Beiträge

  • Profilbild Marc1991

    Sind Maden mit Ammoniak-Geruch fängiger als "geruchlose" Maden? Was sind eure Erfahrungen?

    30.08.18 10:01 1
  • Profilbild Marc1991

    Ich finde, dass es völlig egal ist. Fängt beides gut. Außerdem hab ich mehrfach gelesen, dass man früher Taubenmist ins Futter gemischt hat, welches ebenfalls Ammoniak enthält, da es wohl attraktiver sein soll für die Fische.

    30.08.18 10:04 0
  • Profilbild Cokie The Clown

    Ich hab mal gelesen, dass man die vorher abspülen soll, um den Geruch zu minimieren. Da Ammoniak für Fische giftig ist, könnte es evtl eine Scheuchwirkung haben.
    Erfahrungswerte hab ich aber keine...

    30.08.18 11:37 0
  • Werbung
  • Profilbild Tomislav

    Ich habe da noch keine Unterschiede bemerken können.
    Verwende aber lieber frische Maden !

    30.08.18 11:43 1
  • Unbekannt

    ...auf den Punkt!
    ...nur der Köder im Wasser fängt

    30.08.18 15:07 0
  • Profilbild Mitchell

    Prinzipell stimmt das schon :) es wird gelehrt dass stinkige maden nicht gut seien, und gleichzeitig wird als geheimtipp das eigentlich verbotene taubendreckfutter verkauft und gefischt als absoluter geheimtipp 😂 wirkstoff ist in beiden fällen der gleiche : ammoniak . Der durchschnittlich intelligente mensch kann sich nun also seinen teil dazu denken 🤗

    30.08.18 15:09 0
  • Werbung
  • Profilbild infiniteral

    Maden abwaschen? Wenn man sie sowieso ins Wasser schmeißt?

    30.08.18 18:54 0
  • Profilbild Herbert 23

    Stimmt ! Taucht mal stinkige Maden 10 Sekunden in Wasser und riecht daran . Ihre riecht nichts mehr . Stinkende Maden unter Lochfutter zu mischen ist aber eine andere Baustelle. Nicht machen !

    30.08.18 19:32 0
  • Profilbild Barsch_Zocker

    Also ich halte da gar nichts von. Auch dieses Futter ist so widerlich. Das riecht schon durch die geschlossene Packung. Ich kann nur den Tipp geben, kauf dir ein Aroma (ich nehme sehr, sehr gerne Vanille), mische es mit Wasser, dann gibst du paar Maden hinzu und beim nächsten angeln machst du je nach Hakengröße immer im eine tode mit Geruch und dann eine lebende ran. Das schockt. Oder eben mal Nachts auf Aal den Aalhaken mit den normalen Maden voll machen. Geht auch gut. Lg

    30.08.18 19:49 0
  • Profilbild 8DaysAWeek

    ich misch meine maden ( die eh in maismehl kommen anstatt in sägespäne) gern ne nacht unters futter. 50% gesondert für hakenköder... die andere hälfte im futter lassen. und das mit dem vanille aroma is eh klasse.... backvanille und vanillezucker ins futter und ihr fsngt zu 100000000% ne dicke brasse... zumindest bei uns :)

    31.08.18 10:16 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler