Beiträge

  • Profilbild Yakuza82

    link146548

    10.08.21 09:03 0
  • Profilbild Walex1

    200 Euro für Schwarzangeln, lächerlich!
    Müsste um ein Vielfaches teurer sein.
    Über die anderen Sachen kann man geteilter Meinung sein.

    10.08.21 09:13 17
  • Profilbild Angelfutzie

    hä entspann dich mal was ist denn an schwarz angeln so dramatisch?

    10.08.21 09:40 3
  • Werbung
  • Profilbild Palino

    Das miese ist doch die Unverhältnismäßigkeit der Strafen zwischen Schwarzangler und Fischereischeininhaber. Nur weil der Inhaber es eigentlich besser wissen müsste. So kommt ein Fehler dem Inhaber teuer zu stehen, wobei derjenige der auf alles scheisst oder ebenfalls unwissend ist oder ebenfalls versehentlich ein Fehler macht günstig davonkommt. Man stelle sich solch ein Gehabe mal im Straßenverkehr vor 😅

    10.08.21 09:42 5
  • Profilbild Moderator

    Hi, ich hab den Thread mal zu "Fischereirecht, Politik & Verbände" verschoben. (:

    10.08.21 10:17 3
  • Unbekannt

    Die Strafen sind doch generell ein Witz egal ob Schwarzangler oder anderen Verstößen gegen rechtliche Bestimmung beim angeln. In MV kann sich jeder ohne Fischreiprüfung den Gastfischereischein auf Zeit holen. Das ist legales angeln ohne Ahnung. Verbote werden gern auf den Boddengewässern ignoriert, egal ob es dabei ums Ankeball setzen geht oder Schleppfischen wo es nicht gestattet ist, weil niemand kontrolliert. Erst wieder mehrfach erlebt.

    11.08.21 10:21 1
  • Werbung
  • Profilbild Palino

    Kontrollen sind halt eherenamtlich mit dem Risiko einer handfesten Auseinandersetzung. Da geht keiner freiwillig an die richtigen Idioten ran.

    11.08.21 10:24 1
  • Profilbild TobBok

    "Sollte man sich von einem anderen Angler Fische schenken lassen? Das kann teuer werden; denn der "Besitz geschützter oder untermaßiger Fische ohne Nachweis über deren legale Herkunft" wird mit einem Bußgeld von 250 bis 2.000 Euro belegt. Man sollte den schenkfreudigen Angler also durchaus kennen sowie Namen und Anschrift haben."

    Lustig. Die schreiben so als dürfte man keinen Fisch mehr verschenken, dabei geht's um geschützte und untermaßige Fische. Journalisten haben auch mal besser formuliert.

    11.08.21 10:24 2
  • Profilbild pd69

    @angelfutzi merkste selber oder.

    11.08.21 10:46 4
  • Profilbild pd69

    ehrlich gesagt kann ich nichts feststellen, was sich verschärft haben soll

    11.08.21 10:51 1
  • Profilbild Steven Carle

    @TobBok In M-V darf man Fische sowieso nur für den Eigenbedarf entnehmen. Dieser bezieht sich auf die eigene Person sowie der Verwandtschaft einer Linie.

    11.08.21 10:51 1
  • Profilbild Erik_04

    Ist doch okay. Jeder normale angler handelt nach recht und Ordnung und jeder, der sich nicht dran hält, wird härter bestraft. Im Endeffekt heißt es, dass man sich viel mehr an die Regeln hält und Gewässer und fischbestände nachhaltig bewirtschaftet werden können.

    11.08.21 12:17 3
  • Profilbild Walex1

    @Angelfuzie,
    irgendwie hast ja Recht, was ist an fahren ohneFührerschein , oder link an der Jagd ohne Jagdschein so dramatisch??, kann ja jeder Depp!

    11.08.21 19:12 5
  • Profilbild pilgam

    Strafe bei unsachgemäßer Behandlung (Quälerei) von Tieren oder Müllentsorgung in der Natur sollten maximal bestraft werden. Das letztere ist ja immer wieder bei unserem Hobby zu finden.

    11.08.21 20:36 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler