Beiträge

  • Profilbild Simon fischt

    Hallo zusammen,
    ich habe einen Kleineren See (6500qm). In der Mitte ist er 3m tief, an den meisten stellen aber zwischen 1,7m und 1,2m. Es gibt auch eine ca 80cm tiefe Flachzone. Was würdet ihr hier an Karpfen k3, Schleien S3 und größer, Weißfische ( Rotaugen, Rotfedern , Brassen usw.), Giebeln 20-30cm , Hechten 25-40cm, Barschen 20-30cm und Moderlieschen besetzen? Das ganze soll ein ausgewogenes Ökosystem sein mit Fischen, wo halt auch ab und zu geangelt wird. Ich freue mich auf eure Antworten!
    LG

    06.09.22 05:24 6
  • Profilbild Housemeister

    Ist der neu angelegt? Wenn nicht wie alt ist der?

    06.09.22 05:42 2
  • Profilbild Simon fischt

    Ist neu angelegt. Pflanzen und Wasser sind aber schon 2 Jahre drin

    06.09.22 05:43 0
  • Werbung
  • Profilbild Simon fischt

    Ein Biologisches Gleichgewicht hat sich mittlerweile auch schon eingestellt

    06.09.22 05:44 3
  • Profilbild Godspeed

    Deine Vorstellung hört sich gut an.
    Wenn die Wasserwerte passen, wie du beschrieben hast, dann würde ich erstmal langsam starten mit ca 25 -35 K3 etwa 50 S3.
    Bei den Weißfischen ( Giebel eingerechnet) kann man insgesamt so ca 50- 60 kg besetzen, aber auch hier ist es eine Frage, ob man eher Laichfische besetzt oder eher kleine R1,B1....
    Ich empfehle ein Mix aus beiden, da haben die Raubfische mehr davor.
    Moderlieschen....
    da kann man schon 1000-2000 besetzen, da die sehr gerne gefressen werden, ein " Vorteil" von denen ist, dass man beim Angeln am Weiher regelmäßig Eisvögel beobachten kann.
    Stichlinge sind auch gut als Futterfisch ähnlich wie Moderlieschen.

    Die Fische vermehren sich selbstverständlich auch und passen sich dann von der Anzahl dem Gewässer an, solange dich der Fischotter oder Cormoran nicht heimsucht.

    Falls dir die 1000 Moderlieschen zu teuer sind, würde ich einfach ein paar Schleien mehr besetzen, da Schleien bis zu 4 Mal im Jahr ablaichen können, in der Praxis sind allerdings so 2-3 Mal realistisch.

    Durch die Karpfen, Giebel, Schleien und co bzw ihr gründeln kann das Wasser eingetrübt werden, was nicht schlimm ist, es heißt, dass der Boden mineraliesiert wird und sich Schlamm so schneller abbaut.

    Wenn es dich stört, hol paar Karpfen und Schleien raus, wenn es dich nicht stört kannst du mit dem Besatz von Zandern nachdenken, da diese trübes Wasser bevorzugen und sich so durchaus durchsetzen würden und auch vermehren, wenn nicht dann einfach eine Fußmatte ins Wasser werfen, welche sie als Nest benutzen können.
    Bei den Hechten würde ich ca 15 stk ( Wegen Kannibalismus und der Reiher frisst die auch gerne, wenn sie dicht unter der Wasseroberfläche am Kraut stehen)
    Bei den Barschen ca 5 kg ( da sie sich gut vermehren)

    Die Giebel können sich sehr stark vermehren, da diese sich gynogenetisch Fortpflanzen ( ohne Milchner der eigenen Art), dadurch können sie sich teilweise zu stark vermehren

    Es klingt schwer, ist es aber nicht, es hat viel mit ausprobieren zu tun, da jedes Gewässer unterschiedlich ist und manche Fische sich bei den Bedingungen besser durchsetzen und anderen nicht.

    Es ist auch Geschmackssache, wenn du Hechte magst, besetze mehr Hechte z.b

    Störe machen sich auch gut in einem Weiher, machen im Drill Spaß sind dumm ich habe schon oft einen und den selben Stör an einem Tag an der gleichen Stelle und mit dem gleichen Köder mehrmals gefangen.
    Leider vermehren sie sich in Weihern nicht.

    06.09.22 07:30 8
  • Profilbild Simon fischt

    Ok, danke für die Info!👍 Könnte man vllt. auch ein bisschen mehr Barsche besetzen oder wäre das zu viel? (Bin halt n großer Barschfan)

    06.09.22 07:42 0
  • Werbung
  • Profilbild Godspeed

    Wenn du ein Barschfan bist ....
    hau 10kg rein!
    Achte nur darauf, dass es nicht zu viele werden, da Barsche dazu neigen zu verbutten, aber Hechte kriegen sowas eigentlich gut in den Griff, wenn nicht einfach einpaar Hechte mehr.

    Ein Weiher ist schon ein tolles Hobby, es ist toll Fische zu besetzen, diese zu vergessen bzw. Tod zu glauben und diesen Fisch dann ein Jahr nach dem Besatz 3mal so groß und gut genährt zu fangen oder zu sehen, hatte ich neulich erst mit einem Koi.

    Kois und Goldfisch vermehren sich auch gut und sind aufgrund ihrer Auffälligkeiten auch super Nahrung für Raubfische und hin und wieder kommen sogar welche durch.

    06.09.22 07:55 1
  • Profilbild Simon fischt

    Ok, danke ! Dann schmeiß ich mal 10kg rein(=. Würdest du denn empfehlen Goldfische als Futter reinzuschneiden?

    06.09.22 09:28 0
  • Profilbild Godspeed

    Goldfische sind praktisch Giebel bzw wurden Goldfische aus Giebel gezüchtet...
    Goldfisch = carassius auratus
    Giebel= carassius gibelio
    Der Übergang ist bei denen Fließend, oft verfärben sich Goldfische im Alter nicht ( manche Goldfischarten verfärben sich mit ca 5 cm)
    und sehen dann fast genau so aus wie Giebel.

    Ich habe mir schon so 20 Goldfische gekauft, diese im Aquarium 2 Wochen mit hochwertigem Futter "gemästet" und diese dann in meinen Weiher besetzen, da die Hechte / Raubtiere den Mageninhalt ja mitverdauen haben die Hechte dadurch extra Nährstoffe.

    Lange Rede kurzer Sinn, ja währe nicht verkehrt, bei einem guten Raubfischbestand ist das kein Problem.
    Du musst jetzt aber nicht alles auf einmal reinsetzen, fange erstmal mit den "Basics" an und schau wie es sich entwickelt, wenn die Raubfische schon so gut wachsen brauchst du es nicht unbedingt.

    Außer du willst einen gewissen extra Spaß haben, wenn auf einmal etwas Buntes an der Rute ist.

    06.09.22 09:51 0
  • Profilbild Simon fischt

    Ok. Dann bleib ich mal bei den Einheimischen! 👍🔥

    06.09.22 11:25 0
  • Profilbild Godspeed

    Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg.
    Solltest du noch Fragen haben oder Tipps brauchen, kannst du mich jederzeit kontaktieren.

    06.09.22 11:46 0
  • Profilbild Simon fischt

    Alles klar danke!

    06.09.22 12:53 0
  • Profilbild Simon fischt

    Nur mal so: Die Barsche wiegen 200-600g die ich hole. Davon 10kilo wären aber nur 25stück ist das nd zu wenig?

    06.09.22 12:56 0
  • Profilbild Godspeed

    Können schon ca 50 stk. werden.

    06.09.22 14:47 0
  • Profilbild Jonah HB

    Uiuiui 600 Gramm Barsche das sind gute Dinger

    06.09.22 14:48 1
  • Profilbild Simon fischt

    @Jonah HB sollen ja auch schön laichen! (=

    06.09.22 15:33 1
  • Profilbild Andreas Brucklacher

    die sind aber n8cht billig, die Barsche.

    07.09.22 05:58 0
  • Profilbild Simon fischt

    Dieser Post wurde gelöscht.

    07.09.22 06:42 0
  • Profilbild Simon fischt

    … 13€ kostet 1kg

    07.09.22 06:43 0
  • Profilbild Homestarrunner

    Wird ne schöne Fischsuppe wenn du das alles reinschmeißt ^^
    Ich wär da eher bei „weniger ist mehr“.

    07.09.22 07:44 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler