Beiträge

  • Profilbild Fisch Kopf 1989

    Bei diesem Thema stehen Karpfen Fischer oft mit rauchenden Köpfen vor den Ufern... 👦🏻☁️

    Um jetzt zu vermeiden das es gleich falsch aufgenommen wird, möchte ich ein paar Worte dazu sagen.
    An vielen Gewässer ist es sogar verboten Futter einzubringen weil es schon zu Schäden am Wasser oder auch zum Fischsterben gekommen ist!
    Für mich ist es dann auch plausibel so ein Verbot auszusprechen.. *Dann eben pva Säckchen*

    ABER wie geht man an Gewässern vor an denen das füttern erlaubt ist?

    Gerade die Karpfen Angler da draußen :)
    Wie geht ihr vor um sicher zu gehen das Gewässer keine Schäden nehmen?

    Rein aus Interesse
    Ich werde selbst auch meinen Beitrag dazu leisten.

    23.04.19 14:36 0
  • Profilbild wossi

    Ja fischkopf,
    Ein wirklich interessantes Thema. Ich für meinen Teil bringe nur das Futter ein was der Futter Korb trägt.
    Bin aber auch kein gezielter Karpfen Angler.
    Hie und da mal eine kleine Ladung mit der Schleuder. Aber im großen und ganzen pro Angeltag maximal 500g.

    23.04.19 14:41 2
  • Profilbild Fisch Kopf 1989

    @wossi finde ich spitze und dafür hast du auch meinen größten Respekt 👍🏻

    Wenn ich die Leute so anspreche wie sie sich beim füttern verhalten höre ich oft Devisen wie: viel bringt viel oder ich möchte die Fische auf meinem Platz behalten..

    Das trifft nur nicht zu meiner Meinung nach weil die Fische fressen und dann wieder weiterziehen und eben nicht den ganzen Tag auf diesem Platz verweilen.

    23.04.19 14:46 2
  • Werbung
  • Profilbild Fisch Kopf 1989

    Dadurch das ich auch mit dem Hobby Tauchen angehaucht bin mache ich es mir etwas leichter um mein Gewissen zu entlassen wenn schon gefüttert werden muss in "größeren" Mengen.
    Ich tauche erst mal meine bevorzugten Spot's ab und markiere diese dann auch mit marker Bojen! *meistens sind diese ca 20 bis 30 Meter auseinander*

    Dann erst bringe ich Futter zwischen den Bojen ein.
    Meistens sind es keine großen Mengen von boilies *auf diese Strecke ca 1 Kilo*
    Den Rest mache ich mit Partikel Futter wie hartmais, weizen, Hanf oder auch kleine Mengen Tigernüsse.
    Dann liegen an einem Angeltag ca 1,5 - max 2 Kilo auf der Strecke zwischen den marker Bojen.

    Dann wird auch den restlichen Tag nicht mehr gefüttert!
    Ich mache das ganze sehr früh morgens und kucke dann tatsächlich auch am Abend nochmal nach ob dort noch etwas liegen geblieben ist mit schnorchel Brille und flossen.

    Wenn dann wirklich nichts mehr da liegt, dann erst füttere ich quasi für die Nacht an.

    So wiederholt es sich

    Und ich kann reinen Gewissens in meinem Zelt chillen ohne mir Gedanken machen zu müssen ob noch Futter da liegt oder eben noch etwas raus muss.

    23.04.19 15:03 2
  • Profilbild Fisch Kopf 1989

    Dieser Post wurde gelöscht.

    23.04.19 15:03 0
  • Profilbild Fisch Kopf 1989

    Es ist zwar echt kalt um diese Jahreszeit im Wasser aber das ist es mir wert 🤗

    Gerade weil ich mir dann sicher sein kann das mein Futter Platz angenommen worden ist oder eben nicht 😉

    23.04.19 15:31 1
  • Werbung
  • Profilbild wossi

    Wow also da betreibst du ech einen Riesen Aufwand mit den Tauchgängen. Könnte man aber nun ja nicht von jedem verlangen. Außerdem kommt es auch darauf an wie gut besucht das Gewässer ist.
    Aber es ist bestimmt sehr interessant was man da alles sieht.
    Kannst ja mal ein paar Unterwasser Fotos machen. 👍🏼

    23.04.19 16:11 1
  • Profilbild wossi

    Wow also da betreibst du ech einen Riesen Aufwand mit den Tauchgängen. Könnte man aber nun ja nicht von jedem verlangen. Außerdem kommt es auch darauf an wie gut besucht das Gewässer ist.
    Aber es ist bestimmt sehr interessant was man da alles sieht.
    Kannst ja mal ein paar Unterwasser Fotos machen. 👍🏼

    23.04.19 16:11 1
  • Profilbild wossi

    Dieser Post wurde gelöscht.

    23.04.19 16:11 0
  • Profilbild wossi

    Dieser Post wurde gelöscht.

    23.04.19 16:11 0
  • Profilbild Walex1

    @Fisch Kopf,
    RESPEKT für deine Mühe die du dir gibst, 🎩 ab👍.
    Alternativ kann man auch eine UW Kamera, Taucherbrille und Flossen oder einen Schaukasten benutzen😉
    Viel zu viele Angler denken viel bringt viel, dabei ist weniger ganz oft mehr.

    23.04.19 16:22 3
  • Unbekannt

    Ich persönlich habe mir das Angeln mit maximal 1Kg Futter plus Zusätze angewöhnt im Stillwasser, reicht für einen Tag und bringt auch Fisch. Wenn man nicht mehr benutzen darf gewöhnt man sich das sogar bei einem vereinswechsel nicht ab

    23.04.19 17:38 1
  • Profilbild Earthy

    ich habe mir das anfüttern soweit abgewöhnt!ich bin etliche male monat für monat mein Gewässer abgegangen und hab mir die Futter strecke vom karpen ausgeschrieben zu weöcher uhrzeit sie link kollege hat es auch getan und da er die futterstrecken kennt und genau weiß wo sie zu welcher uhrzeit und welcher Jahreszeit sie sind fängt er ohne anfüttern auch so seine 20-25+kg karpfen!wichtig ist die strecke zu kennen und dementsprechend auch seine köder zu platzieren und es funktioniert top!

    23.04.19 22:04 2
  • Profilbild Fisch Kopf 1989

    Guten Morgen 🤗

    @wossi das mit der kamera sollte ich echt mal machen :')
    Dafür brauche ich nen Unterwasser case für die Kamera und dann würde das funktionieren :)

    @Walex1 vielen Dank für dein tolles Feedback 🤗

    Und bei dem Rest kann ich einfach nur sagen top Leute!
    Wenn ich sowas höre, dann bin ich froh das es noch Angler gibt die nicht ohne Verstand Futter einbringen und dadurch ihren Gewässern schaden sowie sich selbst Steine in den Weg legen :)

    24.04.19 02:57 2
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler