Beiträge

  • Profilbild wossi

    Wollte mal wissen wie ihr Brot anködert. Trocken, befeuchtet, frisch?
    Direkt am Haken, an nem Haar oder macht ihr euch die Mühe ein Paket zu schnüren?

    Hab für mich noch nicht die optimale Version gefunden. Interessant wäre insbesondere die schwimmende Variante.

    25.04.19 14:31 0
  • Profilbild Spinnangler

    wenn du die Fische siehst und direkt beangeln kannst, damit meine ich unter der Rutenspitze, ködere ich direkt am Haken link ich Wurfweite nehme ich eine Wasserkugel... viel Erfolg 🤘

    25.04.19 14:48 2
  • Profilbild PadBritt

    ich habe mir solche "Brotstanzen" gekauft und finde die nicht schlecht. Am Haben sieht das Ding noch aus wie ein kleiner Teller und unter Wasser saugt er sich voll und wird zur schwebenden Glocke. Dazu zerreibe ich trockenen Toast in einem Kuchensieb, welchen ich dann am Wasser anfeuchte und als Futterkugel zur Pose werfe. Dann hast du halt zum Anfüttern das gleiche wie als Köder. Ist halt nur was für Weißfische, geht auch mal ne Brasse oder ein Giebel, aber nichts was man wirklich essen will.

    25.04.19 18:09 1
  • Werbung
  • Profilbild PadBritt

    Glocke= Flocke

    25.04.19 18:10 0
  • Profilbild wossi

    Nu ist doch mal ne Aussage, werd es testen. Auf jedenfall frisches Brot. Alles andere nur zum anfüttern. Mit großem schwimmenden Brot keine Chance auf was ordentliches?

    25.04.19 19:09 1
  • Profilbild PadBritt

    Genau, aus frischen Brot den Köder, aus trockenem das Futter. Am Besten sind diese amerikanischen Buttertoast Dinger, die sind wie Teig. Die Köderstanzen haben auch so einen Schlitz an der Seite, wo du die Flocke direkt mit dem Haken von der Stanze nimmst, dass klappt halt super wenn du sehr kleine Haken hast. Ich hatte mal so ein Set mit verschiedenen Größen bei Askari gekauft, war auch nicht teuer. Noch besser geht es, wenn du ne Schreibe Toast in ne Tüte tust und dich drauf setzt, denn ist der Teig schon vor dem Stanzen dünn 👍

    25.04.19 19:16 1
  • Werbung
  • Profilbild PadBritt

    Großes schwimmendes Brot geht an heißen Tag bei Karpfen gut, auf jeden Fall bei uns im Verein. Da sieht man die oft das abgrasen, was sich oben bei den Wasserpflanzen verfängt.

    25.04.19 19:19 1
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Als Jungfischer hab ich ein viertel von ner harten Semmel genommen, den Haken mit der Ködernadel mittig durch die Kruste, einmal kurz ins Wasser getunkt, damit es etwas Gewicht zum werfen hat, und ab damit zu den Fischen.
    Die anderen drei Viertel hinterher geworfen und gewartet bis die Karpfen an der Oberfläche angefangen haben zu fressen.
    Dauert nicht lange, wenn sie Lust haben.
    Mir hat das Herz bis zum Hals geschlagen, als sich die Karpfen ein Stück Semmel nach der anderen geholt haben!
    Nur zu Empfehlen!!! Sau spannend!!!! 👍

    25.04.19 19:25 3
  • Profilbild PadBritt

    Klingt gut!

    25.04.19 19:26 1
  • Profilbild wossi

    Klingt vom lesen her schon super spannend. Weis ich ja was ich das nächste mal testen muss. Denke mal das aber erst mal die Plötzen sich wieder drum schlagen 😊

    25.04.19 20:34 1
  • Profilbild Makeshitgold

    Angeln Maximal: Sensation Schwimmbrot 100 m weite werfen.
    hilf dir sicher auch

    25.04.19 21:20 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler