Beiträge

  • Profilbild Michael1980

    immer wieder sehe ich hier Leute die Große Fische einfach Töten, auch wenn die Vereine nur ein Mindestmaß nennen und dazu immer sagen alles was mäßig ist muss Entnommen werden. Meiner Meinung nach sollte man in Deutschland ein Entnahme Fenster einführen (Mindestmaß Maximaß). Die Großen Fische sind die die für Nachwuchs Sorgen und zusätzlich nicht mehr gut schmeckt. Was haltet ihr davon? In anderen Ländern gibt es das schon.

    14.11.18 20:18 3
  • Unbekannt

    das gibt es auch in Deutschland an einigen samoniden oder fliegenstrecken. für mich ist das eine sehr sinnvolle und nachhaltige Massnahme. wenn darüber hinaus einige unsinnige Schonzeiten entfallen, wäre schon fast alles in Ordnung. 😊

    14.11.18 20:32 3
  • Unbekannt

    Sinnvoll wäre es. Solange von der mittelalten Population genug übrig bleibt, damit ein paar groß und alt werden können um für Nachwuchs zu sorgen.

    14.11.18 20:56 2
  • Werbung
  • Unbekannt

    das ist wohl richtig. dafür gibt es ja vernünftige schonzeiten und noch weitere Möglichkeiten. 😉😉😉

    14.11.18 21:02 0
  • Profilbild murmelente

    Wer sagt denn eigentlich immer, dass ein großer Fisch nicht mehr schmeckt? Ich kann das ehrlich gesagt bisher nicht bestätigen...
    Aber insgesamt würde ich ein entnahmefenster auch begrüßen, aber nicht aus geschmacksgründen 😊

    14.11.18 22:53 7
  • Profilbild sergdal

    Das wäre kontraproduktiv ab 50 MUSS alles an Raubfisch dezimiert werden um Fischbestände zu schonen und verjüngen!!

    14.11.18 23:06 3
  • Werbung
  • Profilbild Angelfutzie

    @sergal bist du jemals in deinem Leben in den Genuss eines Biologie Unterrichts gekommen?

    14.11.18 23:31 7
  • Profilbild Angelfutzie

    ich bin grundsätzlich nicht für Entnahmefenster, wenn ich mal nen richtig fetten Hecht fange würde ich den auch gern mitnehmen(und präparieren) ich bin eher für freiwilliges C&R oder eine Anhebung der Mindestmaße

    14.11.18 23:39 2
  • Profilbild 8DaysAWeek

    selbst ich als passionierter kopftoch angler find entnahmefenster das einzig wirklich sinnvolle... die schweden haben das toll gelöst... z.b. am bolmen alles ü 75 muss an zetti wieder rein. alles drunter wird entnommen
    ..
    hängt natürlich vom jeweiligen bestand vor ort ab. aber dafür gibts ja profis

    14.11.18 23:42 2
  • Profilbild Nombre988

    und was bringt es wenn du der Meinung bist einen 120cm Hecht zu releasen, er davon schwimmt und 3 Tage später tot im Wasser liegt?

    was bringt es wenn die großen Hecht den kleinen Nachwuchs Fressen?

    15.11.18 07:22 3
  • Profilbild Michael1980

    95 Prozent der hechte die ich gefangen habe hätte ich ohne Probleme zurück setzen können. die Natur ist so ausgelegt das trotz Fraß von Nachwuchs immer genug Fisch über bleibt. Großer Hecht Frist zwar viel aber sorgt auch für Viel nach wuchs. Das einzigte Lebewesen was das Gleichgewicht der Natur durcheinander bringt ist halt der Mensch. Deshalb sollten wir alle unsere Hobby mit Verstand ausüben

    15.11.18 07:31 4
  • Profilbild E.Leister

    Flächendeckend wird es hier nie ein Entnahmefenster geben. Auf den ersten Blick sinnvoll. Auf den zweiten Blick, nicht umsetzbar, da es ein viel zu großer Aufwand wäre.
    Jedes Gewässer müsste einzeln untersucht und bestimmt werden.
    Ein Gewässer in dem der größte Jäger 75cm groß ist (der in den in anderen Gewässern als Schniepel gilt) bringt ein Entnahmefenster von < 80 cm nichts. Hier darf dann der für den Nachwuchs sorgen Jäger entnommen werden. Was dem Sinn des Entnahmefensters ja widerspricht. Manche Gewässer lassen halt keine riesen Fische zu (zu flach, zu klein, zu wenig Nahrung etc).

    Ich finde, dass es nicht die Vorschriften sind die sich ändern müssen (die ohnehin gebrochen werden), sondern die Einstellung der Angler.

    15.11.18 07:36 3
  • Profilbild Esoxzist

    Die Müritz Fischer betreiben es schon seit einiger Zeit …
    Entnahmefenster und keine Schonzeit…
    Und es funktioniert …
    In Berlin gibt es auch Vereine die Entnahmefenster haben,läuft auch…

    Ich persönlich brauche keine Vorschrift oder Gesetz dafür…
    Hab mir mein eigenes Entnahmefenster gemacht und treffe immer öfter auf Kollegen die es auch so halten …👍
    Ist halt schlecht wenn man gierig ist und alles abschlägt was nicht bei drei im Seerosenfeld ist oder besser noch an die wand hängen …🤦‍♂️

    Wenn wir verändern wollen müssen wir bei uns selbst anfangen und nicht wundern wie gut das die anderen alle können …

    15.11.18 07:54 14
  • Profilbild Luziverares

    Hy,
    ich fänd ein freiwilliges Entnahmefenster wäre passend. Mindestmaß sollte natürlich bleiben damit der Fisch die Möglichkeit hatte sich fortzupflanzen... ebenso ist eine Entnahme-pflicht für invasive arten sinnvoll... aber das man kapitale fische entnehmen muss die außerhalb der schonzeit sind find ich nicht gut... aber c&r ist ja laut Gesetzgebung nicht mit dem Tierschutzgesetz vereinbar und ich mach mich nur ungern strafbar...
    Hoffentlich gibt's mal ein umdenken der Legislative

    lg

    15.11.18 11:55 1
  • Profilbild Tom93

    Ein freiwilliges Entnahmefenster bringt genau 0. Die umweltbewussten Angler halten sich schon jetzt daran, keine großen Fische abzuschlagen . Große Tiere sind Muttertiere/laichverwerter und gehören geschont . Beschränken muss man diejenigen,wie sergdal hier im
    Forum , der alles abschlagen und dezimieren will. Unser Fischbestand geht immer mehr zurück , das kommt nicht von irgendwo her . Dazu sehe ich immer mehr Angler am Wasser ( Leider die meisten aus dem gleichen Klientel) die sich weder an fangbegrenzung, noch an Mindestmaß halten . Jeder barsch wird mitgenommen und dann wird noch gemeckert , dass sie keine großen barsche fangen, sondern immer nur kleine . Da könnte ich einfach nur Kotzen

    15.11.18 12:21 6
  • Unbekannt

    Das ganze Thema hatten wir doch schon mal!!!

    Und am Ende kann man nicht für ganz Deutschland ein Entnahmefenster einführen, weil es in jeder Gegend/in jedem Gewässer andere Bedingungen gibt! Es gibt mittlerweile sogar Gewässer, da MUSS man jeden Hecht mitnehmen (es steht so in der Gewässerordnung), weil er als Räuber die anderen Fische sehr stark dezimiert hat!!!

    Und wenn ich immer lese:"Die Großen Fische sind die die für Nachwuchs Sorgen und ...." Da haben wir ja alle Glück, dass es bei uns Menschen keine Regelung gibt die Alten alle zu töten, da die ja nicht mehr für Nachwuchs sorgen und somit ja nicht mehr gebraucht werden. Also können die doch auch weg, genauso wie die kleinen Hechte!?
    Ich habe zwar nicht Biologie studiert, aber auch ein "kleiner" Rogner von 60-70cm produziert Nachwuchs! Sicherlich nicht so viel, aber es überleben eh nur die wenigsten. Und wenn es weniger Hechte gibt, gibt es auch weniger Räuber!
    Wenn man das Schonmaß auf mindestens 60cm hochsetzen würde, hätte auch jeder Hecht zumindest die Chance Nachwuchs zu produzieren und landet nicht mit seinen mickrigen 45-50 cm in der Pfanne. Das würde dann auch in meinen Augen mehr Sinn machen.
    Und wenn man mal ganz ehrlich ist, geht es doch den wenigsten Anglern bei der Schonung von großen Hechten um den Nachwuchs, sondern um das Fangen von großen Hechten. Und auch ich fange natürlich lieber einen 100 cm+ Hecht. Aber an den Nachwuchs denke ich dabei nicht. Dann würde ich die großen Hechtdamen ja in Ruhe lassen und nicht noch beangeln. Und ja, es gibt auch Zufallsfänge auf kleine Köder und auch ICH setze natürlich die Großen wieder zurück!!! Aber nicht wegen dem Nachwuchs!!!😉 Und ich darf das ja auch beim LAVB in Brandenburg.

    15.11.18 14:04 4
  • Profilbild Tom93

    Nichts gegen dich Kumpel, aber das laichverhalten von Fischen mit denen von Menschen zu vergleichen passt nicht . In der Fischzucht werden nur große Fische abgestriffen, das hat einen Grund . Mir persönlich geht es nicht darum nur große Fische zu fangen , ich möchte aber , dass meine Nachkommen auch noch die Möglichkeit haben unsere schönen Gewässer zu beangeln.

    15.11.18 14:26 0
  • Profilbild Piex90

    Laut einigen Studien ist es bestätigt das alte große Fische nicht mehr Nachwuchs machen als mittelgroße. Sogar das Gegenteil ist der Fall das große alte Fische ähnlich wie bei uns Menschen im Alter nicht mehr so fruchtbar sind und eigentlich nur Nahrung verbrauchen und wenig Nachwuchs zeugen !!!
    Zudem sterben viele Fische nach dem freilassen auf Grund der Erschöpfung oder Verletzungen an den Schleimhäuten selbst bei schonender Behandlung! C&R ist bei weitem nicht so tierlieb wie viele denken und sagen ....

    15.11.18 14:31 4
  • Profilbild Tom93

    Glaube nie einer Studie , die du nicht selbst gefälscht hast. Falls vorhanden würde mich die quelle interessieren ? Welche Studie besagt denn , dass große Fische weniger Laich absetzen ? Fischereibiologen sollten doch wissen was sie tun, da werden nur große Fische abgestriffen. C&R ist ein anderes Thema . Wenn man Fische verangelt muss man sie mitnehmen. Es gibt genügend Angler die nichtmal Fisch essen . Das ist aber ein anderes Thema

    15.11.18 14:38 1
  • Unbekannt

    @Tom93 (Kumpel): Natürlich kann man das Laichverhalten nicht vergleichen!!! Aber es wird halt immer so dargestellt, dass nur die großen alten Fische Nachwuchs produzieren!!! Und das ist halt totaler Schwachsinn! Und ein wirtschaftliches Unternehmen der Fischzucht mit einem natürlichen Gewässer zu vergleichen passt auch nicht!!! Warum werden denn nur die großen Fische abgestriffen? Weil sie natürlich mehr Rogen produzieren. Und auch ich als Unternehmer würde lieber 100 große Abstreifen, als vielleicht 200 kleinere, wenn ich dann am Ende die gleiche Menge habe! Das ist aber ein rein wirtschaftlicher Aspekt! Arbeitszeit kostet bekanntlich Geld!!!😉

    Und wenn du meinen Text komplett gelesen hättest, hättest du auch gelesen, dass ich das Mindestmaß HOCH setzen würde, um jeden Hecht überhaupt erst einmal die Chance zu geben sich zu vermehren!!! Wenn also zum Beispiele bis 70 cm kein Hecht entnommen werden dürfte, hätten deine Nachkommen doch immer die Chance Hechte zu fangen, weil ja alle bis 70 cm geschützt sind und sich dann auch schon vermehrt haben konnten! Ein Weibchen mit 45 cm kann das halt mit ca. 3 Jahren noch nicht!!! Also wo wäre denn dann das Problem?🤔🤔🤔

    Und noch eins. Ich gehe auch relativ oft Angeln, aber deshalb fange ich doch nicht gleich jeden Tag einen 100 cm+ Hecht. Also man müsste doch auch erst einmal die großen Fangen und dann auch noch töten! Aber das macht ja nun auch nicht jeder, wie es immer wieder dargestellt wird. Mensch, meine Eltern/Ureltern kannten überhaupt kein C&R. Da wurde alles mitgenommen um die Familie zu ernähren! Und trotzdem gibt es komischerweise heute noch Fisch in unseren Gewässern! Wie ist das denn möglich ohne Entnahmefenster?

    Ich bin auch für Nachhaltigkeit! Aber die kleinen Hechte zu "bestrafen", weil angeblich nur die großen Hechte Nachwuchs erzeugen, finde ich auch nicht richtig. Deshalb auch der Vergleich mit uns Menschen!!!😎

    15.11.18 14:52 3
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler