Beiträge

  • Profilbild watho

    Hallo,

    wenn an einem Gewässer das Anfüttern verboten ist, darf ich dann method Feeder oder Futterkorb benutzen oder zählt das auch als Anfüttern? Gewässer wäre in Sachsen, habe aber in der Gewässerordnung nichts konkretes gefunden.

    10.11.20 20:59 0
  • Profilbild Fishhunter77

    Das ist auch anfüttern. Du fütterst (lockst) die Fische mit dem im Futterkorb befindlichen Futter an.
    Wenn Anfütterverbot besteht, ist nur der Köder am Haken erlaubt. Mehr nicht.

    10.11.20 21:02 3
  • Profilbild watho

    Danke. Hatte ich leider befürchtet. Vielleicht suche ich dann doch ein anderes Gewässer.

    10.11.20 21:56 0
  • Werbung
  • Profilbild T. P

    Was ist anfüttern?... Mit futterboot, Tage vorher die Stelle anfüttern... Oder an meiner Montage einen futterkorb haben... Ich sehe da schon ein Unterschied.... Das ist nicht anfüttern

    10.11.20 23:03 3
  • Profilbild T. P

    @watho... Ich angle schon seit einigen Tagen in Bayern und Sachsen... Unter anfüttern verstehen wir, dass unmäßige ausbringen von Futter... Also kein Gewässerwart wird dir ans Bein pissem, wenn du eine futterslpirale oder ähnliches hast.... Es sei denn, er hatte ne schlechte Nacht

    10.11.20 23:37 3
  • Profilbild Fishhunter77

    Wo machst du da eine genaue Grenze??

    11.11.20 04:20 0
  • Werbung
  • Profilbild Christian 86

    also ich würde da nochmal nachhaken. wenn nur anfütterverbot besteht ist hier in meiner Region der feeder oder method nicht davon betroffen und es steht in der Regel dabei wenn auch Futterkörbe nicht erlaubt sind.

    11.11.20 04:24 1
  • Profilbild Fishhunter77

    Anfüttern ist das ausbringen von Futter. Wenn jemand 3 Stunden mit dem Futterkorb angelt und in dieser Zeit 2kg Futter raus bringt, ist das anfüttern. Wer will kontrollieren wieviel und wie oft derjenige in seinen Futterkorb füllt??
    Diese Verbote gibt es an Gewässern mit hohem Angeldruck oder weil einige Angler es in der Vergangenheit übertrieben haben.
    Du kannst ja gerne die Toleranz der Gewässerwarte testen.🤦
    Ich du kannst dich auch einfach dran halten und kein zusätzliches Futter, als das was am Haken ist, ausbringen.

    11.11.20 04:33 1
  • Profilbild Fishhunter77

    Christian 86, das wird das beste sein. Einfach mal nachfragen. 👍

    11.11.20 04:45 0
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Bei uns in Bayern, ist anfüttern auch nicht erlaubt und ein Futterkorb zählt unter die Definition" Beifüttern "während des angelns und ist erlaubt .
    Anfüttern ist das klassische vor dem angeln den Platz mit Futter vorzubereiten

    11.11.20 05:21 0
  • Profilbild Fishhunter77

    Ich kenne ein Gewässer in dem ein Anfütterverbot besteht. Da ist jegliches Futter, egal wie es rausgebracht wird, verboten.
    Das einzige was erlaubt ist, sind Maden pur. Madenkleber darf auch verwendet werden.
    Aber es gibt da viele Möglichkeiten wie es sein kann.
    Einfach dort mal nachfragen.

    11.11.20 05:34 1
  • Profilbild Fly

    Dieser Post wurde gelöscht.

    11.11.20 09:53 0
  • Profilbild Fly

    Hallo
    Wenn Anfütterern verboten ist isses halt verboten.
    Darunter fällt jedes Futter.
    Viele schreiben nochh dazu Anfüttern jeglicher Art ist untersagt.
    Fertig.
    Ich weiß auch nicht warum mann da immer Schlupflöcher suchen muss.

    Wenn Spiralen,Futterkörbe extra erlaubt sind muss es in der Gewässer Ordnung stehen.
    Es gibt soviel unterschiedliche Regeln.
    Manche erlauben noch 1kg pro Tag, etc....
    Bei uns isses explizit geregelt.
    Anfüttern verboten, jedoch ist der Einsatz von Futterkorb und Futterspirale erlaubt..
    So ähnlich wie bei Esox


    Im Zweifel bist du halt derjenige der Ärger mit der Aufsicht bekommt .

    Bei Anfütterverbot nehm ich oft Dips die auf die Köder kommen.
    Wie Lucky Punch link30ml-versch-Farben-/303563894295?_trksid=p2349624.m46890.l49292
    Das bildet Wolken und ist kein Anfüttern.
    Grüße Fly

    11.11.20 09:55 1
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Bei uns fällt auch das Füttern während des angelns darunter ,also 2-3 Hände Futter mit ausbringen, ist Beifütterung und gesuldet/erlaubt

    11.11.20 10:42 0
  • Profilbild Firestorm72

    Warum heißt der FUTTERkorb wohl Futterkorb? Weil ich damit Futter ausbringen. Wenn das Anfüttern also verboten ist, fällt das auch drunter. Und es ist ja auch nichts anderes. Man bringt Futter halt nur in kleineren Teilmengen ins Wasser. Sitzen dort mehrere Angler über mehrere Stunden am Wasser kommen auch mehrere Kilogramm zusammen.

    11.11.20 11:01 3
  • Profilbild Monchi

    Sobald in Sachsen steht "anfüttern verboten" heißt das es ist alles verboten was zusätzlich zum Hakenköder Futter ins Wasser bringt, Futterkorb, Futterboot, Method-Feeder, etc.

    11.11.20 12:46 1
  • Profilbild watho

    Na da habe ich ja ein kontroverses Thema losgetreten. Mir ist aufgefallen, dass in der Gewässerordnung bei einigen Gewässern in Klammer (Futterspirale erlaubt) steht. Deshalb bin ich eher der Meinung von Monchi und Firestorm und würde es nicht auf die Kulanz des Kontrolleurs ankommen lassen.

    11.11.20 16:19 0
  • Profilbild Fishing-Punk

    Einfach mal beim entsprechenden Verein nachfragen. Bei uns ist anfüttern verboten, aber das Angeln mit Futterkorb oder Method Feeder erlaubt.

    11.11.20 17:48 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler