Hallo ich wollte mal fragen was ihr so vom zurück setzen der Fische haltet.
Android App für Angler iOS App für Angler
Werbung

Beiträge

  • Profilbild Cetocajo

    da ich weiß das es ein sehr schwieriges Thema ist bitte nur sachliche Antworten.
    Fals überhaupt wer was sagen kann und will

    10.04.17 13:15 0
  • Profilbild Jack Thiele

    Ich bin Karpfenangler und wie alle wissen setzten Karpfenangler ihre Fische fast IMMER zurück.
    Wenn man die Fische an Land gut versorgt (Abhackmatte, Wasser...) und ihn keine 15 min draußen lässt schadet es den Fischen nicht. (zumindest Karpfen)

    10.04.17 13:19 0
  • Profilbild Cetocajo

    ich sehe das auch so schade das keiner was dazu zu sagen hat

    10.04.17 15:03 0
  • Werbung
  • Profilbild Nico Bernardy

    ich bin ein absoluter Verfechter des C&R, wie man bei unseren Holländischen Freunden​ sieht, ist der Bestand umso besser und gesünder. Habe aber nichts dagegen wenn man "mal" einen Fisch mitnimmt natürlich auch nur in einem aktzeptabel Maß, deswegen wäre ich auch für ein Entnahmefenster.
    Nur müsste man für die Gesetzliche Umsetzung des C&R sehr viel ändern, auch die Kontrollen müssten vermehrt durchgeführt werden und auch die Strafen sind viel zu lasch im Gegensatz zu unseren Nachbarn.
    Auch ein Problem ist die Einstellung einiger Angler jeden Fisch verwerten zu müssen, die So genannten Kochtopfangler. Leider gibt es bei uns in der Region am Rhein zu viele von diesen Anglern, die wirklich alles was sie fangen mitnehmen. Diese werden noch nichmal kontrolliert, auch wenn man die Polizei darauf anspricht, werden sie nicht kontrolliert. Obwohl diese 20m neben einem am angeln sind.

    10.04.17 15:34 5
  • Profilbild Nico Bernardy

    und ja die Voraussetzung für C&R ist erstmal, die schonende Behandlung des Fisches beim Landen und Fotografieren und natürlich auch, dass der fisch nicht langer wie nötig an der Luft ist, meine Grenze sind max. 2min, wobei ich immer weit unter den 2min liege, mit Abhaken und Fotografieren.

    10.04.17 15:37 3
  • Profilbild Earthy

    ja ich persönlich halte es auch für richtig Fische zurück zu setzen und wirklich auch nur soviel mit zu nehmen was man auch wirklich verwertet,so bleibt der bestand auch und kann sich dementsprechend link leider wird es beim Angelschein anders bei gebracht und die Gesetze sagen ja auch das man ein massigen Fisch mitnehmen link recht machen kann man es halt keiner Seite so wirklich ne.

    10.04.17 16:17 2
  • Werbung
  • Profilbild Jakob B

    Ich setze Karpfen hauptsächlich zurück, aber entnehme im Jahr auch etwa 8 Stück. Das Zurücksetzen der Kaprfen mache ich allerdings nur weil ich weiß, dass diese Fische relativ Robust sind und bei guter Behandlung eine hohe Überlebenschance haben. Bei Hechten hingegen sterben laut einer Studie 10% der zurückgesetzten Fische, ob das jetzt wirklich wahr ist weiß ich nicht, aber fest steht, dass der Hecht wesentlich labiler als der Karpfen ist, vor allem wenn man ihn richtig ausdrillt, die Haken beim Köderfischangeln tief geschluckt sind, etc. Aus diesen Gründen angel ich selten auf Hecht, aber entnehme bei einem Fang diesen auch fast immer, außer es handelt sich um einen untermaßigen Fisch oder ein großes Weibchen. Barsche werden auch selten genagelt, dafür aber dann häufig entnommen, da die lebenswichtige Ansaugwirkung des Maules bei zurückgestztten Fischen durch den Haken häufig verschlechter wird, wobei der Barsch sich eher zum zurücksetzen eignet als der Hecht, weil man ihn nicht auadrillen muss um ihn zu landen, wie es bei größeren Hechten der Fall ist.
    Allgemein kann man sagen, dass ich aus Spaß, also ohne Verwertungsabsicht, hauptsächlich auf Friedfisch fische und Raubfische zwar selten beangelt, dafür aber häufig entnommen werden. Ich weiß, dass es auf die Frag keine optimale Antwort gibt, aber ich empfinde meine Methode als guten Kompromiss, bin aber auch offen für Kritik :)

    10.04.17 17:44 1
  • Profilbild Jonnas

    Ich link nichts da link lasse untermassige frei und große karpfen ab ca.5 link wird mitgenommen,link Niko oben gesagt hat Kochtopf Angler.

    10.04.17 17:54 3
  • Profilbild Cetocajo

    Ich sehe das noch so...
    Ich weiß das große Exemplare wie Karpfen Hecht usw sehr robust sind und paar Winter auf der Flosse haben.
    Diese Exemplare haben sehr viel Leich in sich was dem Nachwuchs echt zu Gunsten kommt.
    Bei Karpfen die sich eigentlich nicht vermehren in unserem Gewässer ist es schon bewiesen das bei den älteren fischen der leich einfach robuster ist und sie auch zum Nachwuchs kommen.
    Na und so ist auch meine Angelei die ganz großen ab 10 kg Karpfen gehen zu 100 Prozent wieder rein wenn sie fit sind.
    Bei Hecht usw. ebenfalls.

    Früher gab es auch nie oder wenig Meter Hechte oder Zander
    von Karpfen ganz abgesehen.
    Das hat schon was mit dem zurück setzen zu tun.
    Ist meine Meinung...

    10.04.17 18:51 1
  • Profilbild Inch85

    Maßige Salmoniden würde ich mitnehmen ,ist auch Pflicht bei uns im Verein. Bei Bedarf stehen Hecht Barsch Zander auch auf meiner Speisekarte. Bei langen Angeltagen und frühen Fang setze ich schonmal zurück wegen Verwesungsgefahr 😉

    10.04.17 19:35 0
  • Profilbild Cetocajo

    bin ich auch deiner Meinung Salmoniden fallen da raus 👌

    10.04.17 19:37 1
  • Profilbild Christian Kahle

    Wie oft fangt ihr denn in euren gewässern Karpfen von 15 bis 30 cm? Danach könnt ihr ja abschätzen, wie gut eure Alten sich so vermehren...

    10.04.17 22:12 0
  • Profilbild flurfunk

    Mir geht's darum, dass ich als Angler einem Gewässer möglicht wenig Schaden zufüge. Ich orientier mich dabei nach folgendem Prinzip:
    1. Hab ich keine Lust auf Fisch, geh ich nicht angeln
    2. Wenn was in Pfannengröße beißt und ich Lust drauf hab kommt's mit
    3. Außer es handelt sich um am jeweiligen Gewässer schützenswerte (weil seltene) Arten wie bspw. Äsche, Aal, Bachforelle, Barbe...
    4. Fische, die diesen bedrohten Arten schaden, kommen ebenfalls mit..

    11.04.17 07:26 3
  • Profilbild nobby1

    Hi , ich werde mit nen Guide demnächst auf dem Hamburger Hafen dem Barsch und Zander nachstellen und ich werde bestimmt sehr viele Fische zurück setzen C&R worüber ich nicht Traurig bin ich finde es ist ne Gute Sache für jenen Tag

    11.04.17 09:22 0
  • Profilbild Leon Wil

    Es gibt auch Leute, die kaufen sich irgendwelche Tiere, zum Beispiel Katzen. Hat man keine Lust mehr auf das Tier, landet es beispielsweise in einem Karton auf einem Friedhof. Und jetzt regen sich die Tierschützer auf, dass wir einen Fisch zurücksetzen, der nicht maßig ist oder den wir nicht verwerten wollen? Neid spielt oft eine große Rolle

    11.04.17 09:53 2
  • Profilbild Carrigan

    Meine Meinung dazu ist, tote Fische laichen nicht....!!!

    11.04.17 10:47 0
  • Profilbild Bolg

    Zander und barsch nehme ich an und an mit. Und Weißfisch für den Hund. Ansonsten CR. Hier sind es oft die Rentner und älteren die sich aufregen, dass die Bestände schlecht sind aber selber nicht einen Fisch zurück setzen.

    11.04.17 11:56 0
  • Profilbild Cetocajo

    Ich finde es echt positiv die meisten weiter und für die Zukunft denken.
    Bin echt positiv überrascht

    11.04.17 12:29 0
  • Profilbild Tobi1428

    wahrscheinlich ecke ich mit meiner Meinung an, aber ich halte C&R für unnötige Tierquälerei. Ich angel ausschließlich für Verwertungszwecke, Ausnahmen bilden dort nur untermaßige und "zu grosse" Fische. Keiner kann genau sagen wie hoch die Sterblichkeit beim zurücksetzen ist. (Der Karpfen ist dort wohl wirklich eine Ausnahme) Ich denke die Vereine stehen mit in der Verantwortung dafür zu sorgen ausreichend zu besetzen.

    11.04.17 12:50 1
  • Profilbild Cetocajo

    da hast du auch Recht aber bitte nicht böse sein Ich denke wenn man alles mitnimmt ist die Sterberate höher.
    über die Angelvereine brauchen wir uns nicht unterhalten da müsste ein neuer Chat aufgemacht werden.

    und nochmal vor 10 oder 15 Jahren hätte jeder oder hat fast jeder alles mitgenommen. Klar gab es da auch mehr Fisch aber Ich kann mich nicht erinnern das einer im Bekannten Kreis mal ein 80 oder 90 Zander gefangen hat oder ein Meter Hecht oder gar Karpfen mit über zehn Kilogramm.

    das muss doch an was liegen...



    11.04.17 13:01 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler