Beiträge

  • Profilbild Belly Fan

    Im krugsdorfer Kiessee ist eine schwimmende PVA Anlage geplant. Der halbe See soll voll mit Platten gehauen werden. Unter dem link kann man die Baupläne sehen. Außerdem kann auf der Seite zwecks Unterschriften Sammlung dagegen gestimmt werden. Leute helft diesen wundervollen See zu retten

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    14.09.21 19:29 2
  • Profilbild Erik_04

    Ich wäre da getrennter Meinung. Es gibt hier in Deutschland genug angelgewässer. Stehen wir Angler nicht auch irgendwo für Umweltschutz und Nachhaltigkeit? Wenn Photovoltaik nicht der richtige Ansatz ist, dann weiß ich auch nicht. Jeder muss halt auch mal einen Schritt zurück machen.

    14.09.21 20:07 12
  • Profilbild Berti..

    Die Anlagen waren besser in bebauten Gebieten aufgehoben.
    Dächer bieten genügend Platz

    15.09.21 04:05 5
  • Werbung
  • Profilbild Pen6

    Ein Naturgewässer mit Platten zu zukacheln, zum Wohle der Umwelt? Ich opfere Natur um die Umwelt zu retten, iss klar 🤦🏻‍♂️

    15.09.21 04:24 11
  • Profilbild Han82

    ein geflutetes link jetzt auch nicht gerade das natürlichste Naturgewässer.

    15.09.21 06:25 5
  • Profilbild Berti..

    Kann es aber werden

    15.09.21 06:26 2
  • Werbung
  • Profilbild Erik_04

    Die Fische stört es wahrscheinlich eher weniger.

    15.09.21 06:40 1
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Könnte ein kleines Sauerstoff Problem geben, falls keine Strömung vorhanden ist. 🤔
    Kein Licht - keine Pflanzen - kein Sauerstoff. 🤔
    Kein Wind - keine Umwälzung - kein Sauerstoff. 🤔

    15.09.21 14:44 2
  • Profilbild Barschspotter

    Warum sollte man denn ein Naturreservat zerstören, obwohl es genügend andere Flächen beispielsweise in Brandenburg gibt? Ich halte das für eine sehr dämliche Idee...


    Nichts gegen Klimaschutz, ich appelliere hier auch noch am 24.9 zum Klimastreik zu gehen!!!

    15.09.21 16:09 2
  • Profilbild Han82

    @barschplotter. oder flächen rund um plön in sh? warum wird Atommüll aus ganz Deutschland nach mv (lubmin) gekarrt? zugegeben, einen see mit schwimmenden Solaranlagen zupflastern klingt link hat so kurz vor Wahlen einen komischen Beigeschmack

    15.09.21 16:34 0
  • Profilbild ATRiot01

    Hmm…. Sehe da für die Fische auch wenig Probleme, solange die Uferzonen weiter belichtet werden.
    Im Gegenteil… eine Ruhezone ohne Angeldruck und Schutz von oben (warum findet man meist unter Stegen und Badeplattformen größere Fischansammlungen?)
    Wäre auch sehr interessant wie sich eine Teilverschattung langfristig auf das Jagtverhalten der Kormorane link dazu hätte ich schon, aber ohne einen echten Versuch sind’s halt nur Theorien….

    Und klar gibt es andere Fläche, und klar möchte nicht unbedingt jeder sowas auf „seinem“ Teich, ich hätte aber wenig dagegen wenn sowas hier mal versucht würde und man längerfristige Studien zur Auswirkung auf Flora und Fauna getätigt werden…. Könnte mir da durchaus positive Ergebnisse, auch für uns Angler, vorstellen. Und wenn’s doch eher Schäden anrichtet kommt’s halt nach einigen Jahren der Studien wider weg….

    Fakt ist halt wir brauchen Fläche für Photovoltaikanlagen, da reichen auch die Dächer in den Städten nicht annähernd aus, und etliche Millionen Quadratmeter Wiese mit den Platten zuzupflastern ist wohl auch nicht der Weisheit letzter Schluss…

    Bin nur gespannt wie bei einer solchen „Teichanlage“ die Reinigung von statten gehen soll… das dürfte durch die doch meist erhebliche Anzahl von Wassergeflügel recht aufwendig werden… wer sich ein wenig mit der Funktionsweise solcher Platten auskennt weiß um die Verluste durch Teilverschattung einzelner Strings…

    15.09.21 16:40 4
  • Profilbild frankforfishing

    Bei dem betroffenen See handelt es sich um einen längst renaturierten Kiessee. Der Abbau ist seit über zwanzig Jahren abgeschlossen.

    21.09.21 05:38 0
  • Profilbild frankforfishing

    PVA ist sehr flächenintensiv. Flächenkonkurrenz muss möglichst klein gehalten werden. Viele Nutzpflanzen leiden unter den heissen Sommern. Warum sind da keine Synergien mit Landwirtschaft möglich? Seen als intakte Ökosysteme und Erholungsgebiete zu opfern, nee tut mir leid. Das ist einfach nicht fortschrittlich. Als erstes muss man Nutzungen mit eh vorhandener Infrastruktur nach vorne bringen. Ansonsten werden PVA ebenso landschaftsschädlich wie die Braunkohle. Wir als Angler sollten Natur schützen und nicht opfern.

    21.09.21 05:56 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler