Beiträge

  • Profilbild fishing_boZz

    Hallo, ich möchte neue Fliegen bestellen, der Bach ist meistens so 50+ cm tief mit meist starker Strömung. Gelegentlich angel ich mit Trockenfliege, deswegen weiß ich nur nicht was zwischen Nymphe und Streamer anders ist also Vorteile/Nachteile...
    kann mir jemand helfen? ;)

    05.05.19 09:09 0
  • Profilbild Gewässerwart

    verschoben ins [Fliegenfischer Forum]

    05.05.19 12:40 0
  • Profilbild IchMagAngeln

    selber binden und ausprobieren

    05.05.19 14:40 0
  • Werbung
  • Profilbild Tomislav

    Die Nymphe imitiert unter Wasser lebende Insekten und der Streamer kleine Brutfisch. Je nach dem was die Fische gerade zu sich nehmen sollte auch der Köder angepasst sein.
    Bei schnell fließenden Gewässern würde ich zur Nymphe tendieren. Sie sollte in der grösse und Farbe dem ähneln was im Wasser an Insekten treibt und die nötige schwere haben um im schnellen Wasser schnell auf tiefe zu kommen.
    Fürs erste 👍🏻
    .

    05.05.19 15:17 4
  • Profilbild fishing_boZz

    Ok, danke, wie groß sollte die Nymphe sein um von den Fischen gut sichtbar zu sein?

    05.05.19 19:23 0
  • Profilbild Tomislav

    Die sehen das schon, keine Sorge!

    06.05.19 04:17 2
  • Werbung
  • Unbekannt

    Das mit der Nymphe ist richtig und gut erklärt. Trockenfliegen richten sich nach der Jahreszeit und Tageszeit.

    Für mich als älteren Fliegenangler ist und war immer meine erste Handlung am Gewässer - Hinsetzen ins Gras am Gewässer 10 min. und schauen was für Insekten oder Fliegen zum Zeitpunkt unterwegs sind. anschl. die Immitation des Insekt aus der Fliegenschach ,spez. die Farbe und Größe kitzeln und der Erfolg bleibt nie aus.

    Grüße aus Sachsen

    02.01.20 08:54 1
  • Profilbild Fly

    Bei Nymphen die nichts direktes imitieren beißen Forellen oft unvorsichtiger zu.
    Grad wenn man im strömenden Wasser fischt..
    Im ruhigen klaren Wasser haben sie mehr Zeit um den Köder genau zu begutachten.

    Ich fische viel in kleinen Bächen.
    Und gerne mit kleinen tungsten Nymphen.

    02.01.20 09:53 0
  • Profilbild Kai_H

    Über die Angelsaison immer Mal wieder ein paar Steine in Gewässer umdrehen und schauen was sich darunter so bewegt kann auch helfen. Danach einfach ähnlich aussehen Muster in verschiedenen Hakengrößen kaufen oder besser selber binden. Wenn du tief runter musst oder schnelle Strömungen hast sollte die Nymphe ruhig etwas schwerer sein (Bleiwicklungen unterm Körper und/oder Tungenstenkopf). Falls sich damit nichts tut auch Mal Muster in grellen unnatürlichen Farben probieren.

    02.01.20 11:55 0
  • Unbekannt

    Auch ein guter Hinweis. 🎣🎣🎣🎣👍👍👍👍

    02.01.20 14:53 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler