Beiträge

  • Profilbild Matthias Schöbel

    habe meinem sohn zum angeln lernen eine günstige angel combo im namenhaften angelladen gekauft ..rute und rolle für den preis ok aber dei mone kreuselt sich immer und springt andauernd von der link schnurr? wenn ja weleche soll ich nehmen ?

    28.08.21 20:54 0
  • Profilbild Erik_04

    Das ist oft so bei den Sets oder generell bei mono. Einfach mal auf die Wiese gehen und die Schnur gefühlvoll einwerfen mit etwas mehr Gewicht, dass sie sich streckt. Ansonsten kann es auch sein, dass einfach zu viel Schnur drauf ist. Wenn alles nicht hilft muss ne neue mono rauf. Welche man da nimmt, ist von der combo abhängig.

    28.08.21 20:57 0
  • Profilbild Matthias Schöbel

    danke guter tip aber wenn ich neue mone bräuchte ...welche empehlt ihr ...zum barsch und forellen angeln mit leichten posen an einer rellativ starken angel?

    28.08.21 21:03 0
  • Werbung
  • Profilbild Barschben

    Eine 0,22 er vom guten Hersteller , Shimano, Stroft…
    Das Kringeln kann auch an der billigen Rolle liegen, Schnurlaufröllchen ?, kein Wirbel vorm Spinner gehabt etc.

    28.08.21 21:08 0
  • Profilbild n17s

    Eventuell ist zu viel Schnur auf der Rolle… 🤔

    28.08.21 21:14 0
  • Profilbild Bhakesh

    habt ihr die Schnur selber aufgespult? kann sein das die drall drauf hat. passiert manchmal wenn man nicht aufpasst, auch bei "teuren" schnüren!

    28.08.21 21:21 0
  • Werbung
  • Profilbild Matthias Schöbel

    zu viel schnur ist glaub nicht drauf musste jedesmal min 5 meter wegen knoten weg schneiden ...und rolle zwar billig aber nich so schlecht ....habe noch kleine rolle mit dünne geflochtene drauf rumzi liegen ..aber zum leichten posen angeln noch nie ausprobiert ...kreuselt sich sicher nicht so oder was meint ihr

    28.08.21 21:22 0
  • Profilbild n17s

    An der Rolle denke ich, wird es nicht liegen.
    Also entweder Schnur schlecht oder vllt Drall drauf 😬

    28.08.21 21:28 0
  • Profilbild Bhakesh

    das geht auch! bei einer Fertigcombo wo die Schnur schon lange auf der Rolle ist und nicht bewegt wurde kann es vermehrt zu "Perücken" kommen. Mono hat nen höheren memoryeffekt und ist dann quasi schon sehr gekringelt wenn man sie auswirft. in dem Fall einfach Mal 30-40 abspulen und langsam durch die Seiten eines Katalogs einrollen. evtl mehrere Male wiederholen. kann was bringen! kommt aber letztendlich auf den Zustand der Schnur an..

    28.08.21 21:29 0
  • Profilbild n17s

    Bei Fluro ist das sogar noch extremer

    28.08.21 21:30 0
  • Profilbild Matthias Schöbel

    ok vielen dank für die guten tipps😁😉

    28.08.21 21:36 0
  • Profilbild Moderator

    Hi, ich hab den Thread mal zu "Kaufberatung gesucht" verschoben. (:

    28.08.21 22:19 0
  • Profilbild jannekoller7

    @matthihasschöbel also aufjedenfall mit Geflecht ausprobieren!!! Die kann sich nicht kräuseln.

    29.08.21 05:13 0
  • Profilbild Erik_04

    Naja, Geflecht und posenangeln ist sone Sache. Ich würde definitiv bei mono bleiben, da dein Sohn ja erst anfängt und Geflecht da nicht not tut.

    29.08.21 05:47 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Es gibt noch die Möglichkeit, die Schnur bedingt zu entdrallen.
    Erst einen Tönnchenwirbel ans Schnurende binden und dann einen Wirbel nachdem anderen einhängen.
    Einfach einen Wirbel an den anderen dran. 7 - 10 STK.
    Wenn verfügbar, am besten Kugellagerwirbel, die sich leicht drehen.
    Dann hängst du am Ende einen Haken ein, den du dann irgendwo an einem Baum/Holzpfosten oder ähnlichem gut befestigen kannst.
    Jetzt machst du den Schnurfangbügel auf, sicherst dabei die Schnur vorm runterspringen von der Schnurspule, mit der Hand, gehst langsam los und gibst dabei Schnur frei.
    So, dass sich nichts verkringelt und alles gestrafft bleibt.
    Nach 50 bis 70 m bleibst du stehen, schließt den Bügel und gehst mit der Rute auf Spannung.
    Nun kannst du die Schnur gefühlvoll dehnen in dem du die Rute leicht anhebst und danach lässt du durch absenken der Rute, die Schnur wieder entspannen. Mit Gefühl, nicht mit Gewalt "kaputt" dehnen.
    Einfach ein paar mal wiederholen.
    Durch die vielen Wirbel dreht sich die Schnur dabei wieder etwas aus.
    Das gleiche kannst du auch am Wasser machen, indem du den Drall raus wirfst. Dauert zwar länger, geht aber meiner Meinung nach noch besser.
    Gleicher Aufbau, mit 5-10 Wirbeln, nur das am letzten Wirbel ein Birnenblei eingehängt wird.
    Und dann einfach werfen, Wurf um Wurf, erst Vorsicht und kürzere Würfe und mit der Zeit immer weiter.
    Bis es besser wird und der Drall langsam verschwindet.

    Liegt es am memory effekt in der Schnur und sie springt wie eine Feder von der Rolle - macht einen steifen Eindruck und verdreht sich nicht in Schlaufen, wie es bei starkem Drall der Fall ist, würde ich die Schnur gleich gegen eine neue ersetzen.

    29.08.21 06:03 5
  • Profilbild Altangler

    1. Nie schlafe oder lose Schnur einkurbeln. Immer auf Spannung halten. 2 beim Rollen bespulen die Schnur in ein Katalog oder Telefonbuch legen die Kartusche mit der Schnur in ein Eimer und dann mit der Rolle einkurbeln. 3 Wenn die Schnur schon auf der Rolle ist und kein Ersatz dann (wenn es geht) die Schnur ohne Körper und Wirbel ect. In stark strömenden Wasser abspulen oder mit Boot rausfahren so das die ganze Schnur gestreckt im Wasser liegt und dann einkurbeln.

    30.08.21 08:43 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler