Mit was fütter ich im still Gewässer am besten an Boilies oder Futter?
Android App für Angler iOS App für Angler
Werbung

Beiträge

  • Profilbild FrischFisch

    mit Futter meine ich sein Maisgemisch.

    02.08.17 16:00 0
  • Profilbild FrischFisch

    mit Futter meine ich so ein Maisgemisch

    02.08.17 16:01 0
  • Profilbild Mitchell

    Ich würde in den raifeisenmarkt gehn , nen sack mais dort für kleines geld kaufen , daheim aufkochen und das zum füttern verwenden. Sind auch super hakenköder die die kleifische nicht knacken

    02.08.17 16:17 0
  • Werbung
  • Profilbild FrischFisch

    danke

    02.08.17 16:24 0
  • Profilbild ChrisJa

    Kochen kannst du dir sparen pack den hart Mais in nen Eimer und mach Wasser dazu achte darauf das er immer mit Wasser bedeckt ist lass es 2 Tage stehen und fertig stinkt zwar auch wie Sau aber halt nicht in der Küche und wenn er immer mit Wasser bedeckt Is halt er sich ewig

    23.08.17 04:57 0
  • Profilbild Aurä

    günstiger ist natürlich hartmais aber damit lockst du alles mögliche an wenn du wirklich nur karpfen fangen willst bist du mit murmeln besser aufgestellt! war mir aber auch immer zu teuer deswegen hab ich meistens beides gefüttert!

    23.08.17 07:28 1
  • Werbung
  • Profilbild Tenchman

    Hängt in meinem Fall auch von aktuellen Geldbeutel ab. Vorfüttern üblicherweise mit Gemisch aus Taubenfutter, Hartmais, Weizengrütze (saubillig) und nur wenig Boilies. Anfüttern dann mit einige Boilies mehr, Hanfsamen dazu und dafür weniger oder keine weizengrütze.

    Das zumindest ist die Strategie für Sommer. 😊

    23.08.17 10:51 2
  • Profilbild Tenchman

    Bei Schleien übrigens ähnlich, bloß mit Kanarienfutter statt Taubenfutter und Süßmais statt Boilies 😉

    23.08.17 10:56 0
  • Profilbild Stebo01

    Hallo zusammen

    ich koch den mais auch kurz auf dann in den Eimer 20 l mit wasser .vorsicht den eimer net so voll machen der mais Quillt auf . dann hau ich noch ein paar partikel dazu . paar boilies crushen und auch noch rein . dann futter ausbringen . und paar ganze boulies hinterher. bringt zum Anfang schon ein haufen weiss fisch . doch der futterplatz wird meist schneller gefunden kommt auf die grösse des Gewässers an um so grösser das wasser . da würde ich ein paar tage vorher füttern . immer um die selbe Uhrzeit ungefähr . würde noch hanf mit ins futter . wenn sie dann am futterplatz sind nur boilies . boilies sind halt unverschämt teuer . deswegen find ich kann man es mit mais genauso machen . und mit der futter menge bin ich recht sparsam soll ja keine sich kilo futter da im wasser vorsich hin gammeln . wenns dann ne guten spot hast und die karpfen das sind . dann läuft es meist .

    viel Erfolg und Petri heil

    Mit freundlichen Grüßen Stebo

    23.08.17 10:59 1
  • Profilbild FrischFisch

    Was soll ich als Köder verwenden?

    24.08.17 17:57 0
  • Profilbild Stebo01

    ich fische fast immer einen boilie der mit im futter war und einen boulie mit komplett andere geschmacks richtung . oder maiskette mit tigernuss . habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht .

    24.08.17 19:07 1
  • Profilbild FrischFisch

    ok

    24.08.17 19:13 0
  • Profilbild Stebo01

    wenn du das gewässer kennst und du weist wo kanten oder sandbänke ,Erhöhungen , krautkanten , übergang vom schlammigen boden zu kiesigen oder härteren sandboden sind . dann ist das schon ein grosser vorteil . je nachdem kannst du .

    24.08.17 19:17 1
  • Profilbild Stebo01

    dein futter an den kanten auf den sandbänken oder vor den krautkanten oder dahinter platzieren .

    24.08.17 19:39 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler