Beiträge

  • Profilbild Hansesack

    Grade von nem Freund erfahren.

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    09.11.21 09:00 1
  • Profilbild Ralli08

    Liest sich, als beträfe es nur die Hochseefischerei. Wundert mich aber ehrlich gesagt nicht. Es wird dahingehend wohl noch Etliche Einschränkungen oder gar Verbote geben. Nicht nur für Aal

    09.11.21 09:13 0
  • Profilbild Hamburger Kampfkarausche

    richtig so

    09.11.21 11:18 2
  • Werbung
  • Profilbild ChrisMarley

    Nein das betrifft nicht nur die Hochseefischerei wie man da deutlich lesen kann 🙄

    09.11.21 11:26 7
  • Profilbild Ralli08

    link nicht draufgeklickt sondern nur so vergrössert. Ich stelle mich zum Schämen für eine Stunde in die Ecke

    09.11.21 14:00 3
  • Profilbild ChrisMarley

    Akzeptiert 😉😊✌️

    09.11.21 14:07 0
  • Werbung
  • Profilbild Smashke

    ok, aber da stelle ich mir die Frage...
    Verbot vom 1. November bis zum 31. Januar...3 Monate
    ...soll ein Fisch, der nicht künstlich nachgezogen werden kann, der zum laichen in die Saragossosee zieht, gerettet werden, indem man ganze 3 Monate Ruhe gewähren lässt? Eine komplette Spezies wird durch Turbinen, verbauung, Verschmutzung etc ausgerottet und der Angler, der wahrscheinlich den kleinsten Bruchteil dazu beträgt, wird dafür bestraft ? Unsere schlauen Köpfe ganz oben sollten mal darüber nachdenken, wie es um den aal stehen würde, wenn es keine Vereine gäbe, die sich um Besatz ect kümmert....
    Eine Art ist dem Ende nah und schlaue Menschen geben 3 MONATE Ruhepause vor anglern, während die wichtigeren Faktoren in der gleichen Zeit unzählbar viele aale töten ...ohne Worte, unfassbar...

    09.11.21 21:37 9
  • Profilbild blluebird

    3 monate in denen eh keiner auf Aal angelt

    10.11.21 09:04 3
  • Profilbild Smashke

    Richtig, genau das gleiche meinte ich auch sofort , als ich davon erfahren link meinen irgendwelche leute, dass sie jetzt qas gutes tun, ohne sich scheinbar mit der Materie auseinander gesetzt zu haben...

    10.11.21 09:20 2
  • Profilbild blluebird

    Ich glaube da sist Absicht. Bei uns ist auch auf Grund einer EU Verordnung der aalfang von Oktober bis März verboten. Aber in der Haupt Aal Saison nicht. So kann man so tun als würde man etwas tun ohne etwas zu tun

    10.11.21 11:10 0
  • Profilbild blluebird

    Hier der genaue wortlaut

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    10.11.21 11:12 0
  • Profilbild ZanderMich'l

    Es geht einfach darum, das die Laichaale jetzt ins Meer wandern. Mit dieser Schonzeit soll ihnen ermöglicht werden ihre Laichgewässer zu erreichen. Deshalb die drei Monate und das macht dann durchaus Sinn!
    Und wenn man sieht, wieviele Aale hier jede Woche gepostet werden und dann überlegt wieviele Laichbereite Aale dann im ganzen gefangen werden, dann macht der Angler auch eine nicht zu verachtende Rolle aus. Dazu die link summiert sich! Die Turbinen veralterter Kraftwerke erledigen dann den Rest. Und so sieht es an jedem unserer Flüsse aus.

    Zu sagen: Aber in meinen Gewässer wird ja immer besetzt und es ist ja genug Aal da." Ja, aber wie lange noch?! Man sollte sich mal mit dem Entwicklungszyklus dieser Fische beschäftigen und damit wo die Besatzaale herkommen. Dann versteht man auch diese Maßnahme.


    Wenn ich sehe das gewisse Leute bei uns in Minden 5x in der Woche auf Aal gehen und jeden Abend 3-5 Aale fangen, mit der Aussage, das die ihre Räuchertonne voll kriegen wollen, da kann man sich nur an den Kopp packen.
    Bei uns wird sowieso von den selben Leuten alles geschlachtet was anbeißt. Aale und Zander mit 30cm gehen genau in dieselben Plastiktüten wie Meterfische... Kiloweise untermaßige Barsche und Weißfische werden durch den Fleischwolf gedreht.. Und es sind immer die gleichen Leute am Wasser die ALLES mitnehmen, weil es ihnen einfach egal ist und die Kontrolleure sich nicht trauen einzugreifen!
    Wenn das so weitergeht, brauchen wir iwann keine Schonzeiten und Mindestmaße mehr... Weil wir dann nichts mehr zum Angeln haben ausser Grundeln.

    11.11.21 22:17 7
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Wenn man sich mit dem Entwicklungszyklus des Aals Beschäftigt und man dann auch weiß, das Glaasaale wieder zurück in die Füsse und Binnengewässer , zum abwachsen wandern wollen ....
    Dann müsste einem auch klar sein das dies, nur ein Bruchteil schafft, durch o.g. Gründe (Verbauung etc..).

    Ergo wenn die Vereine, die Glasaale nicht besetzen würden, um in den Gewässern , zu wachsen, gäbe es so gut wie keine Aale mehr die zum Laichen in die Sargassosee wandern können.

    Also ist das fangen der Glaasaale, für den Besatz eine essentielle Notwendigkeit um das bestehen und Fortpflanzen des Aals zu gewährleisten.

    Und was das Fangberbot betrifft , ist es 2 Monate zu spät angesetzt ,weil die Wanderung schon meistens im September beginnt wenn die Flüsse noch eine relativ hohe Temperatur haben....

    Aber wenigstens schon mal ein Anfang....👍🏻

    [klick- Klugscheißer Modus aus...]

    11.11.21 22:48 7
  • Profilbild Firestorm72

    Na das mit dem Fangen und Einsetzen macht aber auch nur Sinn, wenn die Aale eine Chance haben aus diesem Gewässer wieder in die Laichgebiete zu "wandern". Oder gibt es einen Angler, der Aale aus einem See rausholt und diesen in einen Fluss einsetzt?

    12.11.21 04:11 0
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Aale sind in Lage durch ihre Hautatmung, auch größere Strecken über Land zum nächsten Fluss zu wandern.

    12.11.21 04:41 2
  • Profilbild blluebird

    Das ist zwar richtig. Aber das ist nicht der Normalfall

    12.11.21 05:22 1
  • Profilbild Esoxzist

    Da der Aal zur Abwanderung sein Verdauungssystem zurück bildetet und die Nahrungsaufnahme einstellt wäre ein fangverbot für Angler eh nur augenwischerei…

    Und wenn der Aal weiß wie er in den See kam findet er wohl möglich zurück …

    12.11.21 05:33 0
  • Profilbild Esox Hunter 100

    @bluebird
    Mir geht es auch nur darum das Besatz in unseren Gewässern wichtig und sinnvoll ist, ob in See,Bach oder Fluß darüber lässt sich diskutieren.

    Wenn es nachweislich hilft den Aal aus der roten Liste zu bekommen, wäre ich der letzte, der sich gegen ein generelles Fangverbot ausspricht....

    12.11.21 05:38 3
  • Profilbild Esoxzist

    Von 2009-2021 wurden rund 73 Tonnen also rund 15 Millionen Aale in MV eingesetzt … unter dem Deckmantel der Arterhaltung einzig und allein aus wirtschaftlichen Gründen … wenn man sich jetzt überlegt wieviel Prozent die 15 Millionen von der Gefangenen Anzahl ausmachen erkennt man recht schnell die Dummheit der Menschen …

    Und da dieses Game schon lange gespielt wird ist es sicherlich Teil des Problems das der Aal auf der roten Liste ist …

    12.11.21 05:55 0
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Dieser Post wurde gelöscht.

    12.11.21 06:10 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler