Beiträge

  • Profilbild Christian Orlov

    Ich hätte hier Mal eine Frage zum Thema Tageskarte.
    Wenn ich z.b. am Sonntag Mal nichts zu tuen habe und ich dann eine spontane Idee habe ans Wasser zu gehen um mit dem Deeper Mal ein paar Stellen zu Finden aber keine Tageskarte habe, kann das dann zur Anzeige kommen wenn ich kontrolliert werde?

    22.09.19 21:31 0
  • Profilbild Esox Hunter 100

    kann ich mir nicht vorstellen solang natürlich an dem jeweiligen Gewässern kein Echolot Verbot besteht

    22.09.19 21:48 0
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Ach ja und ich würde jegliche Utensilien die zum gezielten fischfang dienen komplett zu Hause lassen das dir da kein Strick gedreht werden kann

    22.09.19 21:51 1
  • Werbung
  • Profilbild Angelfutzie

    solang du keinen köder oder haken an der angel hast kann dich deswegen keiner rankriegen

    22.09.19 21:52 0
  • Profilbild Angelfutzie

    aber ja würde mein zeug auch zuhause lassen

    22.09.19 21:53 1
  • Profilbild Christian Orlov

    Danke für die Antworten.
    Vor ein paar Monaten hatte ich dieses Problem. Der Kontrolleur war alleine und meinte, dass er mir auch die Angel wegnehmen könnte und dass es auch zur geldstrafe kommen könnte. Deshalb wollte ich noch mal nachfragen.

    22.09.19 22:05 0
  • Werbung
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Hat er auch eine Begründung angegeben oder nur gedroht?

    22.09.19 22:07 0
  • Profilbild Frankman1

    Solang nicht die Absicht besteht zu angeln, kann er dir gar nichts!!!

    22.09.19 22:28 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    100% sicher bin ich mir nicht aber so viel ich weiß, muß man, sobald man mit Angelgerät auch nur am Wasser entlang läuft, im Besitz eines gültigen Erlaubnisscheins für das jeweilige Gewässer sein.
    Wie streng, dass gehandhabt wird, hängt wohl letztendlich von den kontrollierenden Organen vor Ort ab.

    23.09.19 04:05 1
  • Profilbild Metal Is Religion

    die klausel ist *mit fangbereitem angelgerät am wasser*
    eine rute mit deeper dran sollte in keinem fall als fangbereit gelten... es sei denn du willst damit fische erschlagen🤣

    23.09.19 04:21 2
  • Profilbild Marjoe

    Denke du musst nur aufpassen das es ein öffentliches Gewässer ist, eine Tageskarte beinhaltet auch das Uferbetretungsrecht, sonst können die dich immer noch wegen Hausfriedensbruch dran bekommen.

    23.09.19 04:33 0
  • Profilbild Dweb

    Deine angeln etc kann dir außer der Polizei keiner weg nehmen

    23.09.19 04:59 0
  • Profilbild Christian Orlov

    Esox Hunter 100, die Sache ist, daß es auch im Sperrbereich war. Das Problem ist, dass dort im Sommer getaucht wird. Es gibt für die Gewässer bei uns hier eine App. dort habe ich zwar davon gelesen das dort manchmal getaucht wird, aber da stand das man auf die Bojen achten sollte. Ich war aber im Frühling dort. Es war keine einzige Boje auf dem Wasser. Da ich das erste Mal an diesem Gewässer war, wusste ich eben nicht wo dieser sperrbereich ist. Zur Tageskarte und zum Deeper hat er keine Begründung gegeben.

    23.09.19 05:24 0
  • Profilbild Fly

    Hallo
    Ich wäre ganz vorsichtig bei dem Thema.
    Es gibt Gewässer wo ausdrücklich drinsteht das auch Angel auswerfen ohne fangfähiges Material (Also Pose ohne Haken etc.) als Schwarzfischen geahndet wird.
    Oder verboten ist.
    Das kann man aber nur wissen wenn man die Tageskarte besitzt,oder schon mal dort war.

    Am besten die Verreinsregeln vorher gut durchlesen.

    23.09.19 05:26 0
  • Profilbild Dano Schulzeit

    Knifflige Angelegenheit: Also laut Gesetz darfst du nicht am Gewässer mit dir führen, was einem Fanggerät ähnlich ist.

    Ein Deeper mit einer dicken Schnur, keine Angelschnur sollte aber kein Problem darstellen! 🙃

    23.09.19 07:14 0
  • Profilbild Dano Schulzeit

    Definiert

    Das Echolot ist ein in der Schifffahrt verwendetes Gerät zur elektroakustischen Messung von Wassertiefen (Lotung). Gemessen wird die Zeit, die zwischen der Aussendung eines Schallimpulses (Wasserschall) und der Ankunft der vom Gewässerboden reflektierten Schallwellen verstreicht. Man unterscheidet zweckmäßig zwischen Echoloten für die sichere Navigation, solchen für Vermessungszwecke zur Erstellung von Seekarten und Bestimmung des Bedarfs an Baggering insbesondere von Wasserwegen und Forschungsecholoten. Eine sehr ähnliche Funktion haben aktive Sonargeräte. Diese werden aber nicht zur senkrechten Bestimmung der Wassertiefe, sondern für die überwiegend horizontale Unterwasserortung vor allem für militärische Zwecke eingesetzt.

    Quelle Wikipedia

    23.09.19 07:32 0
  • Profilbild Vissen in Nederland

    Naja, an einem geachteten Gewässer hat der Gewässerwart nunmal Hausrecht. Des Gewässers verweisen kann er dich auf jeden Fall. Eine Strafe ist dann abhängig von den Regeln innerhalb des Vereins.

    Warum fragst du nicht einfach nach, ob du das an dem Tag machen darfst?
    Das wäre sicherlich die einfachste Variante.

    23.09.19 08:28 0
  • Profilbild Christian Orlov

    Das Gewässer ist ein öffentliches Gewässer

    23.09.19 08:48 0
  • Profilbild Vissen in Nederland

    Dann würde ich beim Verband nachhaken. Irgendjemand ist ja auf jeden Fall zuständig, einer bezahlt ja auch die Kontrolleure.

    23.09.19 08:51 0
  • Profilbild Christian Orlov

    Ok, danke für die Antworten

    23.09.19 09:46 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler