Beiträge

  • Profilbild Itz Artur

    Hallo,
    momentan hab ich leider nicht all zu viel Zeit mir Köfis zu stippen. Jedoch sah ich Letztes mal im Supermarkt Tiefkühlforellen und dachte mir ob, diese eventuell gute Köder für zB Hecht oder Zander sind.
    Wenn die Forellen aufgetaut sind könnte man sie als Fetzen zb anbieten.

    Was sagt ihr ?

    Mit freundlichen Grüßen
    Artur

    03.07.19 13:15 3
  • Profilbild Elbangler95

    Die Frage an sich ist schon mal der Hammer😂😂😂
    Kenne zwar niemanden der solche Methoden praktiziert😂 aber Probieren geht über Studieren würd ich mal sagen😂

    03.07.19 14:39 2
  • Profilbild Tomonom

    Probieren geht über studieren

    03.07.19 14:40 1
  • Werbung
  • Profilbild TiTo

    man kann zur not auch köfis im Internet bestellen, sollte billiger sein als die Forelle. Ansonsten frag doch mal hier ob ein Friedfischangler aus deiner Umgebung dir ein paar Köfis abtreten würde.

    03.07.19 15:14 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Bei uns wäre es nicht möglich, da keine Köderfische aus anderen Gewässern genutzt werden dürfen.
    Die andere Frage wäre, falls es bei euch Forellen gibt, könnte sie als gefangen gewertet werden und zur Tagesfangstrecke zählen. 🤔
    Für Hecht aber bestimmt nicht schlecht.

    03.07.19 16:06 1
  • Profilbild azazel4by

    die Verwendung von Edelfischen als Köfi ist in Bayern generell verboten

    03.07.19 16:14 2
  • Werbung
  • Profilbild nobby112

    Es gibt ne gängige Methode auf Welse mit Forellen.
    Als Fischfetzen hab ich es noch nie versucht. Aber wieso nicht ? Solange nichts dagegen spricht ( keine köfis aus fremden Gewässern)

    03.07.19 16:15 1
  • Profilbild Walex1

    Wir fangen hier unsere Welse fast ausnahmslos auf tote Forellen.👍😉

    03.07.19 17:45 0
  • Profilbild Itz Artur

    Also ich würde es an nem Nebenstrom vom Rhein probieren. Soweit ich weiss ist es kein Problem mit „Fremdfischen“ zu angeln.

    03.07.19 17:47 0
  • Profilbild Itz Artur

    .

    04.07.19 04:28 0
  • Profilbild K.Hehr

    Forelle soll ein Hammer Köder sein allerdings ist es zb bei uns verboten mit edelfisch oder Teilen davon und mit Fischen aus anderen gewässern zu angeln aber wenn du es darfst ein top Köder zb im ganzen für Wels 😉

    04.07.19 04:43 0
  • Unbekannt

    Wie azazel schon erwähnt hat, die Verwendung von Edelfischen ist für gewöhnlich verboten.

    Und ob du die Forelle gefangen oder gekauft hast darfst du dem Kontrolleur erstmal beweisen.

    04.07.19 08:16 0
  • Profilbild Itz Artur

    Ich nehm den Kassenzettel mit 😅

    04.07.19 09:27 1
  • Unbekannt

    Forellen sind edelfische und dürfen grundsätzlich nicht als Köder eingesetzt werden. da kannst du so viele Kassenzettel mitnehmen wie du willst. kommt eine kompetente Person um die Ecke, kannst du einpacken. das eventuell auch für längere Zeit.
    mein tip, versuche es anders.😉

    04.07.19 09:44 0
  • Unbekannt

    Nimm doch Sardinen oder Heringe das geht auch

    04.07.19 10:22 0
  • Profilbild Earthy

    ganz einfach wenn du grade keine köfis fängst angel halt mal einfach auf eine andere fischart,bis du wieder an köfis ran kommst!oder schnapp dir ne spinrute.

    04.07.19 14:19 2
  • Profilbild IchSpinnDannMal

    also am Rhein darfst du auch mit Edelfischen angeln ...hab ich noch nie Probleme gehabt... ich persönlich züchte meine köfis in 2 Aquarien... ein Salz ein Süsswasser... und forelle ist ein top Hecht und Wels köder

    04.07.19 17:07 1
  • Profilbild Itz Artur

    &IchSpinnDannMal hast du auch Zander auf Forelle gefangen ?

    04.07.19 17:11 0
  • Profilbild IchSpinnDannMal

    ja mehrfach Zander geangelt aber nur in Seen die auch beide Arten beheimaten. im Rhein zb fängt man eher keine Zander auf forelle

    04.07.19 17:17 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Einen Vorteil hat es. Wenn du nix fängst, hast du trotzdem Fisch zum essen...😉

    04.07.19 19:11 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler