Beiträge

  • Profilbild PascalFilla

    Hallo.
    Ich möchte voraussichtlich im März meine Fischereiprüfung in Bielefeld ablegen. Wegen Corona konnte ich leider keinen Lehrgang besuchen. Ich bin schon lange am Lernen und kann schon das meiste. Meine Frage ist, ob man beim Rutenbau die benötigten Dinge nur hinlegen muss, oder ob man die Rute auch wirklich selbst, komplett zusammenbauen muss.
    Ich würde mich wirklich freuen ein paar Antworten zu bekommen, um zu wissen, wie es bei euch war.

    19.01.21 10:56 0
  • Profilbild Tiko

    Also ich musste sie nur legen und Dinge wie Stopper, oder Perlen gab es auch überhaupt link nicht verrückt machen ;-)

    19.01.21 12:16 0
  • Profilbild Marc F.

    Zusammenbauen bei einem Kurs von 20 Leuten kann Stunden dauern. Höchstens hinlegen oder auch nur sagen was man braucht

    19.01.21 12:19 0
  • Werbung
  • Profilbild Fischoholik

    Musste damals alles hinlegen

    19.01.21 12:21 0
  • Profilbild Marc F.

    Sind die Prüfungen bei euch nicht abgesagt? Ich kann vorraussichtlich bis November warten, es sei denn ich hab noch Glück

    19.01.21 12:22 0
  • Profilbild mke_d

    Bis November??????

    19.01.21 13:58 0
  • Werbung
  • Profilbild PascalFilla

    Ja, das ist im Kreis Gütersloh auch so, dass die nächsten Prüfung für die man sich anmelden kann erst im November stattfinden, da die Prüfung von 2020 im November ins Frühjahr verschoben wurde. Habe mir dann eine Ausnahmegenehmigung für Bielefeld geholt.

    19.01.21 14:13 0
  • Profilbild Jan 1109

    Ich musste nur die Dinge zusammen auf Nen Tisch legen. Unser,, Lehrer,, im Vorbereitungskurs meinte wir bräuchten auch keine Knoten können. Er sagte:"Das könnt ihr alles mit Schlaufen verbinden".

    19.01.21 20:43 0
  • Profilbild Erik_04

    Schlaufen sind immer gut, die ersten 2 Jahre habe ich auch alles damit gemacht.
    Mittlerweile sind mir die Knoten aber lieber. Zur Frage: Ich musste das gar nicht machen. Ich hatte davor aber schon einige Jahre Erfahrung und hätte das trotzdem geschafft. Auch wenn du bei der fischereischeinprüfung das vielleicht nicht können musst, kannst du es ja trotzdem schon mal üben, weil wenn du sie dann bestanden hast, musst du das eh können. Viel Glück bei der Prüfung.

    20.01.21 09:21 0
  • Profilbild Schumi0108

    Ich habe auch vor mich für die Prüfung im März in Bielefeld anzumelden. Gibt es hier vielleicht jemanden, der die Prüfung in BIELEFELD vor nicht allzu langer Zeit gemacht hat, der berichten kann ob wirklich montiert werden muss oder nur hingelegt?
    Ein Bekannter hat beispielsweise im Nachbarkreis die Prüfung gemacht, da gab es nicht mal das Material sondern nur so eine Art Karteikarten, die dann hingelegt werden mussten.

    Vielen Dank schon mal im Voraus

    06.02.21 13:48 0
  • Profilbild pd69

    was würde denn den unterschied machen? wenn du Angeln willst, musst du es sowieso können

    06.02.21 14:27 1
  • Profilbild Schumi0108

    Für das Gewissen ist es schon gut zu wissen was einen in einer Prüfungssituation erwartet. Es geht nichts ums wissen sondern um das, wie es abgefragt wird.

    06.02.21 14:42 0
  • Profilbild Free J

    Dort wo ich die Prüfung abgelegt habe, musste ich bei den Schnüren und Haken nicht Mal drauf zeigen. Die meinten, wenn man die Theorie geschafft hat, wäre man bestimmt fähig zu Lesen 😂 Bei den anderen Sachen musste ich drauf zeigen. Habe auch bis heute nicht alle Rutenarten zusammen gebaut....
    Kann mir auch nicht vorstellen, dass die Prüfer wollen, dass während Corona alle Leute die Materialien betattschen.

    06.02.21 15:04 0
  • Profilbild WawA4n

    Ich kann dir zwar keine Erfahrung nahebringen, wie es in Bielefeld abläuft, aber hier in Kreis Lippe, ist es mal so, mal so.
    2 Bekannte von mir haben am selben Tag die Prüfung abgelegt, der eine musste nur ein Kärtchen ziehen und was über den Fisch erzählen. So war es auch hauptsächlich bei 80% der Prüflinge.
    Bei den anderen 19% mussten die einfach nur die Sachen Zusammenlegen und den Zielfisch beschreiben. Diese haben aber auch zugleich alle die Theorie mit Bravour gemeistert.

    Der andere der dem Prüfer seine Meinung gegeigt hatte, musste eine Hechtsicher Montage zusammenbauen mit korrekten Knoten.

    So zumindest deren Erfahrung, welche die mir mitgeteilt hatten. Mein Fazit also: es kommt auf den Prüfer an, wie der gerade bestiegen wurde.

    P.S deren Prüfung war noch vor Corona.

    06.02.21 15:21 0
  • Profilbild Nils Klepsch

    Ich hab in Wuppertal damals auch nur alles hinlegen müssen ich hab von niemandem in nrw gehört das er zusammen bauen musste....

    Aber wenn wir mal ehrlich sind bis auf den knoten bei der Fliegenryte sind alle Montagen machbar

    06.02.21 16:27 0
  • Profilbild Thomas_

    Was habt ihr denn alles machen müssen? Ich musst diesen Theoretischen Teil machen und gut wars

    07.02.21 07:25 0
  • Profilbild Nils Klepsch

    Theorie Bogen und dann im Praktischen Teil Fische erkennnen und ne Hechtkombo hinlegen

    07.02.21 08:00 0
  • Unbekannt

    Oder nur sagen was für eine Angel ist das

    07.02.21 08:03 0
  • Profilbild WawA4n

    Ich musste nur die Theorie ablegen

    07.02.21 12:07 1
  • Unbekannt

    Jeder Verein anders

    07.02.21 12:08 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler