Beiträge

  • Profilbild Julius Neher

    Hallo zusammen,
    wollte mal fragen ob einer von euch vielleicht weiß wie man Futter zum anfüttern von Friedfischen selber macht.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Euer Julius

    23.03.18 16:47 0
  • Profilbild Micha223

    Ich habe immer Paniermehl genommen und dann bisschen Vanille Aroma oder so dazu gemacht. Mais mit rein gemacht und Maden das reichte schon.

    23.03.18 16:57 1
  • Profilbild Christian Kahle

    Welche Friedfische? Zum Stippen auf Weißfisch, Karauschen, Schleien ist mein Standard: 1 Karton Semmelbrösel, ne Tüte feine Haferflocken, 1 Tüte Kokosraspel, Tüte Vanillepudding und das Wasser vom Mais, der an den Haken linküber hinaus dann halt variieren und experimentieren nach geschmack, zeit, zielfisch...

    23.03.18 16:57 0
  • Werbung
  • Profilbild Julius Neher

    Danke

    23.03.18 17:01 0
  • Profilbild Nik_las.r

    eine packung paniermehl eine packung haferflocken und eine dose mais

    23.03.18 18:03 0
  • Profilbild Ralf85

    hi
    ein bisschen
    -Paniermehl 50%
    -vanille biskuit 10%
    -gerösteter Hanf 10%
    -brasem Caramel 5%
    -Drill rot 5%
    -maismehl 10%
    -cobra Melasse 10%

    und die Rotaugen, Brassen und Güstern sind deine

    23.03.18 18:21 3
  • Werbung
  • Profilbild Julius Neher

    Danke 👍🏾🎣

    23.03.18 20:31 0
  • Profilbild Christian Kahle

    Aber sehr löblich mit dem link ich gut. Man muss nicht jeden Müll koofn, den die Industrie anpreist. Wir ham auch inne Ddr damals Fisch gefangen, das sind immer noch die gleichen Viecher und den ganzn Krempel gabs da link dessen in jeder Tasche ein Geheimteig :)

    23.03.18 20:45 0
  • Unbekannt

    Zum abdunkeln des ganzen kann man Kakaopulver nehmen. aber mit Paniermehl als Basis ist man gut sabei

    23.03.18 20:46 0
  • Profilbild Ralf85

    hi Christian
    Ich weiss nicht ganz wie ich das aufnehmen soll, daher schreibe ich mal ein bisschen dazu...
    Du hast natürlich vollkommen recht, ein bisschen Paniermehl und Vanillezucker würde natürlich auch reichen, für die Nase der Fisch würde dies mit Sicherheit reichen, jetzt kommt das aber, ABER nur so ein Futter zu nehmen macht überhaupt kein Sinn wenn Mann sich ein bisschen mit den Zutaten beschäftigt hat. Paniermehl hat eine so starke Bindung das kaum Zucker oder Vanillearoma ans Wasser abgegeben wird, noch zerplatzen futterballen so gut auf der Wasseroberfläche, das es eine Wolkenbildung gibt, aber gerade das ist zB. bei Rotaugen gewünscht.
    Bei dem Rezept was ich oben angegeben habe, hatte ich bis jetzt immer eine optimale Bilanz im Futterkorb Angeln, so wie beim Stippen. Beim Stippen kann Mann auch hingehen und das Maismehl gegen ein Teil Maisgries tauschen, das verringert noch mehr die Bindung und das Futter Wolkt noch mehr auf den weg zum Boden, was zB. Milchpulver noch mehr unterstützen würde.
    Beim Feedern macht es auch Sinn, nach dem anmischen trockende Bestandteile Wie geschroteten Hanf oder rotes Paniermehl dazu zu mischen damit es vom Grund auf steigt.
    Was noch total gut läuft, was ein bisschen retro rüber kommt, alles an Brötchen und Brote sammeln und selber Mahlen oder reiben. Klingt komisch, aber bringt sehr sehr viel Aromen ins Wasser.
    Ich könnte dies noch viel weiter ausdehnen, aber ihr habt in der DDR ja auch gut gefangen und daher lasse ich das natürlich.
    Mfg

    23.03.18 21:07 1
  • Unbekannt

    Hi Ralf,
    Christian hat in keinster Form dein Rezept kritisiert, er hat lediglich gesagt den Krempel der von der Industrie angeboten wird gekauft werden muss und findet gut, dass der Themenersteller sein Futter selber machen möchte. Wie aufwendig er sein Futter dann machen möchte ist ja ganz ihm überlassen. Denn du bist ja mit Sicherheit nicht die Industrie oder?

    23.03.18 21:14 1
  • Profilbild Ralf85

    Hey, dann ein fettes Sorry von mir, dann habe ich das wie von mir im ersten Satz geschrieben doch falsch aufgenommen. hoffe das wird mir nicht übel genommen.
    hatte das so verstanden, das die Materialen von der Industrie in Frage gestellt werden, aber jetzt glaube ich damit waren die kg Säcke gemeint.
    Sorry Christian

    23.03.18 21:19 0
  • Profilbild Christian Kahle

    Keen Ding und nu is ja alles klar. Ich nehm auch mal andre Dinge wenns passt. Zwiebackmehl ist ja auch son Wunderding an manchen Tagen... ;)

    23.03.18 21:24 0
  • Profilbild Ralf85

    Das sag ich dir, am stillwasser macht sich das sehr gut :-)

    23.03.18 21:26 0
  • Unbekannt

    Ralf macht ja nix🤗
    Zwei fragen:
    Wo bekommt man Zwiebackmehl?
    Kann ich da auch einfach Zwieback fein mahlen oder durch nen sieb drücken?

    23.03.18 21:56 0
  • Profilbild Ralf85

    Das wäre viel zu teuer, Versuch mal was zu googeln oder schau bei Aukion Platform. Die Zwiebackpackungen haben nicht viel Material/Gewicht.
    Mfg

    23.03.18 22:00 0
  • Profilbild TomH276

    Ich kann dir aufgekochten mais mit weitenkörnern empfehlen

    23.03.18 22:05 0
  • Unbekannt

    @TomH276
    Nimmst du das für alle Friedfische?
    Weil Partikel als Anfutter ja eigentlich eher im Zusammenhang mit Karpfen ins Spiel gebracht werden.

    24.03.18 06:17 0
  • Profilbild TomH276

    naja für karpfen und manchmal einfach so wenn ich mal nichts anderes habe. Es logt schon fische an

    24.03.18 06:18 0
  • Unbekannt

    Klar lockt das die Fische an wollte nur fragen weils ja immer heisst das macht die Fische zu schnell satt wenn man zu viele Partikel nimmt. Wo holt ihr euch eigentlich Mais und Weizen und was kostet sowas? Wie lange hält so nen Sack und wie lange kann man das zeug lagern?

    24.03.18 06:20 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler