Beiträge

  • Profilbild Moinius

    Hallo zusammen,

    ich wollte mal hören ob ihr auch öffters besuch habt beim Nachtangeln. Dafür das die Tierchin so tolle Flieger sein sollen rattern die sehr oft in die Rutten. Wie ist es bei euch so? Habt ihr vieleicht auch nen Tip wie man das vermeiden kann?

    14.04.18 20:35 1
  • Unbekannt

    In die Ruten selbst oder in die Schnüre? Sind Strommasten in der Nähe? Strommasten irritieren die Tiere, meiner Frau ist abends mal eine gegen den Kopf geflogen und da waren Strommasten in der Nähe

    14.04.18 20:50 0
  • Profilbild Moinius

    Masten sind keine in der nehe. Die fliegen in die Schnüre und in die Rutenspietze. Das ist Teil so interesant das die Tiere die Spitzen richtig umkreisen und immer mit absicht streifen

    14.04.18 21:51 0
  • Werbung
  • Unbekannt

    Das ist ja komisch. Hast du mal versucht dich generell über Fledermäuse schlau zu lesen? Vielleicht gibt es irgendwas im natürlichen Verhalten was das erklärt

    14.04.18 21:54 0
  • Profilbild Almes

    wenn knicklichter an der Spitze sind lockt das Insekten an und die dann die Fledermaus Mäuse. Habe das aber auch oft ohne Licht das die in die Schnur fliegen, letzte Woche hat sich eine in geflochtene Schnur verfangen das freischneiden war nicht so witzig

    14.04.18 22:17 0
  • Unbekannt

    Habe das auch schon öfter gehabt dass die meine Rutenspitzen umkreisen bzw. die Schnur streifen.
    Keine Ahnung warum... mit Strommasten hat das nix zu tun denke ich...

    15.04.18 08:37 0
  • Werbung
  • Profilbild Büttner

    einfach die Spitzen paar cm ins Wasser legen.

    15.04.18 10:41 0
  • Profilbild Büttner

    wenn nicht mit Glocke geangelt wird

    15.04.18 10:41 0
  • Profilbild Nombre988

    das sind in Wirklichkeit PETA Drohnen die dich ausspionieren

    15.04.18 12:33 5
  • Profilbild Frank Schneider

    Hatte da mal was gesehen und es ist wohl normal, das die in die Schnur fliegen.
    Hab das in etwa so in Erinnerung.
    Die Schallwellen, die von den Fledermäusen ausgesendet werden, versetzen unsere gespannten Angelschnüre in ganz leichte Schwingungen.
    Das zusammen mit der extremen Dünne der Schnüre sorgt dafür, das die Schnur nicht wirklich als Hindernis wahrgenommen wird.

    15.04.18 13:09 0
  • Profilbild Andy2603

    hab das selbe link ruten flacher stellen, löst das problem zwar nicht zu 100% aber minimiert es zumindest extrem

    15.04.18 13:39 0
  • Profilbild Marci88

    Das stimmt, ist Nachts auf Zander echt übel.. Da haust erst paar mal ins leere bis man merkt, waren ja Fledermäuse die in de Schnur geflogen sind.. Oft genug erlebt, aber denke da kann man nicht viel gegen machen... Vielleicht können die die Schnur nicht richtig orten und fliegen deshalb dagegen 🤗😉

    15.04.18 20:13 0
  • Profilbild Erlkönig1988

    Ich habe beim sommerlicheb nächtlichen Spinnfischen genau das gleiche Problem wie @Marci 88!
    Ich habe das Gefühl, dass die geflochtene Schnur in den Rutenringen Schallwellen bzw. Virbrationen erzeugt, die die Fledermäuse wohl sehr zu interessieren scheinen, wahrscheinlich erinnert die Frequenz an die Flügelschläge von Fluginsekten und damit an die Nahrung von Fledermäusen...

    Ich habe, bis ich gemerkt habe, was da eigentlich immer plötzlich ruckt auch immer sinnloser Weise angeschlagen.
    Aus Angst, die Fledermäuse mir der scharfen, geflochten Schnur beim "Anhieb" zu verletzen, verzögere ich den Anhieb bewusst um ca. 1 Sekunde.
    Die Zander beißen nachts so rabiat, dass diese trotzdem sicher hängen.
    Und es gibt mir das gute Gefühl, diese seltenen Tiere nicht unnötiger weise zu verletzen...
    immerhin waren die Fledermäuse schon vor uns anglern am Wasser unterwegs...

    komischerweise sind manche Nächte schlimmer als andere. woran das liegt hat sich mir bisher jedoch noch nicht erschlossen...

    beim grundangeln hatte ich dieses Problem bisher jedoch noch nicht...

    17.04.18 10:35 1
  • Unbekannt

    Wenn man mal kurz do über die Natur nachdenkt: Nachts sind Insekten unterwegs und wo Beute da Räuber. Inskten halten sich auch oft über Gewässern auf, deswegen auch Fledermäuse. Wie oben beschrieben nehmen diese die Ruten und Schnüre nicht wahr oder halten sie evtl. für Insekten. Also Spitze und Schnur ins wasser scheint die einzihe Lösung

    17.04.18 13:12 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler