Beiträge

  • Profilbild Florian Jäger

    Ich hab mal ne Frage
    Es ist ja in vielen Bundesländern bestritten setzkecher überhaupt einzusetzen oder es ist stark geregelt

    Ich fahre nächste Woche in die Oberlausitz, dort haben viele Teiche ein Problem mit Katzenwelsen und da ich die eh echt lecker finde wollte ich davon möglichst viele entnehmen

    Die katzenwelse beißen aber sehr schnell sodass ich jedes Mal den Haken entfernen muss, dann den Fisch töten muss und dadurch viel Zeit verschwende

    Wäre es daher erlaubt die kleinen Welse in einem Eimer zu hältern und am Ende des angeltages zu töten?

    14.08.21 19:59 3
  • Profilbild Firestorm72

    Nein! Das ist in keinem Bundesland erlaubt.

    14.08.21 20:02 0
  • Profilbild Florian Jäger

    Ok war mir nicht ganz sicher
    Und bevor ich irgendwas dummes mache frage ich lieber hier nach danke

    14.08.21 20:03 0
  • Werbung
  • Profilbild Firestorm72

    Und jetzt mal ehrlich, wo verliert man da viel Zeit? Fisch betäuben, töten und vom Haken lösen dauert keine 60 sec.

    14.08.21 20:04 5
  • Profilbild Firestorm72

    Wenn man Fische hältern darf, dann muss IMMER eine ausreichende Sauerstoff Zufuhr sichergestellt sein. Bei einem Einer ist das schlecht möglich.

    14.08.21 20:09 1
  • Profilbild Florian Jäger

    Jaja werde mir die Zeit nehmen
    Man fängt katzenwelse nur in Massen 😓😅

    14.08.21 20:10 0
  • Werbung
  • Profilbild Erwe

    Welche Teiche möchtest du denn ansteuern. Ich denke wenn du viele fängst, hast du auch viel Übung das waidgerechte töten schnell zu lernen

    14.08.21 20:16 1
  • Profilbild Florian Jäger

    Ich werde um katzenwelse zu fangen den Hechtteich und den Bade Teich in Kromlau ansteuern

    14.08.21 20:18 0
  • Profilbild Palino

    Es gibt Sauerstofftabletten oder Pumpen, die auch in einen Behälter einsetzbar sind. Allerdings klingt Eimer und viele Fänge im Zusammenhang auch nicht waidgerecht. Die Fische brauchen schon ein wenig Platz. Pauschal verboten ist es es jedoch nicht. Und auch hier wieder je Bundesland unterschiedlich.

    14.08.21 20:20 2
  • Profilbild Palino

    Ein ordentliches Hältern spart Eis und erhält die Qualität bis zum Tagesende.

    14.08.21 20:21 1
  • Profilbild Enno 96

    Moin Florian,
    ja es ist erlaubt die Fische im Eimer zu hältern solange der Gesundheitszustand der Fische durch die hälterung nicht beeinträchtigt wird. Desweiteren sind die Fische während des hälterns laut sächsischem Fischereigesetz mit Sauerstoff zu versorgen und der Zeitraum auf ein Minimum zu begrenzen ( also wie du schreibst bis Ende des Angeltages) . So wird es im § 16 sächsische Fischereiverordnung vorgeschrieben .
    Ich an deiner Stelle würde jedoch einen ausreichend großen Setzkescher verwenden sodass die Fische genügend Platz haben und du das Problem der Sauerstoffversorgung im Eimer nicht hast, zumal der Eimer wohl Recht groß sein müsste da Katzenwelse wie du selbst sagst recht schnell anbeißen und somit innerhalb eines Angeltages schonmal einiges zusammen kommen kann .

    ich hoffe ich konnte dir weiter helfen

    MFG und Petri Heil

    14.08.21 20:33 3
  • Profilbild Florian Jäger

    Danke👍

    14.08.21 20:34 0
  • Profilbild Diego01

    Man darf in Brandenburg fische hältern aber nur in in einer strömungsfreie zone

    14.08.21 20:56 0
  • Profilbild Christian 86

    ich verstehe deine Problematik, zwergwelse zu versorgen ist durchaus zeitaufwändig.
    wenn das hältern oder die Verwendung eines setzkeschers an deinen Gewässer nicht untersagt ist, stellt sich natürlich auch gerade bei den Katzenwelsen die Frage ob man jetzt bei einen Eimer da unbedingt eine Sauerstoffzufuhr braucht da die Fische selbst ohne Wasser im Eimer den Angeltag gut überstehen würden.

    15.08.21 05:17 2
  • Profilbild Firestorm72

    Das steht in der Fischereiverordnung:

    Transport und Hälterung von Fischen
    -Bei der Hälterung von Fischen dürfen nur solche Netze, Behälter, Setzkescher, Becken und andere Vorrichtungen verwendet werden, die vermeidbare Beeinträchtigungen des Gesundheitszustandes der Fische ausschließen.
    -Während des Transports und der Hälterung sind die Fische in ausreichendem Maße mit Sauerstoff zu versorgen.
    -Der Zeitraum des Transports und der Hälterung von Fischen ist auf das erforderliche Maß zu beschränken.

    Ein Eimer stellt für mich eine Beeinträchtigung des Gesundheitszustandes da, wenn kein Sauerstoff zugeführt wird. Des Weiteren redest du ja von scheinbar vielen Fischen. Wie groß ist denn dein Eimer, wenn du nicht mal Zeit zum töten hast, weil du so viele fängst. Und das erforderliche Maß ist ohne Sauerstoffzufuhr sicher sehr sehr gering. Der ganze Angeltag ist es jedenfalls nicht. Und es wird in der Fischereiverordnung auch nicht unterschieden zwischen notwendig oder nicht. Es IST für eine ausreichende Sauerstoffversorgung zu sorgen.

    Nehme doch einfach einen Setzkescher. Das ist besser für die Fische und erspart am Ende ein Haufen Ärger. Ein purer Eimer ist nämlich nicht zulässig, da keine Sauerstoffzufuhr erfolgt.

    15.08.21 07:14 1
  • Profilbild Florian Jäger

    Ok

    15.08.21 08:04 0
  • Profilbild Pen6

    link8q7G_LLyAhXW5HcKHRBfA7kYABAGGgJlZg&ae=2&sig=AOD64_3b8XL3h5oKQcYvDeT3NvvvjKViqw&ctype=5&q=&ved=2ahUKEwje06jG_LLyAhUMPuwKHRauB8IQwg96BAgBEB8&dct=1&adurl=

    15.08.21 11:58 0
  • Profilbild Pen6

    Sächsische Fischereiverordnung

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    15.08.21 12:03 0
  • Profilbild Champcheyenne

    Hier greift in 1. Linie das Tierschutzgesetz. Und das ist keine Ländersache.

    19.08.21 22:42 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler