Beiträge

  • Profilbild Marcel 81

    Hallo zusammen,

    sagt mal kann mir jemand sagen ob ich richtig informiert bin?

    Ich hab die Lavb-Jahreskarte in Brandenburg gekauft und die Abgabemarke logischerweise auch.
    Kann ich mit der Kombination, auch ohne Fischereischein, auf Raubfisch angeln, wenn die Seen bzw Flüsse vom LAVB bewirtschaftet werden?

    MfG

    02.05.20 21:19 0
  • Profilbild Marc F.

    ohne Augenschein geht (Außer in MV) nichts

    02.05.20 21:28 0
  • Profilbild Iiuz

    nein

    02.05.20 22:15 0
  • Werbung
  • Profilbild .Sebastian.

    Seit wann können wir in MV ohne Fischereischein angeln? 🤔

    03.05.20 02:42 1
  • Profilbild Housemeister

    Seitdem die da den Touristen Fischereischein eingeführt haben. Da kann jetzt jeder Hirni angeln, der noch nie einen Fisch in der Hand hatte... Der gilt aber nur für nen gewissen Zeitraum.

    03.05.20 08:33 4
  • Profilbild Berti..

    so etwas sollte schnell wieder abgeschafft werden

    03.05.20 08:38 8
  • Werbung
  • Profilbild Riese Micha

    Nein. Es darf in Brandenburg, zwar jeder auf Friedfische angeln, wenn er dafür die Abgabe und die entsprechende Angelkarte erworben hat. Aber auf Raubfische darf nzr mit dem Fischereischein geangelt werden. LAVB hin oder her. das steht so im Brandenburgischen Fischereigesetz.

    03.05.20 09:24 1
  • Profilbild Housemeister

    Ich verstehe das überhaupt nicht, warum in Deutschland jeden Tag den Anglern von irgendwelchen „Tierschützern“ ans Bein gepisst wird, es überall für Regeln und Gesetze gibt und in MV sagt man sich einfach „Hey, wir wollen einfach noch mehr Touristen haben, schenken wir denen einfach ne Angelschein. Wir erzählen denen einfach in 5 Minuten worauf es ankommt und dass man auf Karpfen am besten mit Kartoffeln angelt und dann wird das schon. Die Leute gehen ja von Natur aus vernünftig und verantwortungsvoll mit Flora und Fauna um.“ Wenn man wenigstens wie beim Jugendfischereischein dazu verpflichtet wäre, einen Fischereischeininhaber dabei zu haben, fände ich das ne coole Idee, weil man in Deutschland sonst meines Wissens nach nirgendwo mal ins Angeln reinschnuppern kann, aber so... Und ich verstehe auch nicht, was der Unterschied mit diesem komischen „Raubfisch nein, Friedfisch ja“ soll. Ich meine es handelt sich doch so oder so um Fische, mit denen man respektvoll umgehen soll und Raubfische sind meines Wissens deutlich härter im Nehmen, wenn man sie mal ein bisschen gröber behandelt als Rotaugen...
    Vielleicht kann mir ja mal einer hier erklären, was ich daran nicht verstehe.

    03.05.20 09:34 12
  • Profilbild Berti..

    Wie du schon sagst
    es ist reine Willkür für den Tourismus.
    Es geht dabei nur um Geld

    03.05.20 09:46 3
  • Profilbild Marcel 81

    @Riese Micha. Genau deswegen frag ich ja weil ich zwar was gefunden, aber daraus nicht schlau geworden bin

    03.05.20 09:55 1
  • Profilbild Riese Micha

    Dann mach es so, wie es da steht.

    03.05.20 09:57 1
  • Profilbild thomasr31

    Da steht eigentlich alles was man wissen sollte

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    03.05.20 11:41 2
  • Profilbild Fishfux

    Naja, Köfi, Kunstköder etc.. darfste nicht. Wenn dir aber ein Aal, Barsch etc. auf Wurm, Made.o.ä. beisst, hat er Pech gehabt. Sofern maßig, darfste sogar mitnehmen.

    17.06.20 22:09 0
  • Profilbild Fleisch Ist Mein Gemüse

    früher hat da kein Hahn nach gekräht ob du diesen Schein hast . wichtig war das man Mitglied im DAV war ich finde wie das heute geregelt ist völlig vom arsch .
    wenn ich hier in meiner Umgebung sehe was und wer da an seen sitzt bekommt man ne gänsehaut

    17.06.20 22:35 1
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Hoch lebe das vereinte Deutschland 💪🏻Yeah 🇩🇪

    18.06.20 04:06 3
  • Profilbild Firestorm72

    @Fleisch Ist Mein Gemüse: Auch früher brauchtest du einen "Schein", wenn du auf Raubfische Angeln wolltest. Ich habe meine Prüfung dazu mit 14 Jahren als DAV Mitglied in der DDR abgelegt. Um Prinzip ist es also so gewesen wie heute in Brandenburg. Ohne "Schein", aber natürlich Gewässerkarte + Abgabe (damals halt DAV), nur Friedfisch und mit Schein halt auch Raubfisch.
    Und eine Mitgliedschaft im damaligen DAV hat auch noch keinen guten Angler ausgemacht. Somit ist das ja heute in deiner Umgebung auch nicht anders. Und C&R gab es schon mal überhaupt nicht in der DDR. Zumindest wundern sich meine alten Mitglieder immer, wenn ich einen Fisch wieder freilasse, weil er z.B. nicht mein Zielfisch war oder mir einfach zu klein ist.

    18.06.20 04:28 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler