Beiträge

  • Profilbild Paul_Be

    Hallo. Ich wüsste gerne wie gute Erfahrungen Ihr mit Grundeln als Köderfisch gemacht habt. Mein Hausgewässer ist der Rhein bei Karlsruhe und alle Gewässer wie Hafen und AVK. Hier gibt es ja Grundeln ohne Ende. Hat der ein oder andere schon positive/negative Erfahrungen gemacht und möchte berichten? Evtl. auch Ködergröße und Montage (Pose/Grund). Freue mich auf eure Erfahrungen.
    Guten Rutsch und Petri...

    31.12.21 09:50 1
  • Profilbild Moderator

    Ich habe den Thread mal zu "Köder & Futter" geändert.

    31.12.21 10:39 0
  • Profilbild Waggler

    Hallo ,
    ich angle nur ein paar Kilometer stromauf von dir , habe das mit den Grundeln schon probiert. Das Ergebnis : Die Raubfische hatten keine Chance weil die Grundeln meine auf Grung angebotenen Grundeln skelettiert hatten , d.h
    nach kurzer Zeit war alles weg .

    31.12.21 10:43 0
  • Werbung
  • Profilbild Paul_Be

    Oh das ist aber komisch. Bist Du sicher dass sich die Grundeln an den Grundeln vergangenen haben? Ich dachte eigentlich dass sie da nicht dran gehen. Mir ist das noch nicht passiert... Evtl. Krebse?

    31.12.21 10:52 0
  • Profilbild Dr. Ansitz

    Ich angel zwar nicht im Rhein, habe aber mit der Grundel als Köfi sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Die Grundeln sind schön fest, bleibt als beim Wurf am Haken.
    Mit einer Grundel läßt sich vom Aal bis Zander jeder Raubfisch fangen.
    Und sie ist natürlich (auch leider) leicht zu beschaffen.

    31.12.21 10:59 0
  • Profilbild blluebird

    Bei uns Höhlen die Krabben die grundeln immer aus und zerteilen oe dann. Selbst lebende mini grundeln bei denen man den Biss verpasst

    31.12.21 11:02 0
  • Werbung
  • Profilbild Paul_Be

    Krabben gibt's bei uns glaube ich keine. Ich bin ab und zu in Köln unterwegs da scheint es ja massenhaft Wollhandkrabben zu geben aber ich glaube so weit Strom aufwärts kommen die nicht.

    31.12.21 11:32 0
  • Profilbild blluebird

    Also der erste Eintrag über Wollhandkrabben im Rhein ist sehr alt, deswegen kann ich mir das fast gar nicht vorstellen. Aber ich würde sagen, dass du es schnell genug herausfinden wirst 😅

    31.12.21 11:38 0
  • Profilbild Paul_Be

    Wäre auch sehr interessant wie weit Strom auf die Krabben kommen. Wer kommt südlicher von Köln und hat noch Krabben am Gewässer? @blluebird von wo kommst Du?

    31.12.21 11:42 0
  • Profilbild blluebird

    Nähe Koblenz

    31.12.21 11:51 0
  • Profilbild Waggler

    ich bin mir sicher dass das Kanibalen sind . 1. Im Rhein und Neckar wo ich es auch schon probiert habe gibt es nicht die Massen an Krebsen 2. Die Art des ' Bisses ' : die Rutenspitze ist ständig am wackeln - vibrieren wenn sie am Platz sind . Genauso wie wenn ich mit anderen Ködern angle und die Plagegeister beissen .

    31.12.21 14:04 0
  • Profilbild Walex1

    Ich angle schon ewig am Rhein und seinen Altarmen und kann sagen das die Grundel ein ausgezeichneter Köder ist, gerade die Zander lieben sie😉
    Im Bündel auch sehr gut für die Waller.
    Der Rhein beherbergt sehr große Mengen an Krebsen die wahrscheinlich an manche Köder gehen.
    Das eine Grundel eine andere Grundel skeletiert, halte ich für unwahrscheinlich.
    Übrigens, Wollhandkrabben gibt es auch hier im Raum Ma/Lu😉

    31.12.21 14:48 0
  • Profilbild blluebird

    waggler so sieht es auch aus wenn die Krabben sich die grundel schnappen

    31.12.21 15:00 0
  • Profilbild Waggler

    o.k. hätte ich jetzt nicht gewusst dass es im Raum MA wo ich ja ab und zu auch angle Wollhandkrabben gibt .

    31.12.21 16:07 0
  • Profilbild Waggler

    jetzt würde mich das aber auch sehr interessieren. Also waren es die Wollhandkrabben. Ihr schreibt ja mit der Grundel kann man sehr gut fangen . Nur wie ? Bei mir zerlegen die Krabben regelmäßig meine Köder .

    31.12.21 16:18 0
  • Profilbild Walex1

    link es hier wohl eher die zahlreichen Krebse die sich an den Ködern zu schaffen machen, Wollhandkrabben gibt es aber im Vergleich eher selten.
    Wir halten es sehr einfach mit der Montage, Laufblei, ca. 1m Vorfach, Einzelhaken und die (leider) tote Grundel einfach durch das Maul angehakt.
    Da ich auf Zander ausschließlich in der Strömung angle sind die Krebse noch nie ein Problem gewesen.

    31.12.21 20:15 2
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler