Beiträge

  • Unbekannt

    Tag alle.
    Eigentlich wäre ein Umfragetool für dieses Thema ziemlich interessant, wird aber auch ohne gehen :)

    ich finde das der Angelschein als solches im Vergleich zum Jagdschein viel zu leicht zu bekommen ist. Ich würde mir eine längere und fundiertere Ausbildung mit entsprechend angepasster Prüfung wünschen.

    Feuer frei 😎

    29.11.17 13:49 8
  • Profilbild Earthy

    da Stimme ich dir teils zu ..also ich denke mal es ist auch abhängig vom Bundesland,bei uns in Niedersachsen ist die Prüfung echt ein witz zumal auch die Prüfer zu viel durch gehen link den Teilnehmern damals (36leute)hätten 25 nicht bestehen dürfen das sie in Praxis durchgefallen wären und in der theoretischen link der Prüfer hat immer zu viel Hilfe Stellung gegeben obwohl die prüfun6echt schon einfach link dadurch das sie so einfach war hätte er die nocht durch lassen dürfen da wäre ich persönlich konsequenter gewesen. aber in Bayern wie ich mit bekommen habe soll die Prüfung echt hart sein im Gegensatz zu den anderen Bundesländern vielleicht sollte man sich einfach den Prüfung der Bayern anpassen?!aber wenn der Schwierigkeitsgrad vom jagdschein angepasst werden soll dann denke ich mal würden die Leute sich auch intensiver mit beschäftigen müssen da die Durchfall Quote mal locker auf 40-50%ansteigen würde denn ein jagdschein ist echt kein Zucker schlecken!!!!

    29.11.17 14:24 3
  • Profilbild Nico Bernardy

    Ich finde das kann man nicht vergleichen, der Jagdschein ist ja auch viel umfangreicher. Bin selber zurzeit dafür am lernen.
    Und ich wäre dafür den Fischereischein komplett abzuschaffen, denn in anderen EU Ländern z.B. Niederlande und Frankreich funktioniert es ja auch, sogar besser, wie hier in Deutschland mit Fischereischein. Und außerdem bekommt man auch hier zu Lande den Fischereischein auch ohne Prüfung, da jeder LFV korrupt ist und somit, wenn man die richtige Person im LFV kennt kommt man auch ohne Prüfung an das Prüfungszeugnis, nur halt gegen eine "gewisse Aufwandsentschädigung".

    29.11.17 14:38 7
  • Werbung
  • Profilbild Aurä

    In bayern ist er nicht so leicht zu bekommen etliche Theorie stunden und fachgerechtes verwerten stehen an! dann muss man die Prüfung mit 60ig fragen bestehen und sau teuer ist er auch im vergleich zu anderen bundesländern! na klar könnte man auch noch mehr von den prüflingen vordern aber denke hier is das schon gans gut geregelt!

    29.11.17 14:49 9
  • Unbekannt

    In einigen Bundesländern ist das leider so und ich würde mir auch eine bessere Ausbildung wünschen. Aber die Verbände kämpfen wohl mit Mitgliederverlusten und erleichtern dann halt die Prüfungen. 😭
    Dann kommt noch hinzu, dass es heute auch viele Scheinvereine (Angelläden die als Verein Marken verkaufen) gibt, wo dann auch keine wirkliche Ausbildung bzw. "Erziehung" mehr stattfindet.

    29.11.17 15:00 0
  • Unbekannt

    Was soll das bringen?Ist doch eh fast nur trockene Theorie. Ich finde auch das man sowas abschaffen sollte,weil eh jeder macht was er link nur Geldmacherei. Schein bezahlen, jeden Verein bezahlen, jedes Gewässer extra bezahlen. Wenn es mehr praktische Lernstunden geben würde, wie z.B. Umgang mit gefangen Fisch usw. wäre das ok. Wenn jemand ein Hobby hat, macht man sich eigentlich erstmal ordentlich schlau darüber und fängt nicht einfach an. Jahreskarte kaufen und fertig. Vielleicht noch Tagespreise für Gewässer mit besonderen Besatzmaßnahmen und natürlich nachhaltige Fischerei, so wie es alle Länder um Deutschland erfolgreich betreiben. Muss ja nur in der Karte drin stehen. Wer sich nicht dran hält, Geldstrafe. Es regen sich so viele Leute hier über die gefangenen Fische auf,ob abgeschlagen oder zurück gesetzt. Hängt mal ne kleine Plötze am Haken vor der Kamera wird rumgeheult und in Norwegen kloppen die dem Fisch nen fettes Gaff ins Maul und setzen den wieder zurück. Das ist meiner Meinung einfach nur peinlich. Ich persönlich guck sehr genau was und wie ich entnehme und was nicht,weil ich ja noch lange was von meinem HOBBY haben möchte. Das ist schon der nächste Punkt. Viele streiten sich darüber mit c&r und das angeln ja kein Spaß machen darf.
    Dann würde ich sagen ab in den Hekelclub und weg vom Angeln. Denn wer z.B. Angelgerät für mehrere Tausend Euro zu Hause hat, kann mir doch nicht erzählen, dass es ihm kein Spaß macht einen Fisch zu fangen und sich davon ausschließlich ernährt. Da kann man sich den Fisch lieber kaufen. Hier wird echt nur diskutiert und mit dem Finger auf andere gezeigt. Geht ans Wasser, habt Spaß, und achtet die Natur. Wer das nicht kann, dem bleibt halt nur der Hekelkurs.

    29.11.17 15:23 15
  • Werbung
  • Unbekannt

    @Theo1983: Ich gebe dir zu 100 % Recht, aber leider sieht es in der Realität nun einmal anders aus!!! Und mir ist auch klar, dass man auch mit dem besten Lehrgang/ der besten Schulung nicht sicher sein kann, ob der Betreffende/die Betreffende sich daran hält.
    Aber wenn dadurch hinterher nur 10% es begriffen haben, ist ja auch schon jedem geholfen. 😉

    29.11.17 15:41 0
  • Unbekannt

    Die es begriffen haben konnten vorher schon durch reinen Menschenverstand damit umgehen. Dem Rest ist es egal und wollen es auch garnicht lernen

    29.11.17 15:46 0
  • Profilbild Johannes S.

    Die Theorie Prüfung in Bayern is auch nur ein Witz.

    29.11.17 16:10 0
  • Profilbild Aurä

    hab auch nicht gemeint dass sie so schwer ist aber im verhältnis zu anderen BL musst du auch was tun dafür! und nicht nur den Geldbeutel zücken und fertig! am einfachsten wär natürlich wie theo sagt as hirn einschalten aber leider denken hald viele nur ans atmen und selbst da bin ich mir nicht gans sicher😄✌

    29.11.17 16:22 0
  • Profilbild Blurred Mirror

    Jagdschein ist auch sehr leicht. Wenn man als Kind auf dem Land groß geworden ist. Bin bei beiden für eine bessere und langfristigere Ausbildung würde der Natur gut tun. Was garnicht geht ist wie in den anderen Ländern die Fischerei komplett Scheinfrei zu machen😠 will mir garnicht ausmalen was dann für Schindluder betrieben wird. Und die die sich um die Gewässer kümmern werden garnichtmehr Herr der Lage !

    29.11.17 16:53 1
  • Profilbild Nico Bernardy

    @Blurred Mirror: in anderen Ländern funktioniert es dovh auch ohne Fischereischein oder sonstigen Ausbildung. Wieso dann in Deutschland nich!!??🤔
    Bin so oft in Holland und dort sind bessere Zustände, wie hier in Deutschland mit Ausbildung. Liegt es vllt an den Schärferen Kontrollen und Strafen in Holland??!!👍
    Die deutschen Fischereiverbände und deutsche Politik 🤦😱, könnten sich an einigen Eu Ländern und auch international mal ein Beispiel nehmen.

    29.11.17 17:01 4
  • Profilbild paul_stöwesand

    Ich persönlich denke, dass die Leute die einen Schein machen sich auch relativ umweltbewusst verhalten. Ob es nun durch die Prüfung ist sei dahingestellt, aber das wirkliche Problem ist die Anzahl der schwarzangler und leider sind nicht alle Leute hier in Deutschland bzw. In Berlin so vernünftig, wie in Holland. Außerdem gibt es auch extrem viele deutsche Angler in Holland, die meisten nehmen dann eine relativ lange Fahrt auf sich und das tuen auch nur die Angler mit anderer Wertschätzung der Fische

    29.11.17 17:20 0
  • Profilbild Blurred Mirror

    @ Nico welche Eu Länder meinst du denn noch? Die Niederlande sind ein schlechter Vergleich im Anbetracht der Menge der Bevölkerung und der vorhandenen Wasserfläche. Wenn man aber mal Richtung Osten schaut da fängt man nur noch kleine Fische. Ist aber auch nur logisch da da ja garnicht soviel Fisch sein kann. Es wäre evtl in Mecklenburg möglich. Moment da gibt es ja sowas ähnliches.😅 aber wenn man das im Raum München machen würde wäre glaub ich angeln nur noch ein Sport für reiche.

    29.11.17 18:17 0
  • Profilbild Nico Bernardy

    Eigentlich meine ich damit alle westlichen EU Länder, und auch einige im Osten haben gute Fischereigesetze und Regelungen, z.B Slowenien

    29.11.17 18:20 1
  • Profilbild Blurred Mirror

    😑 da wären wir wieder beim Verhältnis Bevölkerung zu Fläche. Berlin hat mehr Einwohner als Slowenien Bevölkerung. Tut mir leid

    29.11.17 18:27 1
  • Unbekannt

    Frankreich

    29.11.17 19:01 0
  • Profilbild Blurred Mirror

    Da ich mich in Frankreich nicht auskenne hab ich einfach mal gegoogelt und das war das erste was ich gefunden habe

    29.11.17 19:12 0
  • Profilbild Blurred Mirror

    Frankreich ist ein beliebtes Ziel für Angler, denn neben den mehreren tausend Kilometern Küste gibt es auch zahlreiche Binnengewässer, in denen geangelt werden darf. Verglichen mit Deutschland ist Frankreich - außerhalb der Region von Paris - dünn besiedelt. Das heißt, es gibt reichlich naturbelassene Angelreviere in Gewässern mit hervorragender Wasserqualität. Legendär sind da etwa Seen, Flüsse und Bäche in der Auvergne, der Franche-Comté oder in den Pyrenäen.

    Read more at: link

    29.11.17 19:12 0
  • Profilbild Nico Bernardy

    @blurred Mirror: Dein argument zählt aber auch nicht gabz zwecks Bevölkerungsdichte, denn in Holland gibt es mehr Angler wie in Deutschland. Und wenn wir mal international schauen hat die USA mehr Einwohner und mehr Angler und dort funktionieren es ja auch ohne Fischereischein.

    29.11.17 19:16 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler