Beiträge

  • Profilbild Maike

    Hallöchen :). Ich bin noch relativ unwissend im Thema Meeres Angeln. Würde mir aber gerne mal ne passende Rute und allem drum und dran zulegen. Achtung Anfänger frage incoming....... Kann ich die meeresrute auch in dem heimischen Süßwasser benutzen? Oder ist das ähnlich unerträglich wie Süßwasser ruten für Salzwasser? Bitte verzeiht mir meine Unwissenheit. =)

    21.06.18 10:37 0
  • Profilbild Björn Till

    Du kannst natürlich das Salzwasser tackle auch im Süßwasser verwenden und solltest es auch nach der Verwendung mit Süßwasser abspülen.
    Ansonsten müsstest du ein paar Angaben zu den Gewässern machen wo du fischen willst und auf welche Fischarten du es abgesehen hast.

    21.06.18 10:50 2
  • Profilbild Maike

    Würde gerne spinnfischen am Strand. Nord und Ostsee :).

    21.06.18 19:48 0
  • Werbung
  • Profilbild Schmiddi24

    Da kann man eine ganz normale Spinnrute nehmen. Die kannst du dann für süß und Salzwasser nehmen.

    Wie viel hattest du gedacht das du ausgeben willst?

    22.06.18 13:50 0
  • Profilbild Schmiddi24

    Soll die Rute denn ausschließlich vom Ufer aus gefischt werden oder auch mal auf einem Boot bzw kutter?

    22.06.18 14:19 0
  • Profilbild Shaps.

    Moin,
    auf was willst du denn genau im Salzwasser angeln und wie? Vom Kutter aus auf Dorsch, von der Brandung aus auf Platte oder Spinnfischen auf Meerforelle? Und was willst du ausgeben?
    Geb uns mal ein paar Infos, damit wir dich beraten können.
    Petri-Shaps

    22.06.18 18:37 0
  • Werbung
  • Profilbild Maike

    Ach herrjeh! Garnicht gemerkt das hier schon so viele Antworten kamen!🤦‍♀️
    Hauptsächlich vom Strand aus spinnfischen auf meerforelle. Preisvorstellungen habe ich keine. Muss nicht das non plus ultra sein. Wäre gut, wenn ich die dann das Jahr über, wenn ich grade keinen Urlaub am Meer mache, fürs gummifischen auf Zander nutzen könnte.

    26.06.18 18:10 0
  • Unbekannt

    UL-Spinrute für Zander und Salzwasser:
    WFT Lake'n'River Trout
    Standardrute, auch für beides:
    300cm, um die 40gr, etwas straffere Aktion, kann nicht alle aufzählen.
    Achte auf gute Rollen (salzwassertauglich), kosten etwas mehr.
    Geflochtene Schnur in 0,08 oder 0,1 mm mit Fluorocarbon.
    Für Köder kannst Du Dir mal ansehen:
    link
    bietet einen guten Überblick.
    Wenn Du beabsichtigen solltest nach Dänemark zu fahren, kann ich Dir mehr zu den Örtlichkeiten und dortigen Besonderheiten sagen.
    Weiterhin viel Petri 🎣👍

    27.06.18 08:13 0
  • Profilbild Schmiddi24

    Ich würde dann eine spinnrute nehmen entweder bis 60 oder 80g. Das sind sogenannte Allrounder Ruten die kannst du dann auch auf dem kutter einsetzen sowie am Fluss.

    28.06.18 05:19 0
  • Profilbild Björn Till

    Bei den Rollen kannst du dich Mal bei Penn umschauen, das sind alles zuverlässige Salzwasserrollen zu fairen Preisen.
    Bei der Schnur würde ich dir als Anfänger jedoch von einer 0,08 er abraten und eher zu einer 0,14 greifen, da die eher Mal Fehler wegstecken kann.

    28.06.18 06:38 0
  • Profilbild Maike

    Ok🤔. Allround klingt ganz gut denke ich. Mit höherem wurfgewicht gefällt es mir auch bissi besser.. Will ja flexibel sein.

    28.06.18 08:38 0
  • Profilbild Allround Angler 6666

    Ich würde an deiner Stelle mit auf Jedenfall eine Penn Rolle zulegen. :-)

    28.06.18 08:46 0
  • Profilbild Maike

    @ no name fishing. Danke für deine vielen Tipps! Werde mich bezüglich der Köder auf jedenfall mal auf der Seite umschauen. Ul will ich mir eigentlich keine Rute zulegen. Habe schon eine Ul Rute zum spinnfischen im Süßwasser.

    28.06.18 09:10 0
  • Unbekannt

    Der Tipp mit den Penn Rollen ist richtig gut. Ich selbst fische nur noch Rollen von Penn.
    Bei der Rutenwahl empfehle ich Dir keinen Versand sondern ein Fachgeschäft. Rute in die Hand nehmen und dann sofort gefallen oder es ist nicht die richtige. Straffere Modelle sind für den Anfang besser geeignet.

    28.06.18 09:23 0
  • Profilbild Florian Engelke

    Eine Rute mit 80gr würde ich schon als zu schwer einstufen. Solche Ruten benutze ich maximal auf Zander, wenn ich mit großen Ködern im Winter unterwegs bin. Such dir eine Rute mit 3m und bis 45gr WG. Damit kannst du auf Zander alle Techniken abdecken und die Rute ist noch weich genug um die Sprünge von Meefos abzufedern. Mit einer schwereren Rute könntest du arge Probleme bei den Meerforellen bekommen. Eine 3m Rute würde ich empfehlen, da du damit auch die entsprechende Wurfweite erreichst und auch auf Zander über Hindernisse hinwegfischen kannst. Ich habe dafür die Gamakatsu Akilas. Tolle Preis Leistung die dir lange Freude machen wird.

    28.06.18 09:28 0
  • Profilbild Schmiddi24

    Ja aber die Rute mit zB 45g Gewicht kann man zB auf einem Kutter oder Boot wenn man auf der Ostsee unterwegs ist nicht gebrauchen. Auch bei extrem großen Flüssen mit starker Strömung brauch man da sicherlich schon denke ich ein bisschen höheres WG. Letztendlich würde ich da etwas mit einer Medium Aktion wählen da Anfänger da man die Gefahr von Aussteigern so minimiert. Bei einer zu harten Rute ist das Gefühl super aber man hat die Gefahr für Aussteigern.

    28.06.18 14:35 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler