Beiträge

  • Profilbild Fred.Seehauser

    Hallo, ich bin's wieder, der Frederik.

    Nach meinem zweiten Angeltag kann ich immernoch nur einen Schwarzmaulgrundel vorweisen.

    Ich habe es einmal mit dem Grundfischen probiert und einmal mit dem Posenfischen, wobei ich beim Posenfischen Probleme habe den Haken samt Schwimmer weit auszuwerfen.

    Was mache ich falsch bzw. könnt ihr aus eurer eigenen Erfahrung als ehemaliger Anfänger erzählen?

    liebe Grüße

    09.05.18 22:00 0
  • Profilbild Chrii Wessner

    Was haste für ne Rute? Länge? Wurfgewicht? Wie schwer ist deine Pose? Und was verstehst du unter nicht weit?🙈

    09.05.18 22:30 0
  • Profilbild Fred.Seehauser

    Dam allround 60,
    Rutenlänge +/- 2m bis 2.7m (ich habe mehrere),
    Wurfgewicht ungefähr 15 gramm
    unter nicht weit verstehe ich das es kaum über die Rutenlänge hinaus geht.

    10.05.18 03:22 0
  • Werbung
  • Profilbild Aurä

    Morgen, was hast du denn für Schnur auf der Rolle? Wenn du ne 0,40mm mono drauf hast und versuchst einen 1g Schwimmer zu werfen dann wirds schwierig! Das Blei zum austarieren des Schwimmers hast auch nicht vergessen oder?

    10.05.18 03:41 1
  • Profilbild oiterwartze

    Mein tipp ist Geduld haben und oft ans Wasser gehen. Nur so lernt man wie es funktioniert. erfahrungen sammeln, stellenwahl, köder, etc ist bei jedem gewässer anders. Gewässerkenntnis ist das wichtigste, da helfen dir auch keine tipps von leuten die nicht dort angeln. hast du schon mal mit anderen anglern gesprochen? Ich musste damals 3 Monate auf meinen ersten Fisch warten!

    10.05.18 05:25 1
  • Profilbild chris92

    Dieser Post wurde gelöscht.

    10.05.18 05:49 0
  • Werbung
  • Profilbild chris92

    Zum posenangeln am besten ne Matchrute mit 3,90-4,20m, wurfgewicht bis 15 gr passt, dann ne 2000-3000er Rolle und ne 0,20 Mono.
    Zum werfen die Schnur so lang lassen dass Haken und Blei so auf der Hälfte der Rutenlänge rumbaummelt, dann die Rute „aufladen“ und rauswerfen. Des aufladen ist Bissal schwer zu erklären. Die Montage soll dabei vor und zurück schwingen, während du die Rute auswurfsbereit hältst. Und wenn die Montage in die entgegengesetzte Richtung, wie du werfen willst, schwingt, wirfst aus.
    Paar mal versuchen, dann klappt das scho 😉
    Dazu gibt’s auch YouTube Videos 😄

    10.05.18 05:50 0
  • Profilbild MarcH

    was für eine posenmontage hast du denn? bei einer laufpose könnte rs auch sein, das der schnurstopper in den ringen bremst.....

    10.05.18 05:51 0
  • Unbekannt

    Zum Posen auswerfen üben finde ich Posen von mindestens 3g ganz gut. Die Rute darf halt auch nicht zu steif und die Schnur nicht zu dick sein. Dann geht das alles mit der Übung

    10.05.18 08:27 0
  • Profilbild Simon_2005

    du must wenn du auswirft auf 11 uhr loslassen also die Schnur nicht die angel

    10.05.18 11:05 0
  • Unbekannt

    Am besten sind wirklich Trockenübungen im Park oder im Garten oder am Wasser mit ner schweren Pose ohne vorfach

    10.05.18 12:00 2
  • Profilbild Leon Wil

    Was das Grundelproblem angeht, musst du nachts angeln. Bei uns an der Weser kannst du tagsüber nicht mehr fischen, weil nur grundeln beißen. Erst nachts verziehen die sich ein wenig

    10.05.18 13:32 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler