Beiträge

  • Profilbild Diego01

    Hallo Liebe Leute ich hab mal eine frage wir waren heute angeln an einem Teich dann laufe der zeit wurden wir dann kontrolliert und da hat die frau gesagt es gibt da so ein kleines problem mein opa hat mir die fische gekeschert und die frau hat gesagt er darf sie nicht keschern mein Opa wollte mir ja bloß helfen und er hat kein angelschein da wollte ich fragen ob das stimmt das mein Opa nicht keschern darf

    25.09.21 16:01 6
  • Profilbild Wolfram66

    Diese Aussage ist nicht okay. Bitte schreibe dir das nächste mal den Namen von der Dame auf und frag bei der entsprechenden Stelle an, ob diese Frau überhaupt die Prüfung zur Aufsicht bestanden hat.

    25.09.21 16:16 18
  • Profilbild Invincible

    Einmal angesehen davon, dass ich die Aktion für absolut unnötig halte, ist der Kescher genau genommen Fangbereite Ausrüstung. Nach fast allen mir bekannten Fischereigesezen, oder Gewässerordnungen (Sind bei weitem nicht alle), ist das führen fangbereiter Ausrüstung am Wasser nur mit Fischerreischein und ggf. Gewässerkarte gestattet.
    Dies schließt rechtlich einen aufgeklappten Kescher mit ein. Inwiefern man das derart kleinlich umsetzen muss, erschließt sich mir jedoch nicht, da offensichtlich gewesen sein sollte, dass dein Opa dir nur hilft.

    25.09.21 16:25 11
  • Werbung
  • Profilbild Erik_04

    Wenn man es genau nimmt, hat die Frau auf jeden Fall Recht. Theoretisch dürfte er dir den Kescher nicht mal angeben. Ob man die fischereigesetze jedoch so auslegen muss, ist halt die Frage.

    25.09.21 16:26 4
  • Profilbild Walex1

    An Lächerlichkeit kaum zu übertreffen, die Tante sollte Parktickets, armes Deutschland 👎👎👎

    25.09.21 16:30 30
  • Profilbild Diego01

    Also gebt ihr der Frau recht oder nicht

    25.09.21 17:09 0
  • Werbung
  • Profilbild Ralli08

    Nein. Meiner Meinung nach
    Er hat dich beim Landen des Fisches unterstützt. Damit gilt der Unterfangkescher passiv Fangbereit.

    Hätte er den Kescher nebenan benutzt, um einem Fisch nachzustellen, der NICHT an einer Angel gebissen hat, wäre es AKTIVES Fischen mit fangbereitem Gerät gewesen.

    Ich weiss nicht, ob sich da die Rechtslage mittlerweile geändert hat, aber es war mal so.

    Auf jeden Fall mehr als kleinlich von der Dame. Sie sollte auch bloß keine Knöllchen link noch mehr stress.

    Unmögliches link woanders schlagen Eingebürgerte Alles ab was nicht bei Drei im Schlamm is.
    Darum sollten sie sich link den Opa verdonnern, der dem Enkel hilft. Armes Deutschland.

    25.09.21 17:20 30
  • Profilbild Diego01

    Ja der Meinung bin ich auch sie hat bestimmt irgendwas gesucht das sie meckern kann vor allem die hat dort auch noch privat geangelt und dann kommt sie so zu uns sagt si eine Fischerei Kontrolle und die war total un freundlich

    25.09.21 17:23 3
  • Profilbild Vallstedt

    Hast du dir den Ausweis oder die Marke zeigen lassen?

    25.09.21 17:24 2
  • Profilbild Diego01

    Ja sie hat ihr Ausweis gezeigt aber konnte das nicht richtig erkennen aber ich hab auch nicht so genau drauf geschaut das war heute meine aller erste Kontrolle und ich angel schon seit über 3 Jahren

    25.09.21 17:25 3
  • Profilbild Vallstedt

    Die war bestimmt frustriert, weil ihr an ihrem Spot geangelt habt. Finde es Klasse, wenn dein Opa mit dir Zeit verbringt und dich unterstützt. Genießt die Zeit und lasst euch nicht von Miesepetern den Spaß nehmen. 👍

    25.09.21 17:28 21
  • Profilbild Diego01

    Danke dir auch eine schöne zeit Nein machen wir nicht haben heute 9 Brassen gefangen

    25.09.21 17:30 0
  • Profilbild SarahCrollina

    Muss Ralli recht geben. Er war als Helfer dabei ubd nutzte den Kescher als Hilfsmittel um dir beim Landen zu helfen. Würde das definitiv im Verein Ansprechen und fragen wie dort die Lage ist. Viel Erfolg beim Rausfinden!

    25.09.21 17:31 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ich habe jetzt schnell einen befreundeten Kontrolleur angerufen, weil ich es jetzt auch wissen wollte.
    In Bayern ist es so, dass ich auch ohne Angelschein beim Landen eines Fisches, unterstützen und den Kescher bedienen darf.
    Er meinte "vielleicht hat sie Prüfung erst vor kurzem gemacht und ist etwas übermotiviert über's Ziel hinausgeschossen".
    Er dürfte auch eine fangbereite Angel tragen, als Helfer, "interessant wird's erst, wenn er die Angel hält und der Köder im Wasser ist" meinte er.
    Solange jemand dabei ist, der berechtigt ist, sich Ausweisen kann usw. und niemand angelt, der nicht berechtigt ist, sollte alles kein Problem sein.

    25.09.21 17:34 8
  • Profilbild Diego01

    ok

    25.09.21 17:42 0
  • Profilbild Pikehunterjo

    Jeder normale Mensch freut sich wenn der Nachwuchsangler mit dem Opa angeln geht und die zwei gemeinsam qualitative Zeit am Wasser verbringen😉🤙. Leider gibt es komplett bescheuerte Menschen. Die Oma muss schwere Probleme haben....

    25.09.21 17:43 6
  • Profilbild Diego01

    Wieso sollte meine Oma schwere Probleme haben ihr geht es gut

    25.09.21 17:47 0
  • Profilbild Philli_fish

    Mein Vater hat in Bayern die Prüfung zum staatlichen Fischereiaufseher abgelegt und sagt genau das gleiche wie mein Vorgänger @Fliegauff Philipp 👍 leider ist logisch denken und handeln mittlerweile echt zur Seltenheit geworden

    25.09.21 17:50 0
  • Profilbild Pikehunterjo

    Diego nicht deine Oma 🤣 ich hatte gedacht du hättest geschrieben eine Oma hätte euch kontrolliert mein Fehler meinte die Frau muss Probleme haben. Kein normaler Mensch stört sich an sowas ob erlaubt oder nicht. Kein Mensch mit normalem verstand wird sich am sowas aufgeilen

    25.09.21 17:57 4
  • Profilbild Diego01

    achso haha alles gut

    25.09.21 18:06 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler