Beiträge

  • Profilbild flurfunk

    Laut einem Bericht der Ostsee Zeitung kommt es im Raum Rostock wohl immer häufiger vor, dass Fischereiaufseher bei ihrer Arbeit attackiert werden und deswegen wollen den Job jetzt wohl immer weniger Leute machen.

    link

    Weiß von euch irgendjemand was über die Hintergründe? Finde ich ziemlich krass ehrlich gesagt...

    22.02.17 20:48 1
  • Profilbild Schwarz Maximilian

    Hab ich auch gehört, da will man gutes und dann Sowas. Das geht garnicht

    22.02.17 20:54 0
  • Profilbild Bulli

    Ich würde den Job machen und ordentlich durch greifen. Habe aber keine Lust, nen Lehrgang oder dergleichen zu machen

    22.02.17 20:54 5
  • Werbung
  • Profilbild Sama8893

    Da fällt einem nichts mehr zu ein....😑

    22.02.17 20:54 1
  • Profilbild Richard Hörügel

    Habe noch nix davon gehört

    22.02.17 20:54 0
  • Profilbild Dimitri

    Also bei uns Niedersachsen gab es auch Übergriffe auf kontrollöre, von vielen osteuropäischen Mitbürgern wie zb bulgaren czechen Polen da die jungs keinen gültigen schein hatten und auf Aufforderung angefangen haben handgreiflich zu werden. Wurde selber letztes Jahr nachts überfallen bzw hatten die es versucht. Hatte mein Hund dabei und ja mit einem ehemaligen Scharfschütze legt man sich besser nicht an. stellte sich dann heraus das es bulgaren waren . Ich weiß nicht wieso das alles so schlimm geworden ist, ich bin ein Welt offener Mensch aber die Übergriffe Deutschland weit sind drastisch in die Höhe gegangen.

    22.02.17 21:01 8
  • Werbung
  • Profilbild MoselRäuber

    bei uns in der region werden sie von leute angegrifen die keinen erlaubnisschein haben

    22.02.17 21:02 1
  • Profilbild Quad400

    ist ja krass dir müsste mann gleich alles weg nehmen für immer und dann noch was inden Angel Topf was rein bezahlt wir wissen doch wie wir uns zu benehmen haben oder

    22.02.17 21:04 0
  • Profilbild Leon Wil

    Bei uns kam es in der Region auch schon zu Zwischenfällen. Die wollen die Regeln nicht kennen

    22.02.17 21:05 0
  • Unbekannt

    Ich würd am Wochenende kontrolliert! Und dabei kam dieses Thema auch auf! Der Kontrolleur meinte komischer weise das es nicht mal einheimische sind! Die meisten Härtefälle sein wohl eher frustriert Touristen die sich ne Wochenkarte holen! Aber bei denen es nich so gut läuft, dazu kommt wohl noch die zusätzlich fangbeschränkung für den Dorsch! Selber habe ich es auch schon einige Male mitbekommen! Aber die Kontrolleure werde ziemlich schnell Herr der Lage ( In der Regel) und andere Angler rufen denn auch mal ganz fix zur Ordnung!👍🏻

    22.02.17 21:05 0
  • Unbekannt

    Is schon echt arm da n Alarm zu machen nur weil es mit dem Fisch nicht ganz so läuft!

    22.02.17 21:06 2
  • Profilbild flurfunk

    Haha, also wenn man wegen der Dorschquote gleich ausflippt und handgreiflich wird sollte man sich echt ein anderes Hobby suchen 😂

    22.02.17 21:08 5
  • Unbekannt

    Kapiere ich auch nicht! Aber wenn denen das was gibt bitte! In der Regel endet das immer mit Polizei! Ob einem das wegen nem Fisch mehr oder weniger wert wag ich zu bezweifeln!

    22.02.17 21:14 0
  • Profilbild Andreas Salfer

    ich muss aber auch Mal sagen das viele Fischereiaufseher sich sehr daneben benehmen. so wie nachts um 3 ins geschlossenes Zelt gehen und die Person mit der Taschenlampe aufwecken. Also man muss die andere Seite auch kennen. Habe schon viele solche Geschichten gehört bzw. miterlebt.

    22.02.17 21:28 6
  • Profilbild Phil We

    Leider ist es auch so dass die Polizei bei Fischwilderei andere Belange vorziehen. Das in deren Auge kleine Vergehen raubt einem Verein jahrelange Pflege des Fischbestandes. Schon mehrfach erzählt bekommen, dass Angler gesehen wurden: "mit tollen Fangzahlen"... da brauch man nicht weiterfragen. Und bei unserer Fly Only Strecke ein absolut harter Schlag ins Gesicht...

    22.02.17 21:36 1
  • Unbekannt

    Bei uns gab's auch paar mal Übergriffe auf link fast immer Alkohol im Spiel link beim Angeln und denken die können dann machen was die wollen 👎

    22.02.17 22:38 0
  • Profilbild carpkrabb

    Bei uns in Hannover ist das auch schon vorgekommen!! Leider soll nicht böse klingen aber bei diesen Vorfällen waren meist Osteuropäer beteiligt. Für die Jungs gelten bei uns auch keine Mindestmaße und schon Zeiten!! Leider sind manche stellen zB am Kanal alleine nachts garnicht mehr zu befischen. Sonnst ist die Ausrüstung weg!!! Ich persönlich gehe nachts immer noch gerne los bin aber vorsichtig und auf Zwischenfälle vorbereitet. Schade das es mittlerweile schon so weit gekommen ist.

    23.02.17 02:48 2
  • Profilbild Jansen Benjamin

    Bei uns wurd nur noch zu 2 kontrolliert wegen solchen Sachen sind auch schon welche in Wasser geflogen bei Kontrollen

    23.02.17 07:30 0
  • Unbekannt

    Carpkrabb du hast recht Ausrüstungklau ist auch großes link Boote mit komplette Ausrüstung werden nachts geklaut wenn der Angler am Ufer im Zelt Nickerchen link sagst aber du bist auf Zwischenfälle vorbereitet, kannst du bitte sagen wie? Meinst du gedanklich?)) oder hast du irgendwelche Tricks?))

    23.02.17 08:25 0
  • Profilbild Jansen Benjamin

    Ich nehme mein Hund mit da geht mir keiner auf die nerven und nachts bekommt mein Hund das schneller mit als ich wenn jemand in der nähe ist und schlagt auch an wenn da was ist

    23.02.17 08:43 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler