Beiträge

  • Profilbild Lenns77

    Hallo, ich bin gerade am Ende meines Vorbereitungskurses, die Prüfung für meinen Angelschein findet allerdings erst Mitte Mai statt. Ich wollte trotzdem schonmal fragen, ob jemand eine Empfehlung hat, mit welchen Fischen ich anfangen sollte. Bei mir gibt es in der Nähe den Dondorfer See, in dem vor Allem Karpfen und Hechte sind und die Sieg mit Flussbarschen und vielen anderen Fischen. Ich würde ja schon sehr gerne auf Karpfen und Hechte angeln, ich weiß aber eben nicht, ob das nicht für den Anfang eine Nummer zu groß ist. Falls da jemand helfen kann, schonmal danke im Voraus.

    02.04.21 23:54 0
  • Profilbild Jesus

    Hast du denn jemanden bei dir, der etwas erfahrener ist?
    Grundsätzlich kannst du natürlich auf Karpfen und Hecht angeln, sofern du das richtige Equipment dafür hast.
    Für den Anfang ist aber z.B Feedern auf kleinere Weissfische (Rotauge, Rotfeder, Brasse und co) aber sicher empfehlenswert; da du so ein Gefühl für den Fisch an der Rute bekommst.

    PS: Die Sieg ist ein klasse Gewässer, da kannst du beinahe alles fangen. 😊👍

    03.04.21 00:29 3
  • Profilbild Lenns77

    Hallo, danke für die Antwort. Nein, ich habe bei mir leider keinen erfahrenen Angler. Equipment habe ich noch keines, um mich nicht zu früh festzulegen. Ich denke wenn ich eine Feederrute kaufe, sollte ich auch eine zweite für das "normale" Posenangeln kaufen, vielleicht direkt extra für Karpfen. Ich kenne mich da aber natürlich noch nicht so aus.

    03.04.21 00:35 0
  • Werbung
  • Profilbild Jesus

    Mit Karpfenruten machst du generell wenig verkehrt, da du mit denen auf so gut wie jeden Fisch angeln kannst. Von den kleineren bekommst dann natürlich nur nicht mehr so viel mit. 😁

    Zum Einstieg kann ich dir sowohl Rute / Rolle die Fox Eos Reihe empfehlen, die sind mit 50€ pro nicht zu teuer und qualitativ top.

    03.04.21 00:45 1
  • Profilbild Lenns77

    Okay, vielen Dank für die Tipps!

    03.04.21 00:51 0
  • Profilbild PetriGeil7

    Um im Dondorfer See angeln zu dürfen, musst du im Verein NAF-Stein sein, denn Tageskarten gibt's nicht! Und für die Siegstrecke von Dondorf bis Merten gibt's seit 1 Jahr auch keine link Stadt Hennef wegen Corona nicht!

    Aber wenn du die Finanzielle Möglichkeit hast, kann ich dir nur empfehlen in den Verein einzutreten, denn dort sind viele Jungangler deines Alters, wo du auch sehr schnell Anschluss findest! Zudem gehört zu dem Verein noch ein Forellenteich, wo du reichlich Erfahrungen sammeln kannst!

    03.04.21 05:25 1
  • Werbung
  • Profilbild Christian 86

    hallo lenns, ich kann dir in deiner Nähe auch noch die Bröl empfehlen. dort könntest du auf salmoniden fischen und du bräuchtest dafür erfreulich wenig. ne ul Combo, wathose, Watkescher, Lösezange, Maßband und nen Messer. dazu noch ein paar kleine snaps und Kunstköder für Forellen und dann kann es schon losgehen.

    03.04.21 05:34 1
  • Profilbild PetriGeil7

    Bröl Tageskarte 32€!

    03.04.21 05:56 0
  • Profilbild Christian 86

    ja mit Jahreskarte bzw Vereinsmitgliedschaft wird's preislich deutlich attraktiver.

    03.04.21 05:59 0
  • Profilbild PetriGeil7

    In seinem Fall würde ich ganz klar Vereinsmitgliedschaft sagen. Für Jugendliche bis 16 Jahre 120€/Jahr und die Angelberechtigung für den Dondorfer See + Sieg + Forellenteich + Mischteich + Bröl!

    03.04.21 06:13 1
  • Profilbild Christian 86

    ja das klingt doch paradiesisch 😁 wenn man bedenkt was manch salmonidenstrecken kosten

    03.04.21 06:30 0
  • Profilbild PetriGeil7

    Hat schon seinen Grund, wieso es für nicht-Mitglieder so teuer ist 😃

    03.04.21 07:03 0
  • Profilbild Marc F.

    Es ist nicht verkehrt mit Posen auf kleine Weißfische zu angeln. Klappt fast immer und ist mit etwas Hilfe leicht zu erlernen :)

    03.04.21 08:15 2
  • Profilbild Joni123

    Barsch angeln ist auch nicht do schwer , wenn du das kannst hast du auch gute Voraussetzungen um auf Hescht zu gehen .Du könntest deine kombo auch so wählen das du damit auf Forelle und Barsch angeln kannst.

    03.04.21 08:24 1
  • Profilbild Iiuz

    Das einfachste am Anfang ist Stippen.

    03.04.21 08:27 2
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ich würde mir,
    erst überlegen, ob du eher der aktivere Typ bist, der Bewegung möchte oder ob du eher der Typ bist, der gerne ein bisserl chillt, der die Rute auslegt und die Dinge ihren Lauf nehmen lässt
    Danach solltest du dir überlegen, welche Fische dich besonders interessieren und die du auch gern essen möchtest, um sie nach dem Fang auch sinnvoll zu verwerten.
    Danach, vergleichen - welche von den ermittelten "Zielfische", passen in das Spektrum der von dir favorisierten Angeltechniken?

    Dann kommt die Überlegung dazu - welche Gewässer habe ich denn zur Verfügung und was darfst ich dort praktizieren, wo kann ich meinen Zielfisch finden und bekomme ich dort Erlaubnisscheine?

    Erst wenn für dich klar ist -
    Wie fische ich?
    Auf was fische ich?
    Wo darf ich so fischen, wie ich es gerne möchte?

    Erst wenn das alles geklärt ist, kannst du dir dein Tackle, passend für deine Interessen, Vorlieben und Bedingungen vor Ort auswählen und wirst von Anfang an Spaß damit haben und nicht drei oder vier mal einkaufen.
    Es macht keinen Sinn, andere zu fragen, was sie für "Anfängerfischarten" oder Fischarten empfehlen, wenn du sie am Ende nicht essen möchtest.
    Du willst es dir zum Hobby machen, also denke darüber nach, was dir daran gefällt und warum es dein Hobby werden soll und danach richtet sich "deine eigene" Richtung in die dich dieses Hobby führen wird, aus.

    03.04.21 08:32 4
  • Profilbild Theo.W

    Ich habe damals so angefangen, dass ich mir eine Grundrute gekauft habe (ca. bis 90 Gramm Wurfgewicht) dann einfach eine Grundmontage mit einem Anti Tangle Boom darauf ein Futterkorb dann eine Perle Wirbel und den Vorfachhaken. Mit dieser Montage kannst du alles an Friedfischen fangen, die in deinem Gewässer vertreten sind.

    03.04.21 09:01 1
  • Profilbild Lenns77

    Wow, mit so vielen Antworten hätte ich nicht gerechnet. Danke! Also zuerst, ich habe mich über den Dondorfer See auch schon informiert und plane deshalb bereits, dem Verein beizutreten. Ob ich bei der Bröl angle, weiß ich noch nicht, eine Tageskarte würde sich wahrscheinlich nicht lohnen und ich weiß nicht, ob es da Karten für längere Zeiträume gibt. Bei der Sieg gucke ich noch. Am besten wären wahrscheinlich Jahreskarten o.Ä. Wegen Barschangeln, da bräuchte ich doch wahrscheinlich eine extra Rute, und evtl. eine extra Rolle. @Fliegauf Philipp Das ist ein sehr guter Leitfaden. Ich denke für den Dondorfer See sind diese drei Fragen bei mir schon beantwortet. Ich würde hier wahrscheinlich mit einer Grundrute auf Karpfen etc. angeln und natürlich dem pachtenden Verein beitreten, um das tun zu dürfen.

    03.04.21 09:30 0
  • Profilbild Lenns77

    Ich werde, sobald es irgendwie geht und ich mir sicher bin, was ich kaufe, wahrscheinlich mit meinen Eltern in ein Angelgeschäft gehen, weil man dort ja alles direkt sehen und evtl. ausprobieren und sich beraten lassen kann. Das wäre wahrscheinlich viel besser als blind alles im Internet zu bestellen.

    03.04.21 10:04 0
  • Profilbild Theo.W

    Ja am Anfang würde ich es dir aufjedenfall empfehlen, da du noch nicht wirklich weißt was du da sonst bekommst.

    03.04.21 10:32 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler