Beiträge

  • Profilbild Allrounder07

    Hallo ich möchte Aal anlockfutter selbst herstellen wenn das geht kann mir da jemand weiter helfen. Ich würde mich über eine Antwort freuen.

    24.02.21 13:47 1
  • Profilbild Erik_04

    Also ich habe es noch nicht gemacht, aber mit Heringsöl und Paniermehl/Fischmehl sollte das klappen. Eigentlich ist das anfüttern auf Aal jedoch wegen des guten Geruchssinnes nicht nötig.

    24.02.21 14:18 0
  • Profilbild Martin Grzegorczyk

    Das beste lockfutter für Aal ist immer noch Rind oder Schweine Leber benutze ich selber ab und zu am besten in ein Maden futterkorb reinstopfen. Noch bessere Wirkung entfaltet die Leber wenn sie ein paar Stunden in der Sonne liegt (würd das im Haus machen 😅 ist nämlich ein ziemlich unangenehmer Geruch 😷)

    24.02.21 14:22 0
  • Werbung
  • Profilbild Apollo

    Ich habe es schon mal ausprobiert mit klein geschnittenem Pansen gemacht und bin zufrieden mit dem Ergebnis gewesen. Geflügelleber soll aber auch funktionieren.

    24.02.21 14:23 1
  • Profilbild Martin Grzegorczyk

    nicht im Haus habe mich vertippt

    24.02.21 14:23 0
  • Profilbild Christian 86

    wenn du ein Stück Räucherlachs mal vergisst zu essen dann funktioniert der auch sehr gut😁

    24.02.21 14:41 1
  • Werbung
  • Profilbild Marc F.

    kleingeschnittene Köfis in Futterkorb

    24.02.21 14:55 0
  • Profilbild basti.98

    Da Aale einen sehr gute Geruchssinn haben würde ich auf anfüttern verzichten. Entweder er nimmt den Köder oder eben nicht... Beim Anfüttern läuft man halt Gefahr, dass der Aal nur die Stücke zum Anfüttern frisst und dann halt deinen Köder liegen lässt.

    Für mich macht Anfüttern auf Aal keinen Sinn.

    24.02.21 15:17 3
  • Profilbild Allrounder07

    Ok,vielen Dank für eure Hilfe

    24.02.21 15:22 0
  • Profilbild Allrounder07

    Gibt es da auch gute Montagen

    24.02.21 15:22 0
  • Profilbild Christian 86

    also ob ein direktes anfüttern wie z.B. bei Karpfen Sinn macht darüber lässt sich streiten. eine Duftbombe in der Nähe seines Köders zu haben egal ob das jetzt ein gefüllter Futterkorb oder ein stinkendes irgendwas mit ins Wasser zu schmeißen ist auf jeden Fall sinnvoll.

    24.02.21 15:44 0
  • Profilbild Apollo

    Wenn dann fütter ich nur die Tage bevor ich geh, beim ansitzen nicht. Eventuell ein, zwei klein geschnitte Würmer.

    24.02.21 16:46 0
  • Profilbild Allrounder07

    Vielen Dank

    24.02.21 17:00 0
  • Profilbild FischigerAnfänger

    Moin ich verwende oftmals einen Madenfutterkorb da diese ja geschlossen sind und der Duft sich gut über die Löcher verteilt. Fischfetzen rein oder auch kleingeschnittenen Fisch mit bisschen Weißbrot verkneten. Ein Kollege mixt noch etwas Leber darunter finde aber das braucht man garnicht, da Schneid ich lieber noch nen tauwurm und zwei dendrobenas mit rein 👍

    08.07.21 19:15 0
  • Profilbild Allrounder07

    top danke

    08.07.21 19:38 0
  • Profilbild MadMax91

    Ich hab die Methode von FischigerAnfänger zwei Jahre lang am Rhein getestet. Immer eine Rute mit Maden Korb, eine mit Grundblei. Die Bleirute hat exakt 2 Aale mehr gefangen - es scheint also zumindest in meinem Fall völlig egal zu sein ob man lockt oder nicht

    08.07.21 22:40 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler