Beiträge

  • Profilbild Oscar Rehbein

    Hallo ich wollte mich mal erkundigen wie man am besten mit dem Fliegenfischen anfängt. brauch ich da einen Kurs, wegen dem auswerfen?

    08.09.20 12:04 1
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Du solltest dich zumindest rein lesen, wie es funktioniert.
    Leicht ist es ohne "Lehrer" zu Anfang nicht.

    08.09.20 12:06 2
  • Profilbild Oscar Rehbein

    und wie sieht es mit der Ausrüstung aus , gibt es irgendeine Marke die man bevorzugen sollte?

    08.09.20 12:10 1
  • Werbung
  • Profilbild BonkerZ

    Nicht jeder kann mit jeder Fliegenrute werfen. Zumindest nicht anfangs. Der eine kommt besser mit einer 5/6er oder 6er rute aus und ein anderer eher mit ner 3er oder 4er. Muss man ausprobieren.
    Wenn du eine Fliegenrute aussuchst sollte es so einen "AAHHHHAAAA-Moment" geben. So hat es mir damals mein bekannter erklärt der mir das fliegenfischen und -binden beigebracht hat und so wende ich es heute auch an. Die Rolle und Schnur müssen ebenfalls dazu passen. Eine Spezielle Marke muss man nicht unbedingt präferieren, jedoch rate ich dir davon ab eine "Billig-rute" aus dem Katalog zu bestellen.
    Lass dich vor dem kauf beraten (in einem Vertrauenswürdigen angelgeschäft) und nimm dir zeit bei der Auswahl. Einen Kurs muss man nicht machen aber damit könntest du:
    a) herausfinden welche rute dir liegt.
    b) die Grundlagen lernen.
    Mir hat es damals auf jeden fall geholfen.

    08.09.20 12:57 3
  • Unbekannt

    youtube gucken gibts echt viele videos einfach paar std reinziehen und zum üben hab ich meine spinn rute genomme schnur hatte ich so eine ähnliche in der garage und hab bisl werfen geübt um die technick für mich selbst rauszufinden danach rute gekauft paar mal am wasser gewesen lief auch gut aber dann wars nicht meine art angeln die mir voll gefallen hat . und wenn ich bock hab auf den bach mit der watt hose nehme ich fliegen und nymphen usw und mach se an die spinn rute is anders und schwerer aber geht auch

    08.09.20 13:33 0
  • Profilbild Fly

    Hi
    Ich würd dir auch empfehlen mal mit nem Fliegenfischer mitzugehen.
    Oder halt nen Kurs besuchen.
    So kannst du alle möglichen Techniken abschauen bzw. einiges an Gerät testen.
    Fliegenfischen ist wie ne eigene Art zu Angeln .
    Entweder es gefällt einem sofort oder halt nicht.
    Wenn man es halbherzig angeht machts auch meistens keinen Spaß.
    Schweer ist es nicht zu erlernen, mann kann sich aber schwer machen.
    Grüße Fly

    08.09.20 13:53 0
  • Werbung
  • Profilbild Marc F.

    Ist warscheinlich wie beim Baitcasten. Ist nicht schwer sondern "anders" als eine Statio.

    08.09.20 17:20 0
  • Profilbild Oscar Rehbein

    Danke für die Tipps.

    08.09.20 18:15 0
  • Profilbild 2Philsen

    Also ich habe mir das Fliegenfischen selber beigebracht. Kann mittlerweile viele verschiedene Wurfarten flüssig und weit. Hatte mir eine Fliegencombo im Angelladen gekauft und auf der Wiese erstmal trockenwürfe gemacht mit der Hilfe von YouTube Tutorials.(Zum üben muss keine Fliege ran, das zu werfende Gewicht ist die Schnur). Zum Anfang natürlich viel knoten gehabt🙈. Nach Zähligen Stunden/Tagen konnte ich den basiswurf sowie den Weitwurf relativ sicher beherrschen. Also viel Übungssache. Ohne Lehrer ist es möglich, aber mit ist es wahrscheinlich besser. Kann es aber nicht beurteilen. @Marc hmm nicht unbedingt. Beim Casten hast du ja sozusagen manchen Wurf schon einigermaßen drauf. Musst halt sozusagen nur die Baitcaster einstellen können und den Daumen feinfühlig führen können zum bremsen. Beim fliegenfischen ist es komplett anders. Da machst du ja auch mehrere würfe direkt hintereinander um auf Distanz zu kommen und nicht einen. Außerdem muss man mit der anderen Hand die Schnur im richtigen Moment halten und laufen lassen. Und halt das Knotenfreie werfen können🙈

    08.09.20 19:04 1
  • Profilbild Marc F.

    An sich hast du Recht, aber ich mache eig. keinen Wurf mit der Statio UND der Baitcaster.
    Bei einer Baitcaster ist der Wurf eine Bewegung ohne Pause.
    Wenn ich bei der Statio nach dem Ausholen keine Pause mache fletscht es und verhäddert sich auch oft.
    Naja jeder macht es anders 🙂

    08.09.20 19:35 0
  • Profilbild 2Philsen

    Ich weiß was du meinst, habe versucht es auch so auszudrücken🙈😅 aufjedenfall ist fliegenfischen im Vergleich zur statio und bc was ganz anderes Finde ich🙂

    08.09.20 19:39 0
  • Profilbild H. M. L

    Kauf die eine alte gebrauchte so billig es geht und dann erst mal ueben um festzustellen ob es dir gefällt wenn nicht hast du nicht zu viel geld ausgegeben ind aergerst dich nicht zu sehr. Aber am besten ist einen erfahrenen fliegen fischer finden und dir das zeigen lassen. Dann kannst du dich immer noch entscheiden

    14.09.20 15:38 0
  • Profilbild H. M. L

    So habe ich es jedenfalls gemacht und bin dabei geblieben

    14.09.20 15:39 0
  • Profilbild thebeckhove

    Naja, mit der Billig Rute macht das Werfen aber keinen Spaß. Und deshalb bleibt man evtl nicht dabei

    14.09.20 16:09 0
  • Profilbild thebeckhove

    Hol dir ne solide Kombo, denn bei nur Ausprobieren wird es sehr wahrscheinlich nicht bleiben✌

    14.09.20 16:10 0
  • Profilbild basti.98

    Geh zur Fliegenschule und mach nen Kurs mit ausgeliehener Fliegenrute. Danach kann man sich immer noch entscheiden und dj gibts nicht gleich Betrag X für ne Ausrüstung aus. Nicht nur die Angelei ist wichtig, auch bei der Gewässerfauna nimmst du einiges mit, mit falschem Köder fängst du auch nix.

    15.09.20 04:54 0
  • Profilbild Kinglenni06

    Hallo, wie findet ihr diese Kombo als Einsteigerset für mich? Habt ihr mit solchen schon Erfahrungen gemacht? Ich würde nämlich echt gerne das Fliegenfischen ausprobieren :)

    15.09.20 05:23 0
  • Profilbild Kinglenni06

    Diese meinte ich :)
    link1483169757-230-2024

    15.09.20 05:24 0
  • Profilbild Steevo

    Moin, wie die meisten Kollegen schon gesagt haben: lass dir das Werfen zeigen( Kurs oder ein Bekannter der mit der Fliegenrute fischt)! Du hast sehr schnell einen Fehler eingeübt den du nur sehr schwer wieder weg bekommst.
    Es gibt x Anbieter die das machen, ich gebe dir nur den tip: Verzichte auf den quatsch mit am Wasser und direkt Fische fangen und so.... Du must dich nur auf das werfen konzentrieren alles andere ist Ablenkung. Ich habe schon zich Leuten das Werfen beigebracht und alle waren selbst am zweiten Tag am Wasser überfordert( zu viele Imformationen).
    Ganz in Ruhe die Montage danach die Grundwürfe und dann erst ans Wasser. solltest du dich mit dem Gewässer befassen ( man sagt das Gewässer Lesen) die Köderführung und das präsentieren des Köders kommt dann so ziemlich als letztes wenn du die Schnur sauber ablegen kannst.
    grüsse aus Oberhausen.

    15.09.20 06:50 1
  • Profilbild Amadeus Langheinrich

    @Kinglenni06 das ist genau das Billigzeug, von dem immer alle abraten. 😉 Damit kann es einfach nicht funktionieren. Die Technik ist nicht ganz einfach und billiges Gerät macht es viel schwieriger, manches unmöglich. Liegt einfach daran, dass die Wurfphysik so wenige Fehler zulässt, dass das Gerät sehr abgestimmt sein muss. Bei Billiggerät ist das natürlich nicht der Fall, irgendwo muss ja gespart werden. Wenn schon günstiges Gerät, dann wenigstens von einer Fliegenfischermarke, z.B. Greys, Guideline, Echo, Vision, Orvis, etc.

    15.09.20 08:03 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler