Beiträge

  • Profilbild Marc F.

    Da in Hamburg die Pflicht einer Abhakmatte durchgesetzt wurde, mache ich mir Gedanken, ob man es in ganz Deutschland einführen sollte.

    Natürlich ist eine Matte zum Köfi fangen oder für Welse ungeeignet.

    Ich selber sehe da keinen Nachteil eine kleine Matte oder Scale mitzunehmen. Es gibt mittlerweile echt mini Modelle. Nasses Gras ist immernoch die beste Matte, doch man hat selten solch perfekte Bedingungen zum Schutz des Fisches (Bspw an Kanälen oder Seen mit sandigen Ufer).

    Ich sehe öfters Fänge bei denen die Fische (lebend) auf die Erde oder auch oft im Sommer auf trockene (teils heiße) Untergründe gelegt werden, was mich persönlich sehr beim Zusehen stört.

    Schreibt gerne eure Meinung 🙂

    Hier eine kleine Abstimmung:
    (einfach nur das Herz 💚 drücken, 1 Stimme pro User)

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    07.12.20 21:03 5
  • Profilbild Marc F.

    Dieser Post wurde gelöscht.

    07.12.20 21:04 0
  • Profilbild Marc F.

    Ja, Abhakmattenpflicht wo es möglich ist

    07.12.20 21:04 12
  • Werbung
  • Profilbild Marc F.

    Nein, ist nicht nötig oder unwichtig

    07.12.20 21:05 5
  • Profilbild FischersArmin

    Habe zwar für Ja gestimmt bin aber trotzdem nicht für eine Pflicht. Ich nutze meine Matte sehr oft aber habe keine Lust Sie gezwungenermaßen zum Köderfisch stippen oder Barschangeln mitzunehmen. Außerdem ist in Deutschland schon genug reglementiert und verboten.

    07.12.20 21:38 11
  • Profilbild WawA4n

    Beim Spinnfischen totaler schwachfug in meinen Augen.
    Als nächstes kommt noch, dass wir Voltaren für Fische dabei haben sollen, oder eine Rutsche für Fische, damit diese nicht mehr ins Wasser geschmissen werden....

    Geht man, nach der im Angelkurs beigebrachten Methodik,
    Ist dies völlig ausreichend.

    Ich stell mir das auch gerade beim MeFo Fischen vor, wie umständlich das ganze wäre und wie viel Sand ich einsammeln würde.
    Nicht zu vergessen, die vergeudete Zeit...

    07.12.20 21:39 7
  • Werbung
  • Profilbild Riese Micha

    🖓

    07.12.20 22:33 0
  • Profilbild Exesor

    Naja, wenn man den Fisch sowieso entnehmen muss, so wie es in Baden-Württemberg vorgeschrieben ist, ist es ja dann eigentlich egal wo der Fisch dann Nachhinein liegt.

    07.12.20 22:48 14
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    In Hamburg gibt es auch ein Entnahmefenster, was das mitführen einer Abhakmatte, zwangsläufig erfordert. 🤷‍♂️

    07.12.20 23:42 4
  • Profilbild Marc F.

    Gute Aspekte auf die ich vorher nicht kam:)

    08.12.20 05:32 1
  • Profilbild Marc F.

    Aber ich finde, wenn man C&R betreibt, wie z.B. beim Karpfen- oder (bei vielen) Hechtangeln im Winter auf Muttis, sollte man schon eine verwenden.
    Auch beim Streetfishing auf Raubfisch ist es ja nicht verkehrt den Fisch abzulegenbum den Haken zu lösen.
    Macht wahrscheinlich auch ein gutes Bild bei den Passanten

    08.12.20 06:06 3
  • Profilbild Exesor

    Und da sind wir schon wieder beim Thema vorsätzliches C&R :)!

    08.12.20 06:27 6
  • Profilbild Marc F.

    immernoch aktuell

    08.12.20 06:30 0
  • Profilbild WawA4n

    Wenn man C&R im sportlichen Sinne betreibt, hat einen an der Waffel und bewegt sich ohnehin, im strafrechtlichen Bereich.
    Da hilft auch keine Abhakmatte mehr, um es abzumildern.

    Auch die Passanten, die keine Ahnung haben, wie deren Steak auffen Tisch kommt, werden nicht überzeugt sein. Die sind erst zufrieden, wenn es keine Angler in DE gibt.

    Deswegen einfach mal nach beigebrachter Methodik vom Angelkurs gehen und selber den Eiweißklumpen bemühen. Geht man danach bedarf es keiner Abhakmatte und bewegt sich im rechtlichen Bereich. 😉
    Sollte einem trotzdem das Wohl des Fisches so sehr am Herzen liegen, sollte der oder diejenige, nochmal das Hobby Angeln, überdenken.

    Das war das Wort zum Sonntag.

    08.12.20 07:56 8
  • Profilbild basti.98

    Wie schon geschrieben werd ich zum Spinnfischen garantiert keine Abhakmatte mitnehmen...

    Für Karpfen könnte es sinnvoll sein, aber mit der Materie kenn ich mich nicht aus

    08.12.20 08:05 1
  • Profilbild Ali Bengali1

    Da ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin, werfe ich es mir wohl im neuen Jahr öfter mal überlegen, ob ich nach Hamburg reinfahre zum Angeln oder lieber in Holstein bleibe.

    08.12.20 09:46 1
  • Profilbild blluebird

    ne abhakmatte ist halt nochmal zusätzlicher balast und gerade beim Spinnangeln brauche ich das echt nicht

    08.12.20 10:03 3
  • Profilbild Franz Sternad

    Ich sehe schon beim Boot Angeln alle mit Abhakmatte Fahren.
    👍👍👍🤣🤣🤣

    08.12.20 10:55 3
  • Profilbild Seins

    Ich sehe das recht simpel: Es sollte der Eigenverantwortung des Anglers überlassen bleiben ob er eine benutzt oder nicht.
    Je nach Zielfisch und Gegebenheiten halt.
    Wenn man mit Wathose im Wasser steht braucht man z.B. keine Abhakmatte.
    Es kann allerdings sein, dass diese Regelung für Hamburg in Bezug auf die beangelbaren Gewässer Sinn macht. Gerade wenn zu viele Angler einen unguten Umgang mit den Fischen an den Tag gelegt haben, dann kommt halt oft die Gesetzeskeule als Reaktion.

    08.12.20 11:20 3
  • Profilbild Isar_Fischer

    Man kann ja nie wissen, ob der Fisch, der ohne Abhakmatte irgendwo liegt, während ein Foto gemacht wird, entnommen wird. Weil dann ist es nämlich egal ob du ihn bevor oder nach dem Töten irgendwo hinlegst. Wenn der Fisch untermaßig ist, ist es natürlich was anderes

    08.12.20 12:09 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler