Beiträge

  • Profilbild flurfunk

    Wow Respekt liebe Berufsfischer am Ammersee. Tageskarte kostet jetzt 20€!!! Für den Preis gab es letztes Jahr doch noch eine Wochenkarte??? 😵

    Angeln darf man jetzt auch vom Ufer erst ab 01.03. Wtf...

    linklink

    Hat sonst schon jemand Infos, ob sich an den Bestimmungen was geändert hat?

    19.02.20 13:46 13
  • Profilbild Gerrik xd

    solche deppen

    19.02.20 14:00 3
  • Profilbild Tietzzz

    Das ist echt dreist

    19.02.20 14:01 2
  • Werbung
  • Profilbild PRabbit

    Viele Seen sind doch mittlerweile so teuer oder?
    Ich habe vor 1 Monat meinen Schein gemacht und bin wirklich etwas überfordert mit diesen Preisen. Jede Tageskarte zwischen 20€ und 30€. Ist das normal? Wie findet man da ein gesundes Maß an monatlichen Kosten? Ich weiß nicht wie das bei anderen ist aber 120€ im Monat um 4 mal ans Wasser gehen zu dürfen finde ich schon wirklich heftig.

    19.02.20 14:06 16
  • Profilbild Patrick Burkhardt

    bei uns am Vereinsgewässer kostet karte 15€ . Im nachbarverein ebenfalls. trotzdem teuer

    19.02.20 14:11 0
  • Profilbild steve_O

    PRabbit, geeignetE Gewässer ausloten und finden, wo man denkt hier Passt‘s und Jahreskarte Kaufen. Was sie bei euch kostet keine Ahnung, ich bin z.b in einem Verein und habe 24 Gewässer Inkl und für einen anderen Verein hab ich die Jahreskarte wo auch noch mal haufen gewässer inkl sind.
    Bei mir belaufen sich so die kosten aufs ganze Jahr um die 300€ und ich kann so oft ich will Angeln. Ammernsee z.b kostet die Jahreskarte nur 190€ wer da Tageskarten kauft ist selbst Schuld. Das ist eher was für besucher 🤷🏿‍♂️

    19.02.20 14:13 4
  • Werbung
  • Profilbild Ralphi

    das kann doch nicht wahr sein , das ist echt dreist und das alles auf die Kosten der Angler

    19.02.20 14:14 1
  • Profilbild Madddyyy

    Das angeln in Deutschland ist unfassbar lächerlich!!!

    19.02.20 14:15 6
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Was ist NEU:

    *1.* Die Angelsaison wird in Zukunft von 1.März bis link sein !

    *2.* Es wird ein "Fangblatt" eingeführt d.h. für Zander + Seeforelle. Andere Fische und Fänge müssen nicht eingetragen werden.
    Wer einen Zander oder Seeforelle fängt muß diese umgehend im Fangblatt erfassen !!
    Das Fangblatt soll im Zuge der Kartenausgabe ausgegeben werden später.
    UND es wird verschärft kontrolliert am See ob die Fänge auch eingetragen wurden, sofern ein Zander, Seeforelle gefangen wurde.

    *3.* Fangbeschränkung für Seeforelle, Zander und Renke !
    Ab nächster Saison gilt eine Fangbeschränkung von max. 5 Renken pro Tag ! ( vorher 10 Stück )
    Es darf EINE Seeforelle in der Woche gefangen werden ( maßig ) !
    Es darf EIN Zander pro Tag gefangen werden !
    ( ohne Gewähr, darüber wird evtl. noch entschieden evtl. auch 2 Stck. - warten was später in der Karte steht.. )

    *4.* Das Angeln an den Badestränden und öffentlichen Badestellen wird generell verboten z.B. Höhe Polizeibad ( Rücksicht auf Badegäste ) ! Nicht ganz neu die Regelung, vorher war die Angelei zu "vermeiden", - nun ist es verboten.

    *5.* Neue Preise - Anpassung !
    Einführung von Tageskarten d.h. 20.- Euro ( kein Unterschied zwischen Wurm- od. Blinkerkarte )
    Wochenkarten 40.- Euro
    Monatskarte 80.- Euro
    Jahreskarte wir in Zukunft 190.- Euro kosten.
    Für Schüler, Schwerbehinderte, Rentner gibt es die Wurmkarte für 40.- Euro
    Kartenpreise inkl. MwSt.

    *6.* Angelzeit
    Es darf ab der neuen Saison nur noch 1 Stunde nach Sonnenuntergang gefischt werden d.h. eine halbe Stunde weniger.

    Das Fischen vom Boot aus muss entsprechend dem Saisonende angepasst werden d.h. vom 15.04. bis 31.10 ( vorher 15.4 - 30.11 )

    Das sind die Änderungen für die neue Saison, wobei wie erwähnt der eine oder andere Punkt intern bei den Verantwortlichen evtl.
    noch abgestimmt wird !

    19.02.20 14:17 5
  • Profilbild PRabbit

    @steve_O Du hast Recht mit dem was du sagst, aber gerade als Anfänger dauert es erstmal bis man seine "Hausgewässer" erkennt.

    19.02.20 14:18 0
  • Profilbild Fangirlmisty

    mir selbst sind die etwas höheren Preise auch schon auf den Magen geschlagen... da wird schon Geld in die Ausrüstung und eventuell auch einen Verein investiert, und dann kostet ein Tag mit nicht mal garantiertem Fang der Fische auch noch mal was... schon mies, wenn man sich danach ärmer und mit leeren Händen wieder nach Hause macht :/

    19.02.20 14:19 8
  • Profilbild Silversurfer2779

    Da ist man ja am Forellenteich besser dran und hat auch fast immer nen Biss.

    19.02.20 14:22 1
  • Profilbild steve_O

    @PRabbit da hast du recht, im Notfall angler Fragen in deinem Alter, dann mit ner Monats karte ausprobieren kostet 80€ ist immer noch günstiger als Tageskarten. Wenns nicht Passt Probierste den Monat drauf was anderes. So musste ich es auch machen und ich hab dann mitte des jahres sogar noch ne jahreskarte gekauft und hat sich dicke gelohnt. Lg

    19.02.20 14:22 0
  • Profilbild Madddyyy

    In den Niederlanden zahlt man 40 Euro und man darf 90 Prozent aller Gewässer beachiffen.

    How simple is that🤷‍♂️

    19.02.20 14:23 4
  • Profilbild Chistoph

    Wenn man eine Jahres Karte kaufen will für den Schaalsee kostet das 60euro

    19.02.20 14:23 0
  • Profilbild Chistoph

    Das ist doch nicht normal oder

    19.02.20 14:24 0
  • Profilbild Rokktus

    Gewöhnt euch ans angeln an den großen Flüssen. da stimmen die Preise noch. Die Seen haben gerade erst angefangen die Preise zu erhöhen. das geht noch weiter. man schaue nur wie viele Vereine es gibt ohne eigenes Gewässer. Da wird nur auf eine Schwäche der etablierten Vereine gewartet um da einzuspringen. Und die Vereine versuchen den Spagat Mitglieder zu bekommen//behalten und gleichzeitig "Volk" fernzuhalten.

    19.02.20 14:27 1
  • Profilbild Manuel Weichert

    in Sachsen ist es da wohl doch am besten. ich zahle im Jahr 105 und hab ein jahresfangbuch für alle DAV Gewässer.

    19.02.20 14:30 2
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Wie immer und überall im Leben, kommen die Regeländerungen nur, weil es ein paar Idioten übertreiben müssen!

    Es wurden letztes Jahr jede Menge untermaßiger Seeforellen entnommen und deshalb glaube ich gehört zu haben, auch über 20 Erlaubnisscheine eingezogen.

    190 € für die Jahrekarte ist für Bayerische Verhältnisse Durchschnitt. Wochenkarte auch.
    Mit der Tageskarte haben sie eindeutig übertrieben!
    Vielleicht bewusst 🤔?

    Boot-Raubfisch Saison bzw. Zander (Hecht ist ja frei) von 01.05. bis 31.10. ist auch recht kurz.

    19.02.20 14:33 3
  • Profilbild flurfunk

    Danke @Fliegauf Philipp für die Infos.

    Ich will damit auch nicht sagen, dass 20€ unverschämt teuer sind. Aber die Schnäppchenzeit ist definitiv vorbei und das Frühjahrsangeln auf Seefos vom Ufer (wo man eh zu 90% schneidert) wird damit zumindest für mich unattraktiv.

    Was mich am meisten stört ist die Begrenzung der Angelzeit, weil ich da auch keinen Sinn dahinter erkennen kann außer die Angler, die keine extra Kohle durch Bootsverleih bringen auszusperren

    19.02.20 14:39 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler