vom Haken gefallen sind (ich gebe zu, das war wohl meine Schuld) bin ich los auf Schwarzmundgrundeln.

    Jetzt mache ich mir Sorgen, dass ich den Kiemenschnitt bei den kleinen Dingern nicht richtig gesetzt habe. Nach Betäubung durch einen Schlag auf den Hinterkopf/Kopf gab es keine Bewegung und keinen Augenreflex mehr. Dann habe ich den Kiemendeckel angehoben und mit den Messer runter zur Kehle geschnitten. Sofort danach habe ich den Fisch in einen Eimer mit Wasser gehalten, damit das Blut nicht gerinnt (und ja, der Fisch hat geblutet, halt nur nicht "wie wild"). Kurz darauf hat der Fisch wieder gezappelt (so 2 Mal in Abstand von... puh 10 Sekunden vielleicht?). Den zweiten Fisch habe ich ebenso versorgt, nur diesmal komplett die Kehle dabei durchgeschnitten mit dem selben Ergebnis.

    Jetzt mache ich mir natürlich Sorgen, dass ich was falsch gemacht habe und die Fische somit unnötig leiden mussten. Oder sind solche Zuckungen normal? Bei Aal und Karpfen sind mir späte Muskelzuckungen durchaus geläufig, aber bei so kleinen Fischen?

    LG

    13.09.20 17:08 0
  • Profilbild Marc F.

    Es ist fast immer so, dass Fische nach dem Töten noch zappeln. Gerade bei Welsen hatte ich es so, dass sie 6h nach dem Töten, nach dem Schockfieren, beim ausnehmen noch zappelten.

    13.09.20 17:14 0
  • Profilbild Tobias.26

    In so einer kleinen Grundel ist halt auch nicht viel Blut. Das Zappeln kommt bei fast allen Fischen hin und wieder vor. Selbst wenn man den Kopf abtrennt.

    13.09.20 17:25 0
  • Werbung
  • Profilbild Romeo 110

    I'm meisten Fälle zucken sie noch das heißt nicht das der Fisch noch leben muss, es sind im meisten Fälle die nerven

    13.09.20 17:26 0
  • Profilbild FischersArmin

    Mir ist mal ein Döbel, nach einer Stunde ohne Eingeweide und Kopf, beim Schuppen durch die Badewanne gezappelt. Da hatte ich Puls 😂

    Du hast alles richtig gemacht 😉

    13.09.20 17:37 3
  • Profilbild Nordfriesin

    Da bin ich ja beruhigt! Aber ist trotzdem gruselig dass noch so viel Potenzial in den Nerven zu sein scheint. Danke für die Antworten :)

    13.09.20 19:00 0
  • Werbung
  • Profilbild Marc F.

    Ist bei anderen Tieren auch so. Wenn man einem Huhn den Kopf abschlägt, rennt es trotzdem weiter

    13.09.20 19:37 2
  • Profilbild Andi.O

    Ich hatte mal einen schon komplett ausgenommenen und geschuppten Karpfen im Auto und der hat teilweise richtig gezappelt und mit dem Schwanz geschlagen, ganz normal, das sind die Nerven

    13.09.20 19:43 0
  • Profilbild MadMax91

    Du hast ganz sicher alles richtig gemacht und dazu noch überaus vorbildlich! Die allermeisten Angler würden sich bei einer Grundel gar nicht erst die Mühe eines Kiemenschnittes machen. Die Zuckungen sind normal und viel Blut haben so kleine Fische natürlich auch nicht.

    13.09.20 21:14 0
  • Profilbild Nordfriesin

    Naja, ich muss zugeben dass ich ziemlichen Respekt davor hatte/habe ein Leben zu nehmen; da soll das aus meiner Sicht so schonend wie möglich ablaufen. Das "post mortem" Zucken hat mir also einen ganz schönen Schrecken eingejagt. Die Grundeln waren übrigens lecker, dem Mann hat's auch geschmeckt, alles prima, nächstes Mal werden mehr mitgenommen, die angeln sich ja quasi von alleine. Für Anfänger natürlich super.

    13.09.20 23:03 0
  • Profilbild Nusasw

    die fischies haben so kleine primitive Gehirne, wenn du da drauf zimmerst gibt es sofort eine Blutung die so stark ist das der Nervenstrang im Kopf komplett voll Blut ist.
    (technisch kriegen die gar nicht mit was am Leben sein ist. die haben keine angst) und sind die ersten Tiere mit spezifischem Loch um ausschließlich Abfall auszuscheiden. Es gibt kein Nervensystem. Fische haben einen Nervenstrang und ihre Lunge ist eine Gasblase die eine Wucherung des Darms ist.

    14.09.20 01:26 1
  • Profilbild Seins

    Ganz normal. Elektrische Nervenimpulse werden auch nach dem Tod noch vereinzelt gesendet, was die Muskeln zum zucken bringt.
    Zu den Grundeln: die beißen wirklich wie blöd und fressen so ziemlich alles, was irgendwie essbar erscheint. In Gewässern in denen sie schon länger vorkommen sind es auch super Köderfische.

    14.09.20 15:27 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler