Beiträge

  • Profilbild Palino

    Das wurde mir heute als Werbung bei Instagram gezeigt. Ich lasse das mal weitestgehend kommentarlos so stehen. Ganz unrecht haben sie ja nicht, da sie sich hier nur auf die Spaßangelei beziehen. Releasen gehört ja schließlich auch zur Hege dazu.

    Der Aufruf zum whistleblower Formular aber sollte so manchen Freizeitfischer ohne Entnahmeabsicht und Profilierungsnot zu denken geben.

    link

    18.12.21 12:05 3
  • Profilbild blluebird

    och ne jetzt geht das wieder los

    18.12.21 12:16 17
  • Profilbild Palino

    😂

    Ich denke es macht Sinn zu wissen was diejenigen so auffahren, die einen nicht mögen. Mit dem whistleblower Formular wird es jetzt nicht nur für die „Promiangler“ kompliziert.

    18.12.21 12:24 0
  • Werbung
  • Profilbild Palino

    Und da sie das Thema auch nur einseitig beleuchten und aufklären, wird es auch eine Menge Falschmeldungen provozieren

    18.12.21 12:25 1
  • Profilbild blluebird

    Was erwarten die den ? Ich war am Rhein spazieren und da war ein junger Mann der einen 15 cm Barsch gefangen den er wieder rein geschmissen hat, weil es sich nicht lohnt den zu essen oder was? 😂😂😂

    18.12.21 12:28 4
  • Profilbild 569036

    Gut das fast der Rest Europas dass Thema anders sieht !!!! Sollte unserer Gesetzgebung mal zu denken geben 💡

    18.12.21 12:34 7
  • Werbung
  • Profilbild Maik11

    Ich kann dazu einfach nichts mehr sagen. Dumm, sehr dumm und noch dümmer. Ich sag einfach nichts mehr

    18.12.21 12:34 3
  • Profilbild Firestorm72

    Warum Dumm? Vorsätzliches C&R ist nun einmal verboten. Wer einen 15er Barsch wieder frei lässt, weil er ihm zum Essen zu klein ist, macht kein vorsätzliches C&R. Und das ist in Deutschland, mit wenigen Ausnahmen, auch nicht verboten.

    18.12.21 12:54 10
  • Profilbild blluebird

    sind wir ehrlich für solche Leute ist Fisch zurück setzen= cr&r. Ist es ja auch aber nicht vorsätzliches.

    18.12.21 13:11 0
  • Profilbild ChrisMarley

    Das Thema ist hart durchgelutscht. Aber da es immer wieder neue Angler gibt kommt es eben immer wieder auf. Ich positioniere mich hierzu immer ganz klar. Ich bin strikt gegen gezieltes C&R und halte es für egoistische Tierquälerei welche ich natürlich mit jeder Faser meines Körpers ablehne. Absolut sinnloses Leid wird damit bei der Kreatur erzeugt. Andere Länder müssen das nicht groß thematisieren weil sie entweder extrem viel Geld damit verdienen wenn Angeltouristen kommen oder das Thema gar keine Rolle spielt weil man nicht diese Mentalität besitzt überhaupt auf diese komische Idee zu kommen. Wenn ich einen maßigen Zielfisch in der ersten halben Stunde fange ist das Angeln für mich halt auch vorbei. Deshalb schlage ich noch lange nicht alle Fische ab und vertreibe mir auch mal ganz gerne noch mit etwas Köderfischangeln oder Grundeln die Zeit am Wasser.
    In Deutschland ist Tierschutz gesetzlich generell etwas strenger geregelt als in anderen Ländern.
    Nichtsdestotrotz sind die Methoden von PETA nicht der Weg den ich gehen würde. Ich persönlich mache aber immer wieder gerne darauf aufmerksam dass man Lebewesen nachstellt die leiden und fühlen und deshalb mehr Ruhe am Wasser und auch weniger Angeldruck durch social-media-geile Leute ein Selbstverständnis sein sollte. Gleichzeitig fordere ich natürlich Fangbegrenzungen und harte Strafen für schwarze Schafe.

    18.12.21 13:12 19
  • Profilbild TobBok

    Jetzt mal ganz kurz tief durchatmen, Mitangler.
    A) Der Beitrag ist über ein halbes Jahr alt, seitdem gibt es außer der gelegentlichen Anzeige gegen Promiangler von Seite der Organisation (die regelmäßig eh eingestellt werden) kaum etwas zu hören (eben weil es sich wegen der vielen Einstellungen kaum lohnen wird...)

    B) Du hast den Beitrag als Werbung über den Instagram gesehen, und sie wird dir dort nicht zufällig angezeigt, sondern durch den Algorithmus ausgesucht, weil dein 'online' Verhalten sich mit Angeln auseinander gesetzt hat.
    Der Ottonormalbenutzer mit durchschnittlichem Browserverhalten wird der Beitrag wohl nicht allzu häufig angezeigt, und wenn sie ihm angezeigt wird, wird er wohl regelmäßig daran vorbei scrollen, wie das bei Werbung immer so ist.

    18.12.21 13:15 3
  • Profilbild basti.98

    Reines C&R ist, wie es viele machen, nur um Fangfotos zu bekommen, natürlich Schwachsinn. Vor allem, wenn die Leute dann mit dem Vorsatz den Fisch zu releasen ans Wasser gehen, aber gleichzeitig, Köder mit 18 Drillingen und Widerhaken fischen…

    Nen guten Laichfisch kann man durchaus mal schwimmen lassen, aber nur zum Spaß/Profilieren über Insta Fischen gehen halte ich für stark fragwürdig.

    18.12.21 13:25 7
  • Profilbild basti.98

    Genauso Aalfischen, wo der Fisch meistens schluckt und dann ihn wieder freilassen, ist selten dämlich.

    18.12.21 13:29 4
  • Profilbild Fly

    Was am meisten sinnlos ist solche Seiten zu verlinken.
    Die leben davon.
    Irgendwer verbreitet das schon weiter.
    Und so haben die ihr Ziel weitgehend erreicht.
    Ignorieren, Ignorieren, Ignorieren.
    Und ich Depp hab auf den Link geklickt 🙈.
    Grüße Fly

    18.12.21 13:35 3
  • Profilbild Rabauki

    100% der Leute auch ich als 1% machen das also ruhig

    18.12.21 13:42 0
  • Profilbild Ralli08

    Meine Angelphilosophie ist die Beste, weil sie dem Fisch die Freiheit gibt und den Fortbestand sichert.
    Mit die schönsten Momente im Leben, sind die Momente am Wasser für link Recht und gerade in dieser Zeit.
    Da hat das Sterben keinen Platz.

    In Zeiten, in denen die Menschheit sämtlichen Respekt und Toleranz füreinander ausklammert, bewahre ich mir auf diesem Weg zumindest mein kleines Stückchen Freiheit.

    Dies ist meine Angelei, mein eigener Weg, meinem Hobby nachzugehen und dabei der Kreatur meinen höchsten Respekt zu zollen.

    link mit Meinungsgeschwurbel. Mehr sag ich dazu auch nicht. Over and out

    18.12.21 14:02 3
  • Profilbild ChrisMarley

    @Ralli08
    Du willst nicht mehr dazu sagen aber ich will noch etwas dazu sagen ohne dir zu nahe treten zu wollen aber Du musst keine Fische freilassen wenn du sie gar nicht erst fängst. Damit würdest du den Fischen sicherlich am meisten Respekt entgegenbringen. Es gibt viele andere Outdoor-Hobbys bei denen man keine fühlenden Tiere einem Drill ausliefern muss damit man selbst (Egoismus) einen schönen Tag hatte.

    Freundliche Grüße und Petri Heil

    18.12.21 14:25 10
  • Profilbild Petri! Zanderkopf hat ein Fisch gefangen

    Also ist u

    18.12.21 14:26 0
  • Profilbild Petri! Zanderkopf hat ein Fisch gefangen

    der Karpfen kann net uf

    18.12.21 14:28 1
  • Unbekannt

    Auch wenn das Thema völlig ausgelutscht ist, Fakt ist das Angeln, dass Drillen einfach geil ist und eben einen riesigen Spaß macht, Fische töten hingegen ist nicht ganz so spaßig😉

    18.12.21 15:17 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler