Beiträge

  • Profilbild CreepyCake

    Hey,
    hätte mal eine Frage:
    Wenn ich jetzt beispielsweise einen Döbel gefangen hab und ihn zu Fischfrikadellen verarbeiten möchte, schneide ich doch erstmal die Filets raus, oder?
    Da ist dann ja noch das Problem, dass der Döbel so viele Gräten hat...
    Muss ich ihn, (auch für andere Weißfische) erst filetieren, oder kann ich ihn mit Gräten durch den Fleischwolf laufen lassen?
    Habe das mal so in einem Video gesehen, war mir aber nicht ganz sicher, ob das so funktioniert.

    Danke

    25.04.18 13:13 1
  • Profilbild Palino

    Icz besitze keinen Fleischwolf, aber ich würde erst grob filetieren, dann durch den Wolf jagen. Man will ja nicht unnötig viele Gräten mit drin haben. Zudem stelle ich mir gerade die Frage ob ein Fleischwolf ein grobes Skelett klein bekommen würde. Zudem muss das ja auch alles in das Zuführrohr passen .

    25.04.18 14:36 0
  • Profilbild CreepyCake

    Die Mittelgräte wird natürlich davor entfernt!

    25.04.18 14:46 1
  • Werbung
  • Profilbild Palino

    Ich würde such noch die großen Bauchgräten entfernen, sodass nur noch die ganz feinen über bleiben

    25.04.18 14:49 0
  • Profilbild CreepyCake

    Ich mein halt, dass du um die Organe rumschneidest. Kopf, Schwanz und Haut ab, und du hast die fertigen Fischstückchen (Filets?) mit Gräten. Meine Frage ist, ob man sie in dieser Form in den Fleischwolf stecken kann.

    Wenn ich grad irgendwas falsch gesagt hab, sorry bin noch Amateur!

    25.04.18 15:08 0
  • Profilbild Palino

    Ja so soll es wohl funktionieren. Eventuell zwei Mal durch den Wolf drehen, dann sind die feinen Gräten wohl nicht mehr spürbar

    25.04.18 15:09 0
  • Werbung
  • Profilbild CreepyCake

    Jo danke für die Rückmeldung

    25.04.18 15:14 0
  • Profilbild Blurred Mirror

    Kommt drauf an was für einen Fleischwolf du hast es gibt billige die quetschen das Fleisch meist nur da denk ich das er verstopfen wird oder die Gräten fast ganz bleiben. Bei anderen Modellen wird es richtig fein gehackt. Da denk ich wäre es möglich. Würde dennoch empfehlen die vorher so gut wie möglich raus zu machen. Da du das Fleisch eh durch den Fleischwolf drehst ist es auch egal wie es davor aussieht 😅

    25.04.18 15:14 0
  • Profilbild High Tower

    grob filetieren ist immer besser

    25.04.18 15:29 0
  • Profilbild Ozelot87

    Würde auch Pürierstab mit ein wenig Eis gehen?

    25.04.18 19:59 0
  • Profilbild Palino

    Ich habe es mal mit einem Pürrierstab und kleinen Mixer probiert. War eine ganz schlechte Idee. Beide Geräte sind heiß gelaufen und rochen beißend nach Elektronik. Und wenn man nicht aufpasst fliegt die Masse auch mal durch die Küche 😁

    25.04.18 20:17 0
  • Unbekannt

    Also ich filetiere die Döbel und löse die Bauchgräten ab, dann packe ich die Filets in den Thermomix, von den restlichen Gräten ist danach nichts mehr zu sehen. In dem fertigen Frikadellen habe ich auch noch nie eine Gräte gefunden.

    25.04.18 20:20 0
  • Profilbild NeckarGrundel

    in der Gastronomie halten wir es so:Fisch filetieren, mit dem Mixer zerkleinern und dann durch ein Sieb streichen...

    03.05.18 19:39 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler