Beiträge

  • Profilbild Ma.Br

    Hallo Liebe Gemeinde,
    ein Weiher (ca. 800-1000m² soll, an 3 Seiten steile Ufer, maximal 3 Meter tief, früher mit Seerosen und guten Wasserpflanzen, zu lauf über einen Bach , ablaufen über einen Mönchsbau) soll besetzt werden. Erste Überlegung war , einen Schleien- Hecht See einzurichten. Was denkt ihr? Sinnvoll? Andere Besatzvorschläge?
    Bin für alle Tipps und Hinweise dankbar.
    Petri!

    20.02.22 09:29 0
  • Profilbild Ma.Br

    *Zulauf *Ablauf

    20.02.22 09:33 0
  • Profilbild Vallstedt

    800m² ist ja sehr klein. Da würde ich keine größeren Raubfische (Hechte) einbringen. Die fressen dir den Weiher schnell leer. Wenn der Weiher einen natürlichen zu und Ablauf hat, wären Forellen vielleicht eine gute Alternative.

    20.02.22 09:43 2
  • Werbung
  • Profilbild Goodspeed

    Am besten bei Hechten nicht all zu große besetzten, damit die sich der Größe nach dem Gewässer anpassen.
    Meist hören die dann auf zu wachsen und fressen danach um einiges weniger, da die weder wachsen noch gegen Strömung ankämpfen müssen.
    Und bei den Futterfischen würde die Arten und Größen etwas streuen, da große Rotaugen, Schleien evtl Barsche für Nachwuchs sorgen und den Bestand der Nahrung konstant halten.
    Und es gibt Jahr wo zb Schleien nicht ablaichen können, dafür Rotaugen und das sorgt auch für konstante Versorgung der Raubfische mit Futter.

    Moderlieschen und Stichlinge sind auch gute Futterfische.
    Karpfen sind auch sehr fruchtbar und machen auch Spaß zum angeln.

    Noch ein Tipp am Rande, wenn das Wasser relativ trüb ist, kann man auch Zander besetzen, aber auch hier etwas kleinere.

    20.02.22 12:11 2
  • Profilbild Goodspeed

    Also einen Mix aus Laichfischen und kleinerer 1 und 2 Sömmerigen, bei Futterfischen.

    20.02.22 12:16 1
  • Profilbild Ma.Br

    danke für die Antwort! Sehr hilfreich.

    20.02.22 12:17 0
  • Werbung
  • Profilbild Goodspeed

    und kleine Goldfische sind auch praktisch die sind keine 2 Tage im Weiher und die Hechte haben die schon aufgeräumt.

    Wenn du Gelegenheit hast kannst du die Goldfische vorher gut mit hochwertigem Futter füttern, denn die Hecht ( alle Raubtiere) fressen den Mageninhalt ja mit.

    20.02.22 12:24 2
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Schleie, Hecht würde Sinn machen und hat sich bei einem Angelverein in meiner Umgebung, an einem ähnlichen Gewässer, auch bewährt.
    Dazu noch Futterfisch in Form von Rotaugen und Rotfedern.

    20.02.22 12:32 2
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Forellen sind Schwachsinn (zumindest für einen Angelverein oder eine Pachtgemeinschaft, die angeln möchte), ihr müsstet unentwegt Forellen nachbesetzen.

    20.02.22 12:37 3
  • Profilbild basti.98

    Hecht macht durchaus Sinn, auch in kleinen Gewässern (abgetrennte Altarme) sind mit genügend Futterfischen oft große Hechte vorhanden. Am besten setzt du das erste Jahr erstmal einige laichbereite Futterfische ein (Rotaugen, Rotfedern, Lauben oder Moderlieschen, eine Art reicht, da sich nach einer gewissen Zeit meist eh eine dominante Art findet) und lässt diese 2 Jahre ohne Fressfeinde darin schwimmen und sich vermehren. Klar kannst du auch Hechte gleichzeitig besetzen, da musst du aber mit mehr Futterfischen kalkulieren. Dazu kannst du noch Schleien, Barsch oder Ähnliches einsetzen. Edelkrebse wären evtl. auch interessant, wenn die Gewässer von denen der Zulauf kommt nicht mit Neozoen verseucht sind. Von Karpfen würde ich eher abraten, da die doch oft stärker grundeln, als Schleien und so die Wassertrübung beeinträchtigen, was für den Hecht wiederum nicht förderlich ist.

    Bei Forellen musst du halt auf die Wassertemperatur und den Sauerstoffgehalt im Sommer achten. Bei 3m mach ich mir da weniger Sorgen, aber des hängt auch vom Zulauf ab. Solltest du Forellen besetzen würde ich nur zu Moderlieschen und evtl Edelkrebsen raten.

    20.02.22 13:59 2
  • Profilbild Goodspeed

    Ist eine gute Idee...
    Aber ganz ohne Predatoren können Krankheiten und Parasiten ziemlich schnell ausbreiten.

    20.02.22 14:16 2
  • Profilbild Goodspeed

    ich habe es aber auch schon so gemacht, allerdings nur ein halbes Jahr lang und mit etwas weniger agressiven Raubfischen ( Barsche und co)

    20.02.22 14:40 2
  • Profilbild Vallstedt

    Wofür soll der Weiher überhaupt besetzt werden. Ein Vereinsgewässer wird es bei 800m² ja sicher nicht, oder?

    20.02.22 15:02 2
  • Profilbild Ma.Br

    Es handelt sich um einen privaten Weiher. Es hat sich ergeben diesen neu aufzustauen. Da wir Angelerfahren sind, sollten ein paar Fische rein, um ab und zu mal die Rute auswerfen zu können

    20.02.22 15:07 1
  • Profilbild Goodspeed

    wurde der schon angestaut und hat der Strukturen ( Flachwasserbereiche) oder ist das eher eine Suppenkelle?

    20.02.22 15:27 1
  • Profilbild Ma.Br

    der ist stand jetzt noch leer und wird noch von Bäumen befreit , die am Ufer teilweise wuchern. es gibt einen leichten flachwasserbereich an einer Seite.

    20.02.22 15:33 1
  • Profilbild Goodspeed

    Ich hab meinen letztes Jahr angestaut, recht früh Futterfische reingesetzt mit Karpfen, Schleien und co.
    Hab die sich das Frühjahr und den Sommer über vermehren lassen und im Herbst die ersten "richtigen" Raubfische reingesetzt.

    Das erste jahr bildet sich durch die Pflanzen welche zersetzt werden ziemlich viel Naturnahrung, welche beim aufkommen von Brut eine wichtige Rolle spielt.

    Flachwasserbereiche am besten mit Pflanzen sind gut zum Ablaichen und wenn du der Meinung bist, dass dein Weiher zu wenig Struktur hat , sind Tannenbäume praktisch.

    Und Bäume am Ufer haben den Vorteil, dass sie Schatten an warmen tagen spenden und daher das wasser nicht zu warm wird .Ebenso gibt es den Fischen deckung.
    Aber haben auch den Nachteil, dass viel Laub im Wasser landet welches zu einer dicken Schlammschicht werden kann.( aber erst nach Jahren)

    20.02.22 15:52 0
  • Profilbild Ma.Br

    alles klar. vielen Dank für die Infos. um Bodengegebenheiten wird sich gekümmert. es ging erstmal rein um den Besatz.

    20.02.22 16:12 0
  • Profilbild Ma.Br

    aber wir werden es jetzt im früher mal langsam angehen und beobachten wie es sich entwickelt

    20.02.22 16:13 1
  • Profilbild Goodspeed

    Ich wünsche euch dabei viel Erfolg, Petri Heil.

    20.02.22 16:25 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler